Axolotl Ei beschädigt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Axolotl Ei beschädigt

      Hallo ich habe ein Problem ich habe Axolotl Eier im Stadion von 9 Tagen sie zappeln auch schon und das Problem ist dass ein ei den ganzen geplatzt ist aus welchem Grund auch immer weiß ich nicht und das Axolotl Baby schwimmt halt jetzt schon frei da drin also liegt auf dem Boden aber zappelt noch was kann ich jetzt tun
    • Na es wird wohl jetzt nach 9 Tagen bereits geschlüpft sein. Die Schlupfdauer hängt ja u.a. auch mit der Umgebungstemperatur ab. Wenn es etwas kühler ist, dauert es, bis sie schlüpfen, etwas länger. Wenn jetzt einer von deinen Kleinen bereits geschlüpft ist, solltest Du anfangen ihn ordentlich zu füttern. Ansonsten wird er ziemlich schnell verhungern. Wenn Du ihn nicht aufziehen willst, dann einfach wieder zu den Eltern geben.
      Liebe Grüße, Katja
    • okay aber sieht mir irgendwie nicht aus als ob er schon bereit wäre zum füttern weil er hat auch noch keine Augen die man abzeichnen kann in dem Sinne und irgendwie habe ich auch das Gefühl dass er auf die Kim II noch nicht richtig voll entwickelt hat also ich weiß nicht so richtig weil wenn ich ihn bei den Eltern rein packe wird daher gefressen was will ich ja eigentlich auch nicht so richtig
    • Ich kann leider kein Foto sehen :konf:
      Wenn er nicht richtig entwickelt scheint, dann wird er es ohnehin nicht schaffen. Denn fressen sollte er dann schon etwas können, sonst verhungert er. Wenn er auf Dich ohnehin nicht gut wirkt, dann setze ihn zu den Eltern zurück und die essen ihn einfach auf, bevor er verhungert.
      Liebe Grüße, Katja
    • Liebe Christine,

      wenn ich Deine Vorstellung richtig gelesen habe, hast du einen Axolotl von 14cm.
      Wo kommen denn da die Eier her und möchtest Du züchten? Wenn nicht einfach alle Eier zurück ins Becken und der Natur Ihren Lauf lassen.
      Ansonsten hier im Aufzuchtbereich gut einlesen, auch was Futter mit Artemia usw. angeht.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • habe alles für die Zucht vorbereitet Artemia sind da Frostfutter für Babys auch Pellets auch aufzuchtsbecken mit durchlaufkühler ist vorhanden und was Mann sonnst noch so brauch arbeite mit Hamburger mattenfilter und habe spizellen korallengrund für die Kinder wenn sie dann größer sind das große Becken fast 450 l aber zur Aufzucht bekommen sie ein 200 l Becken ohne Grund mit 5 cm Wasserstand damit sie gut fressen können
    • Hi Christine,

      die Ratschläge, die du bei uns bekommen kannst, unterscheiden sich in manchen Punkten deutlich von dem, was man so unter Axolotlfreunden privat an Gerüchten hört oder von Fischfachleuten in Zoogeschäften. Unsere Ratschläge sind ausschließlich am bestmöglichen Wohlergehen der Axolotl orientiert.
      Du kannst hier in den entsprechenden Rubriken des Forums und auch an den verschiedenen Pinnwänden schnell die Vorgehensweisen lesen, die wir für die Aufzucht von Axolotln optimal finden.
      Wenn du auf den damit verbundenen Aufwand (häufige Wasserwechsel, Vorbereitung und Betrieb der Artemienaufzucht zur Fütterung kleiner Axolotllarven, Beschaffung und tägliche Reinigung von Aufzuchtboxen, Einkauf des späteren Aufzuchtfutters, Unterbringung der großgewachsenen Tiere usw. ... usw. ... ) noch nicht vorbereitet bist, würde ich dir dringend davon abraten, überhaupt jetzt schon Axolotl aufzuziehen. Das Humanste wäre in dem Fall, die Eier allesamt zu dem halbstarken Axolotl zu setzen und der Natur ihren Lauf zu lassen.
      Auf alle Fragen, die du zu den gelesenen Anleitungen hast, findest du hier erfahrene Forumsmitglieder, die dir gerne Auskunft und Hilfestellung geben. Und danach kannst du auf einer guten Grundlage entscheiden, ob, wann und wie wenige Axolotllarven du aus dem nächsten Eigelege aufziehen willst.

      LG Reinhard
    • Danke dir für deine schnelle Antwort ! Habe mich sehr sehr viel beschäftigt mit dem Thema und denke das ich das hin bekomme ! Ich habe wirklich alles vorbereitet und bin mir der Verantwortung vollstes bewusst! Ich freue mich auf den Nachwuchs und auf die Arbeit mit diesen außergewöhnlichen Tieren!
    • *schmunzel* .... jetzt haben sich unsere Posts sozusagen überschnitten.

      Du weißt offenbar schon viel und das ist ein guter Anfang. :thumbsup: Auch dein Verantwortungsgefühl verdient Respekt.

      Wir empfehlen aber z. B. die Aufzucht ab einer bestimmten Größe in entsprechend vielen kleinen Einzelboxen. Jungtiere werden hier nicht abgegeben, bevor sie 10 cm lang sind, das dauert also. Und für den Platzbedarf mehrerer Tiere (je nach Größe) in einem gemeinsamen Becken gibt es auch Richtlinien. Das müsste man noch mal durchrechnen.
      Wo sollen die Nachzuchten später leben, also wenn sie z. B. deutlich länger als 15 cm pro Exemplar werden usw. ?
    • OK, das ist eine Vorbereitung ;) .

      Bleiben jetzt noch die Fragen von Christina (genaue Vorstellung deines 14cm-Tieres und wieviele Eier?)

      und meine Fragen:
      Wieviel Erfahrung hast du bisher mit Axolotln bereits praktisch gemacht?
      Hast du vor regelmäßig größere Anzahlen von Axolotln nachzuziehen und zu vermarkten?

      LG Reinhard