Axolotlbecken riecht nach Umzug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Axolotlbecken riecht nach Umzug

      Hallo Zusammen,
      ich habe seit 2012 meine 3 Axolotl und eigentlich war immer alles gut.
      Ich bin jetzt umgezogen und von einem Mattenfilter auf einen Außenfilter umgestiegen, da das Aquarium jetzt im Wohnzimmer steht und ich das optisch schöner fand. (Aquariumgröße ist 100cmx50cmx50cm)
      Jedenfalls stinkt! das Aquarium echt hart... (Aquarium steht seit dem 1.8 Besatz ab 1.10)
      Die Wasserwerte sind nicht optimal, aber ok (Wasser ist in Hannover ziemlich hart) und ich habe schon mehrere Wasserwechsel durchgeführt, die den Geruch zwar kurzzeitig beseitigen, aber nach 1 Woche war er wieder da. Ich habe das ganze jetzt mal "ausgehalten" um zu gucken ob sich etwas am Geruch ändert (letzter WW war am 26.12), aber dem ist nicht so. Es sieht auch immer leicht schimmelig auf dem Boden aus (weiße Spinnenfäden).

      Habt Ihr evtl. eine Idee woran das liegen? Ist der Neue Filter nicht "stark" genug, das ist ein EHEIM eXperience 250 (für 250 Liter)
      Ich hab auch das Aquarium und den neune Filter an geimpft aus meinem alten HMF.

      Besatz ist aktuell 3 männliche Lotl 6,5 Jahre, 1 lebende Apfelschnecke + Massen an Babyschnecken, 2 Neons
      Pflanzen: Wasserpest und 3 Mosbälle (alle anderen überleben nicht lange, da die lotl sie ausbuddeln oder sie einfach absterben :( )
      Bodengrund: Feiner Kies
      Einrichtung: Kalkstein, deko Steine, Sprudelanlage (läuft tagsüber)
      Temperatur: 17°

      Wasserwerte würde ich heute Abend nachreichen wenn gefordert.

      VG
      Marvin
    • Bitte auch mal den Filter ausliefern. Wasser mal eine Minute auffangen und das ganze mal 60 Minuten. Ausserdem alle Parameter zum Becken. Und in jedem Fall Bilder :foto:
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Vielleicht hast Du auch Gammelstellen drin oder "Stinkehöhlen". Die hatte ich auch mal, da stand einfach so viel Wasser drin, die Löcher waren nicht groß genug, sodass das Wasser nicht zirkulieren konnte. Ich habe sie dann mit Epoxydharz ausgegossen, das hat geholfen.


      MarvinK schrieb:

      was genau meinst du mit ausliefern und 60 Minuten auffangen?
      Hier hat wohl der Fehlerteufel zugeschlagen und gemeint war "auslitern", also abmessen, wieviel Liter Wasser in 60 Min. durch den Filter gehen.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Kurzer Tip zum Auslitern: wenn man 1 Min. das Wasser auffängt, ist das schon ne Menge. Da braucht man schon ein sehr großes Gefäß.
      Ich mache das nur 10 Sec., messe den aufgefangenen Inhalt aus, rechne dann hoch auf 1 Min und danach auf 1 Stunde. Ist gleichzeitig ein wenig Gehirntraining. ;)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Christina schrieb:

      wo wohnst Du in Hannover?in Hannover gibt es Unterschiede in der Wasserqualität je nach Stadtteil.
      Hi,
      In der Südstadt, - Marienstraße.
      Das Wasser ist schon extrem Kalkhaltig.

      Ich werde das Auslitern heute mal machen und euch die Ergebnisse mitteilen, bin gestern leider nicht mehr dazu gekommen.

      Danke für die ersten Tipps.

      VG
      Marvin
    • Hallo
      stinkt nach was genau? Ein AQ kann maximal etwas erdig riechen. Meine riechen eher nach nix ( zumindest das Wasser selber nicht ) und ich hab echt schon mal das Wasser aus der Anlage getrunken weil ich so von den Werten gedacht hab das es nicht schlimmer ist als mittleres Leitungswasser in DE ^^ War aber eher nen Spaß aber das Wasser hat quasi wie normales Leitungswasser geschmeckt :D

      Ich selber finde es extrem sportlich wenn die Tiere noch in einem Becken sind das 'suspekt' ist. Ich würde sie erstmal rausholen und die Situation klären.

      Wenn das Becken seit August läuft ( und die Axls nicht direkt mit eingezogen sind sondern es eine Einlaufzeit gab ) sollten die Werten natürlich nicht schlecht sein...was meint denn 'nicht optimal'?? Animpfen kann man zwar machen aber bringt eher nicht so viel!

      Fotos sind das hilfreichste denke ich aber Fragen dazu:

      Wie 'fein' ist denn feiner Kies? Wenn es eher SAND ist ---kann schon sehr leicht gammeln
      Filter ist für mich zumindest grenzwertig von der Größe bei 250L Aquarium sind 250l Filter bei Axls eher überfordert
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Könntest du auch noch mal ein Bild von oben machen? Ich habe den Eindruck das recht viel an Steinen/Deko auf dem Boden liegt. Das erschwert natürlich auch die Reinigung des Bodengrundes.
      Nimmst du regelmäßig alles hoch und grubberst den Boden durch? Wie oft wechselst du wieviel Wasser?
    • Ich denke die dunkle Schicht vorne ist Gammel...der Boden muss wirklich dringend komplett durchgemulmt werden ...also Lotl raus und wirklich so lange mulmen und wühlen bis es praktisch nicht mehr wirklich dreckig ist...danach muss denk ich das Becken mindestens 14 Tage Erholungspause haben...also die Molche im Boxenstop und Werte kontrollieren.
      LG
      Hawki ( Marcus )