Blaualgen oder harmlose Algen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blaualgen oder harmlose Algen?

      Hallo zusammen

      Beim heutigen Blick ins Aquarium ist mir aufgefallen, dass es an teils Pflanzen dunkelgrüne, bis fast schon schwarze Beläge /Algen hat. Habe mir hier im Forum auch einige Beiträge angeschaut und ein paar Bilder (auf denen es Blaualgen sind), sehen den Algen im Lotl-Aquarium leider sehr ähnlich...Darum meine Frage: Sind das Blaualgen ?

      In der Hoffnung auf eine schnelle Antwort und schon einmal lieben Dank

      Daniela



      IMG_2048.jpgIMG_2049.jpgIMG_2051.jpg
    • Mist...oke, danke für deine Antwort.

      Das heisst also, Tiere raus in Boxen mit frischem Leitungswasser (nur Wasser oder muss ich noch aufsalzen?).
      Aquarium komplett abdunkeln für die Dunkelkur?
      Was muss ich denn alles aus dem Aquarium rausnehmen? Also die Höhlen raus und z.B. Abbacken? Was ist mit dem Filter (betreibe einen HMF), lass ich den einfach weiterlaufen?

      Liebe Grüsse
    • Hallo Daniela
      Nur die Tiere raus nehmen. Alles andere kannst du drin lassen.
      Der Filter muss unbedingt weiter laufen, die Wasseroberfläche muss in Bewegung sein.
      Das Aquarium abdecken, am besten mit Pappe. Damit wirklich kein Lichtschein rein kommt.
      Das für erstmal 7 bis maximal 14 Tage und alle 3 Tage mal einen kleinen Blick ins Aquarium ob es schon langsam zurück geht.
    • Hab da was vergessen.
      Nach der Dunkelkur solltest du auf jeden Fall einen großen Wasserwechsel machen, weil durch die Algen eine sehr hohe organische Belastung stattfindet.
      Falls Pflanzen kahler geworden sind dann ist das kein Problem, sie erholen sich schnell wieder bei normaler Beleuchtung.
    • Bitte bei einer Dunkelkur darauf achten, das das Becken absolut abgedunkelt ist. Darum auch nicht alle paar Tage schauen. Das bisschen Licht reicht den Blaualgen schon zum Überleben. Mach 14 Tagen sollte es dann gut sein.

      Weitere Infos findest du mit der Suchfunktion von der Startseite aus.
    • Da habe ich einen Einwand, wenn die Blaualgen schon nach einer Woche verschwunden sind, warum sollte man es dann noch weiter verlängern, damit schadest du dann nur den Pflanzen Katrin.
      Da schadet dann ein kurzer Blick nicht, robuste Pflanzen überstehen die 14 Tage aber jeder Stängelpflanze brichst du damit das Genick, da sind dann 14 Tage zu hart.
    • Blaualgen, richtiger Cyanobakterien, geben Giftstoffe an das Wasser ab. Das macht die Axolotl krank. Sie können z.B. entzündete Füsse bekommen.
      Ehe ich also immer wieder aufflammende Cyanobakterien im Becken habe, verzichte ich lieber auf die eine oder andere Pflanze.
      An verschiedenen Stellen wird zu 14 Tagen geraten.

      Letztlich ist es jedem User selbst überlassen was er wie macht. Das können und wollen wir nicht kontrollieren. Wir können nur raten. Darum auch immer der Hinweis, sich über die Suchfunktion einzulesen. Dann kann jeder eine eigene Entscheidung treffen.
    • Darüber bin ich informiert aber überall wird nur bis zu 14 Tage geraten aber nicht direkt zu 14 Tagen.
      Steht auch nichts von in Dorothee seinen Aufzeichnungen.

      Und wenn immer wieder Cyano aufflammt dann sollte man sich Gedanken machen und die Ursache finden warum das immer wieder passiert, also Wasserwerte kontrollieren.
    • Danke für eure Hilfe :)

      Tiere sind evakuiert, aquarium ist abgedunkelt,mein freund bastelt gerade noch die letzten "Lichtecken" zu :)
      Zum Thema 14 oder 7 Tage...: wenn ich nach, sagen wir einmal 7 Tagen nicht reinschaue, weiss ich ja gar nicht, ob sie weg sind :)
      Ich werde mir aber trotzdem eure Erfahrungen zu Herzen nehmen und wenn ich nach 7 Tagen reinschaue, dann, wenn es draussen dunkel ist und gamz schnell.

      Liebe Grüsse
    • Hallo ihr Lieben

      Ich habe gedacht, ich hänge gleich ans Thema hier wieder an, anstatt ein neues zu eröffnen, da es um die gleiche Frage geht...Ich habe heute im Aquarium wieder komische Stellen an den Pflanzen bemerkt. Anders als beim letzen Mal wirken sie schwarz / bräunlich/gräulich und nicht ins Blaue/Grüne. Sie sind jedoch auch "fusselig", also sehen so pelzig aus...
      Habe schon nach Pinselalgen gegoogelt, kann da aber nicht wirklich den Vergleich ziehen. Hat jemand von euch auch solche Stellen gehabt? Was ist das?

      Liebe Grüsse

      Daniela (mit viel Hoffnung, dass es nicht wieder Blaualgen sind...)

      IMG_2082.jpgIMG_2084.jpgIMG_2086.jpg
    • Na wie Blaualgen aussehen, weiß Du ja nun leider.

      Hier tippe ich eher auf Braunalgen bzw. Kieselalgen. Die sind nur lästig. Hast Du direkte Sonneneinstrahlung oder sind dir durch die Dukelkur viele Pflanzen eingegangen? Braunalgen entstehen meist, wenn ein Nährstoffüberschuss da ist. D. h. sie mögen Sonnenlicht und Nährstoffe. Also viele Pflanzen einsetzen und evtl. weniger Futterreste liegen lassen.
      Die Braunalgen kannst Du von der Scheibe mit einem Scheibenmagneten entfernen und von den Pflanzen mit einem Aquarienhandschuh. Den gibt es im Fachhandel, damit die Blätter vorsichtig abstreifen, was dann noch im Wasser schwimmt, kannst Du mit einem neuen, feinen Käscher gut abfischen. Eine gewissen Menge an Braunalgen gehören aber im Biotop Aquarium dazu.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Puuh, danke, da bin ich aber beruhigt :)
      Also um das an den Scheiben und das braune auf den Pflanzen habe ich mir keine Gedanken gemacht, eher das Pelzige. Aber in diesem Fall wieder was Neues gelernt :)
      Direkte Sonneneinstrahlung verhindern wir durch Rollos, die unten sind. Pflanzen sind einige wenige eingegangen, haben aber danach auch wieder viele neue eingesetzt, scheint jedoch nicht viel zu nutzen. Futterreste lassen wir nie liegen. Würde es auch etwas bringen, wenn wir Kothaufen schneller absaugen?
      Dann werde ich in den Zooladen gehen und mir einen Aquariumhandschuh besorgen. :)
    • Das kommt auf die Menge des Kots an. Ich schiebe den, wenn ich ihn sehe gerne mit einer Pinzette, die ich nur dafür benutze, in Richtung der Wasserpflanzen, als Dünger. Wie groß sind denn Deine Tiere. Evtl. fütterst Du zu viel und nicht alle Futterreste sieht man immer, da die ja auch gerne zermatscht werden oder auch mal in die Pflanzen fallen.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Wenn die Tiere bereis 23cm groß sind, brauche sie nur noch einmal die Woche Futter. :thumbup:

      Hast Du irgend was an der Beleuchtung geändert? ev. die Beleuchtungszeit oder sonst was? neue Lampe etc...
      Braunalgen/Kieselalgen haben leider mehrere Ursachen. Eine davon Nährstoffüberschuss, der nicht nur von
      ev liegen gebliebenen Pellets, sondern wenn man öfters als notwendig füttert auch von den dann vermehrten
      Ausscheidungen. Es ist aber nicht notwendig bei normaler Fütterung den Kot abzusaugen, sonst fehlen den
      Pflanzen der wenige Dünger den sie bekommen (da wir ja nicht düngen dürfen) und den Bakterien Futter.

      Kieselalgen bilden können sich auch bei zu geringer oder zu starker Beleuchtung bildenn, hier muß man halt
      herausfinden ob es damit zu tun haben könnte. Wie lange und womit beleuchtest Du denn ??
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Elke schrieb:

      Wenn die Tiere bereis 23cm groß sind, brauche sie nur noch einmal die Woche Futter. :thumbup:

      Hast Du irgend was an der Beleuchtung geändert? ev. die Beleuchtungszeit oder sonst was? neue Lampe etc...


      ...
      Kieselalgen bilden können sich auch bei zu geringer oder zu starker Beleuchtung bildenn, hier muß man halt
      herausfinden ob es damit zu tun haben könnte. Wie lange und womit beleuchtest Du denn ??
      Danke für alle eure Antworten, die Benachrichtigungen sind leider in meinem Spam-Ordner gelandet, weshalb ich sie erst jetzt per Zufall gesehen habe. :)

      Oke, dann werden wir den Fütterungsrhythmus noch einmal verlängern.
      Als Beleuchtung haben wir die Aquael LEDDY Slim Sunny 32 Watt / Farbtemperatur ist 6500 Kelvin. Die Lampe haben wir seit Beginn (Dezember 2017). Zu Beginn hatten wir jeweils von ca. 09.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 19.00 Uhr Licht an. Haben dann umgestellt, da wir viele grüne Algen hatten (glaube ich, ist schon ein Zeitchen her) und hatten danach von 09.00 - ca. 15.00 Uhr, dies ging lange Zeit gut. Als das momentane Algenproblem schlimmer wurde, haben wir wieder umgestellt. Momentan läuft die Lampe von 09.00 - 12.00 und von 14.00 - 18.00 Uhr.