Was ist das für ein Tier?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist das für ein Tier?

      Es kommt wirklich selten vor, dass ich für meine Lotl Bachflohkrebse im Handel erhalte.
      Daher greife ich zu, wenn ich welche bekommen kann.
      Gestern hatte ich (schon das 2. Mal in 2 Wochen) das Glück.
      Und bevor ich hier Schimpfe bekomme: jetzt ist auch erstmal Schluß mit den BFK. ;)

      Jedenfalls habe ich nach dem Umfüllen in sauberes Wasser einen blinden Passagier entdeckt und habe überhaupt keine Ahnung, wer, bzw. WAS das ist.
      Sieht aus wie ein kleiner Ast und ist farblich in Tarnfarbe, an einigen Stellen silbrig.
      Vorne schauen Fühler, ein kleiner Kopf und ein paar Beinchen heraus.
      Bei Erschütterungen (z.B. Bewegen der Schüssel, in der sich das Tierchen gerade befindet) wird alles sofort nach innen gezogen, kommt dann aber recht schnell wieder zum Vorschein.

      Was ist das für ein Tier und was mache ich denn jetzt damit?

      P1040782.JPG

      P1040770.JPG
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Im Internet habe ich gelesen, dass diese Fliegenlarven auch an Molche verfüttert werden können.
      Gilt das auch für unsere Lotl? Dann würde ich sie eiskalt ins Becken geben .. X/

      Einen Tümpel zum Aussetzen habe ich hier leider nicht zur Verfügung.
      (Der wäre bei der anhaltenden Trockenheit wohl ohnehin längst nicht mehr da.)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Sooo, hab mich jetzt schlau gelesen. Für eine Verfütterung an meine Lotl müsste ich den Köcher entfernen. 8| Kommt nicht in Frage! Ausserdem sieht die fertige Köcherfliege sehr interessant aus.
      Lösung: ich habe eine Arbeitskollegin mit Gartenteich. Und dorthin wird die Larve umziehen müssen. Davon weiss meine Kollegin zwar noch nix, aber sie ist ganz sicher damit einverstanden. ^^
      Problem: ich sehe sie erst am Mittwoch und hoffe, dass die kleine Larve so lange bei mir noch durchhält.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Also, für alle die es interessiert:
      Die kleine Köcherfliegenlarve zieht am Mittwoch in den Gartenteich meiner Arbeitskollegin um. Dort ist sie auf alle Fälle besser aufgehoben, als bei mir in der Schüssel.
      Die Entwicklung bis zur fertigen Köcherfliege dauert bis zu 1 Jahr. D.h. die bevorstehenden Wintermonate sind von der Natur ohnehin mit eingeplant.
      Viel Glück, kleine hübsche Larve. :thumbsup:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ohje, ich habe schon wieder einen blinden Passagier. Dieses Mal bei den Wasserflöhen für meine ZKF.
      Da ich nicht weiß, was es ist, hab ich's erstmal separiert.
      Das Tier ist schwarz, etwas größer als ein Wasserfloh, sehr, sehr aktiv und damit nur schwer zu fotografieren.
      Vielleicht kann es trotzdem jemand identifizieren? Weiß nicht, ob ich das verfüttern kann. Im Zweifel geht's wieder in den Gartenteich meiner Arbeitskollegin.

      20190616_155727.jpg
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich hab keine Ahnung was das sein könnte...

      Wenn das Tier aus dem Teich bei deiner Kollegin stammt kann es gerne dahin zurück. Ansonsten, bei Futterlieferung aus dem Zoohandel, wäre ich mit sowas vorsichtig. Ist es kein einheimisches Tier, kann es so leicht zu einer Faunaverfälschung kommen.
    • Gib das Bild doch mal in eine Suchmaschine, vielleicht findet sich ja was bei Tante Google. Mich erinnert es an eine vollgesaugte Zecke :cursing:
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Das Tier kommt ja aus der Zoohandlung. Ich hatte es als "Beilage" bei den Wasserflöhen.
      Das die Leute in dem Laden das kennen, möchte ich bezweifeln. Die verkaufen nur ...
      Und in den Gartenteich käme es, wenn ich weiß was es ist und falls es als Futter für die Frösche nicht geeignet ist.

      Mit Tante Google kann ich mal probieren. Wobei ich nicht weiß, ob das Foto gut genug ist.
      Das Tier ist nahezu ununterbrochen in Bewegung.

      Eine Zecke? 8o Können die denn im Wasser überleben?
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Super, danke. :thumbsup:
      Das könnte wohl passen. Hab gerade versucht, etwas genaueres herauszufinden. Leider ist Google da nicht besonders auskunftsfreudig.
      Wassermilbe scheint auf jedem Fall eher zu passen, als Zecke.
      Das Foto ist ja auch sehr stark vergrößert. Das Tier selbst ist nur geringfügig größer als ein Wasserfloh.
      Hmmm - Milben sind parasitär. Dann werde ich sie wohl oder übel töten müssen. Ins Becken zu meinen Fröschen kommt sie besser nicht.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich habe ja auch nie gesagt, dass es eine Zecke ist, nur dass es mich an eine vollgesaugte Zecke erinnert :saint:

      Das sagt Wikipedia zu Zecken: Die Zecken (Ixodida) sind eine Ordnung der Milben (Acari), die der Überordnung Parasitiformes zugeordnet werden.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ich muss ja zugeben, dass das Foto wohl auch etwas verfälscht.
      Und Zecken überleben sogar 3 Wochen im Wasser, wie ich vorhin dazugelernt habe ... ;)
      Jetzt muss ich mir nur überlegen, wie ich dass Tier wieder loswerde.
      Am besten, ich bring's wieder zurück (Scherz).
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hamburger Axolotl schrieb:

      Jetzt muss ich mir nur überlegen, wie ich dass Tier wieder loswerde.
      Wenns eine Milbe oder Zecke sein könnte würde ich die Feuerbestattung (Feuerzeug) wählen... damit sichs garantiert nicht weiter vermehrt!

      Am besten schaust due dir deine Wasserflöhe auch nochmal genauer an, weil Milben können ja echt winzig sein (frischgeschlüpft) und die möchtest du bestimmt nicht bei deinen Fröschlis haben! ;)
    • MichaM. schrieb:

      Am besten schaust due dir deine Wasserflöhe auch nochmal genauer an, weil Milben können ja echt winzig sein (frischgeschlüpft) und die möchtest du bestimmt nicht bei deinen Fröschlis haben! ;)
      Ohje, klingt nicht gut. :huh:
      Es ist übrigens tatsächlich eine Wassermilbe. Hab ein sehr aktuelles Youtube-Video dazu gefunden. Das Vieh verhält sich exakt genauso ( kann den Link leider nicht kopieren).
      Noch hab ich sie ja separiert und hoffe noch, dass sie von selbst stirbt. Es mag doof klingen, aber ich tue mich schon schwer damit, Tiere zu töten. :/
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hi,

      ich bin ja auch mal Stadtkind gewesen, aber jetzt auf dem Land, habe ich so einiges dazu gelernt. Dank den freilaufenden Katzen haben wir schon einiges an Getier im Haus gehabt. Und wenn Du erst mal massig Zecken aus dem Fell gezogen hast, machst Du auch mit denen kurzen Prozess. :droh:
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Ich rezitiere auch zur Zeit eine Art Mantra, indem ich mir immer wieder sage: es ist ein Parsit ... 8| Aber dennoch ist es ein Lebewesen .... vertrackte Situation. :/

      Klar, wenn ich irgendwelche Viecher aus dem Fell meiner Katzen sammlen würde, hätte ich mit dem kurzen Prozess auch keine Probleme.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!