Schmodder in den Schläuchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schmodder in den Schläuchen

      Es ist zum Verzweifeln. Vor einer guten Woche fiel mir auf, das ziemlich viele Schwebeteilchen im Wasser waren. Ich dachte, zu viel Mulm, also WW und durchmulmen, obwohl eigentlich noch gar nicht dran. Gesagt/getan. Während der Reinigung Pumpe + DLK aus. Nach der Reinigung alles wieder in Betrieb. Und dann dachte ich, ich spinne: aus dem Ausströmerrohr rieselte es große Flocken und das Becken sah aus, wie eine Schneekugel !! =O Schnell erstmal alles wieder aus und nachdenken.
      Ich hatte das Becken ja erst kürzlich neu aufgesetzt und mit dem alten Filtermulm angeimpft. Hmmm vielleicht zu viel davon ?
      Lösung: ein Nylonstrumpf über den Ausströmer und den Dreck auffangen. Das praktiziere ich nun schon eine Weile. Im Wasser kommen zwar keine neuen Schwebteile an, aber heute habe ich entdeckt, dass die Schläuche alle mit dem Zeugs verschmutzt sind. Der DLK also sicherlich auch. 8o Ich fürchte, dass mit dem "rausfiltern" wird wohl nix.
      Ok, ich werde morgen versuchen, neue passende Schläuche zu bekommen, eine Reinigung mit Bürste ist nahezu ausgeschlossen, da meine Schläuche viel zu lang sind.
      Und jetzt muss ich nochmal fragen, wie ich am besten das Zeugs aus dem DLK herausbekomme. Einfach mit einem Trichter Wasser einfüllen und den Auslauf in einen Eimer? (oder besser auf den Balkon? ...pssst ....)
      Und dann frage ich mich natürlich, wo das Zeug plötzlich herkommt. Hab ich vielleicht wirklich mit zu viel Mulm angeimpft?
      Die Wasserwerte sind top: Nitrit 0, Nitrat zwischen 5 und 10, Ph um 7.5.
      Sorry für soviel Text, aber ich wollte das ein wenig verständlich rüberbringen. ... :huh:
      Und ich freue mich auch schon auf die ganze Arbeit ... :wacko:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Danke. Dann wohl besser kleinere davon. Die müssen ja auch wieder rauskommen. Mal schauen, ich würde sie lieber direkt kaufen, statt bestellen. Wer weiss, wann die sonst ankommen. Toll, dann weiss ich ja auch, wie ich den Tag morgen rumkriege. Soll ja nicht langweilig werden. :whistling:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hallo und VORSICHT !!
      Nachdem wir ja NICHT wissen wie die innere Struktur der Rohre im Wärmetauscher ist ...würde ICH das so nicht wirklich machen weil wenn es doof läuft da die Kugeln nachher drinnen hängen bleiben könnten und dann ist der DLK im Eimer weil verstopft.
      Ich kenne die Kügelchen weil ich selber mal Gastro gemacht habe und halte das vom Ansatz schon für möglich und vermutlich wird das auch gehen aber aus den oben geschriebenen Gründen würde ich das nicht machen.

      Zu den Verschmutzungen ... Habt ihr denn keine Schlauchbürsten? Man will doch nicht immer neue Schläuche kaufen :( Zumindest würde ich das nicht wollen weil nämlich meine 3 Meter Schlauch schon ganz schön viel Knete gekostet haben in der Dicke UND sie echt schwierig zu bekommen waren (für Titan 1500 ist das schon ganz schön dick---22/27 oder so)
      Ich würde mir also Schlauchbürste in der richtigen Dicke besorgen und dann die Schläuche reinigen. Dann würde ich Wasser mit einer Pumpe (im Zweifel halt auch der Filterpumpe des Aquariums) durch den DLK schicken in mir mal anschauen was da so rauskommt. Ich selber würde das Wasser leicht erwärmt da durchpumpen, wobei das ja nur dann funktioniert wenn man ne separate Pumpe vom Filter hätte weil durch einen Aussenfilter würde man natürlich KEIN warmes Wasser pumpen um nicht die lieben Bakterien zu schädigen.

      amazon.de/JBL-Doppelte-Schlauc…lauchb%C3%BCrste+aquarium
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Puuuh - das wäre schief gegangen!!! Ich hatte auch angenommen, die Kugeln für den DLK zu verwenden.
      @Roughhawk mit einer Bürste für die Schläuche wird das wohl nix. Die sind echt laaaaang, da der DLK gute 2 M vom Becken weg steht.
      Der Zulaufschlauch hat bestimmt 4 M da komme ich mit einer Bürste nicht hin.
      Ich weiß, das die Dinger teuer sind, aber was soll ich machen?
      Muss nur versuchen, die HEUTE noch aufzutreiben. Wie wir wissen, stehen die Feiertage vor der Tür und dann ist alles zu. :whistling:
      Und ich will, das das Becken wieder normal läuft.
      Ich habe noch eine 2. Kreiselpumpe, die ich zum Ausspülen für den DLK anschließen kann. Dann also mit warmen Wasser. Das macht Sinn.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Klingt gut - weiß nur nicht, ob ich das hinkriege. Auch die Kette muss ja einmal durch. Ich denke, da ich ohnehin alles auseinander nehmen muss, dass ich für die 1.Hilfe neue Schläuche besorge und werde die alten nicht entsorgen und mich dann in aller Ruhe und Gelassenheit mit dem Thema Bürste und Kette auseinander setzen. :rolleyes:
      Wichtig ist vor allem, den DLK sauber zu kriegen, sonst nützt das alles gar nichts. :huh:
      Ich hatte auch was mit Backpulver gelesen. Macht das Sinn? Löst das die Verschmutzungen? Ich könnte die Lösung einbringen und in der Zeit, die ich für Ab-und Anbau der Schläuche brauche, einwirken lassen.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich würde den DLK wie gesagt mit warmem Wasser spülen. Das ganze dann auch gerne vorwärts und rückwärts und man könnte zB Zitronensäure zugeben. Ich würde da nichts mechanisches machen ausser vielleicht wieder die Schlauchbürste mal vorsichtig reinfummeln.
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Naja, Backpulver wäre genauso "mechanisch" wie Zitronensäure ;) Aber Du hast Recht. Pulver könnte verklumpen. Im Haus hab ich beides.
      Sorry für die dumme Frage: was meinst Du mit vorwärts und rückwärts? Rückwärts = Wasser am Ausgang (out) einfüllen? ?(
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • So, bin von meiner Einkaufstour zurück.
      @Denni den Tip mit dem Draht hatte ich vorhin auch noch bekommen. :D
      Also ist das meine Beute: eine (zwar recht kleine) aber passende Bürste und eine kleine Rolle stabiler Draht. :banane:
      Hatte schlauerweise einen Schlauchrest mitgenommen für die Grösse der Bürste ;)
      Kostenpunkt für alles, rd. 10 €

      Also, wer Langeweile hat, ist herzlich eingeladen .... :glup:
      Marcus muss ja ohnehin noch auf das neue Becken warten. ... :frech:
      Den DLK werde ich dann wohl mit der Zitronensäure spülen.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich denke, das bekomme ich hin.
      Bin nur nicht selbst auf die Idee mit dem Draht gekommen ... :whistling:
      Mit einer Kette ginge das bei der Länge auch nicht.
      Heute wird das aber nix mehr. Da ich das Ausströmerrohr ja mit dem Strumpf (es leben die Nylons... :lach: ) überzogen habe kommt auch kein Schmodder mehr ins Becken. Dafür plätschert mein sonst so schön leises Becken jetzt.
      Ist ja schon etwas Aufwand und nicht auf die Schnelle gemacht.
      Aber dafür ist das erforderliche Equitment ja jetzt da. :banane:

      Nun warte ich noch auf die zahlreichen Anmeldungen zum Helfen. :glup:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Den Kühler spülen wir auch mit warmem Wasser durch. Dafür ist die Kreiselpumpe gut geeignet. Ein Schlauch rein in einen Bottisch und einen raus aus dem Bottich. Einfach im Kreislauf. Und zwischendurch das Wasser wechseln.

      Die Schläuche werden bei uns auch mit der Bürste gemacht. Am besten über der Badewanne. Da kann man auch noch gut nachspühlen.

      Ach und noch ein Tip: ich nehme eine Nylons, sondern Babysöckchen. Die ganz dicken. Da bleibst auch gut der Mulm hängen. Lasse sie aber maximal 24 Stunden dran, da sich im ungünstigsten Fall auch mal eine Kahmhaut bilden kann.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Hmmm ... der Tip mit dem Kreislauf beim Spülen klingt gut. Leider hab ich nur 10 Ltr Eimer. Ich habe keine Ahnung, wie viel Wasser in den DLK passt. :konf:
      Mein Plan ist, ein Eimer Wasser, Kreisepumpe anschließen und den Auslaßschlauch auf den Balkon. Tschüß Schmodderwasser. Nachteil: ich muss ständig einen neuen Eimer parat halten.
      Wenn ich einen Kreislauf herstelle, dann kreiselt doch auch der Schmutz . ?( :keineAhnung:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!