Hilfe, wir brauchen dringend Rat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe, wir brauchen dringend Rat

      Hallo liebe Forengemeinschaft!

      Ich hoffe, ich schreibe hier an der richtigen Stelle.
      Wir brauchen dringend mal einen Rat oder Tipp.
      Wir kümmern uns zur Zeit übergangsweise um 8 (!) Axolotl, deren Halter Mitte Januar leider verstorben ist.
      Die Eltern meines Partners haben das Aquarium dann (aus der Not heraus) zu sich genommen, sind daraufhin aber (länger geplant) verreist.
      Alle jetzt Betroffenen haben vorher nie was mit den Tieren zu tun gehabt und kennen sich dementsprechend nicht aus. Wobei sie wohl auch im Vorfeld nicht so optimal gehalten wurden, wie ich aus meinen Recherchen hier schließe.)

      Wir sind für jeden Rat dankbar,
      viele Grüße,
      Anna
    • Zunächst würde ich einen BD Test machen und wenn der negativ ist, eine Anzeige hier im Bereich Axolotl Angebote, mit Bildern aufgeben. Eigentlich sucht immer jemand Axolotl. Wenn das Aquarium groß genug für so viele ist, kannst du das im Flohmarkt Bereich hier auch einstellen und darauf in den Anzeigen hinweisen. Wenn du Glück hast möchte jemand alles haben, hat vor ein paar Monaten bei jemandem funktioniert. :)
    • Steĺl doch die Tiere alle erst einmal hier vor. Vielleicht müssen sie dann auch in den Krankenbereich, das werden wir dann sehen. Auch das Becken in dem sie jetzt leben. Dann können wir Euch hoffentlich helfen.

      Die meisten werden schon wegen möglicher Krankheiten davor zurückschrecken, Tiere mit einer schlechten Vorgeschichte aufzunehmen, da sie so ihren eigenen Bestand gefährden.

      In jedem Fall würde ich die 8 nicht in einem Becken halten, sondern lieber einzeln in Boxen. Aber dazu dann mehr, wenn wir einen ersten Eindruck haben.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Meine Prioritätenliste für dich, HavAnna, sähe im Moment so aus:

      1. Schnellstmöglich Fotos (Becken + Tiere) und Beschreibungen (Filterung, Größen + Zustand der Tiere usw.) in der Rubrik Aquarien einstellen! Dann erfahren wir, auf was wir eingehen müssen.

      2. Sorge bitte dafür, dass im Aquarienwasser keinerlei Aufbereiter, Hilfsstoffe oder sonstige Chemikalien enthalten sind. Notfalls Wasser austauschen.

      3.Sorge bitte dafür, dass die Wassertemperatur nicht oberhalb von 20 °C liegt. 18 wären besser.

      Und dann kannst du hier auf kompetente Beratung vertrauen.

      LG Reinhard
    • Danke schonmal für die Antworten.
      Ich habe sie seit knapp 2 Wochen in Boxen, da der Nitritwert erhöht war und die Weißen schon recht gestresst aussahen (rötlich). Außerdem ist bei mind. 2 die Haut "komisch", bei einem hing ein Arm nur noch am Knochen runter (den haben wir nach Anleitung aus dem Internet selber abgeschnitten, damit er nachwachsen kann <X ) und viele haben schwarze Krallen.
      Ich habe daraus dann gleich ein Dauersalzbad gemacht, da das hier oft empfohlen wird und man da ja offensichtlich nichts mit falsch machen kann (wenn ich das hoffentlich richtig verstanden habe). Schwarze Fusseln gehen von den Füßen auch schon ab.
      Zudem kommt, daß sie von den Größen her nicht zusammen passen.
      Achja, es waren wohl auch 2 zuviel im Aquarium (150x50x40cm) und es gab keine Pflanzen.
      Im Wasser ist kein Aufbereiter oder Ähnliches und sie stehen im unbeheizten "Wohnkeller" (ca.16°C).
      Ein BD Test wurde sicherlich nie gemacht.
      Ich versuche spätestens heute Abend Fotos in der anderen Rubrik einzustellen und dann wohl auch gleich mal im Krankenbereich vorstellig werden. :/
      Viele Grüße!
    • Ergänzung für alle stillen Mitleser:

      Einem Axolotl einen Beinrest zu amputieren, ist meines Wissens nur in Notfällen hinnehmbar. Eine rechtlich einwandfreie Genehmigung dafür haben aber zumindest alle Tierärzte. Wer sich unsicher ist, ob sein Tierarzt genügend Erfahrung mit Axolotln hat, kann seinen Lotl fotografieren, auf dem Bild die optimale Trennstelle markieren (Das hat auch Hartmut schon manchmal für Forenmitglieder markiert) und damit dann dem Tierarzt zeigen, was er bitte erledigen möge.

      Schön, dass du dich so um den richtigen Umgang mit diesen Pflegefällen bemühst, Anna :thumbup: !
    • Danke, wir versuchen unser Bestes.
      Und sorry, wenn sich das leichtfertig anhörte. Das war wirklich ein absoluter Notfall.

      Ich habe grade gesehen, daß in meinem ersten Beitrag ein Satz abhanden gekommen ist. ?(
      Ursprünglich wollte ich gern wissen, ob wer einen Tipp geben kann, wo man die Tiere in gute Hände geben kann. Oder ob es sowas wie eine "Axolotl Auffang Station" gibt.?
      Dann geh ich jetzt zur anderen Rubrik und stelle Fotos ein.