Garnelen aus Schaubecken füttern?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Garnelen aus Schaubecken füttern?

      Hey Leute, und zwar betreibe ich schon seit einigen Jahren ein kleines 60P Schaubecken mit einem inzwischen ziemlich großen roten Zwerggarnelen bestand. Diese habe ich von einen befreundeten Züchter der seine Tier regelmäßig auf alle möglichen Krankheiten testet. Nun besteht meine Frage darin:
      Ich würde gerne ein paar davon zu meinen zwei Lotis umsiedeln. Jedoch dünge ich mein 60P regelmäßig da die Pflanzen ihre Nährstoffe brauchen. (Nur das kleine Becken, das große meiner Lotis ist nur reines Leitungswasser komplett Chemie frei)
      Nun hatte ich etwas bedenken das evtl. die Garnelen etwas von meinem Düngmittel an die Lotis abgeben könnte?
      Bzw. Ist mein Vorhaben überhaupt sinvoll? Ja ich weiß das die Garnelen wahrscheinlich nicht lange im großen Becken überleben könnten :essen:
    • Also mein Guppy, Zwerggarnelen, PHS Nachzuchtbecken ist komplett Chemiefrei. Hab da null Probleme mit den Pflanzen. Von da kommen Tiere ins große Becken. Mit der Chemie wäre mir unwohl bei den Axolotl. Mein Bestand ist aber auch von mir BD frei getestet.
    • Meinst du mich?
      Die Tiere im Nachzuchtbecken kamen aus BD freiem Bestand hier im Forum, danach kamen die zu "vielen" zu den Axolotln und die wurden dann nochmal negativ getestet. Direkt kann man wohl nur testen wenn ein Tier zu Exomed geht, das dann dort getestet wird. Das war mir zu ;(
    • Also der Züchter hat mir eigentlich auch die BD freiheit versichert, wie genau er das getestet hat hab ich nicht nochmal nachgefragt. :/

      Zum Thema Garnelen sich auch anfällig für Chemie: Also meine Vertragens ganz gut.
      Düngen tu ich mein kleines Becken mit Eisen und NPK was soweit ich weis für Nitrat, Phosphat und Kalium steht.
    • War so allgemein vor mich hingefragt :D
      Aber ich weiss die Antwort inzwischen und extra eine dafür töten wäre mir nix. Und dann hat die vielleicht nicht mal BD aber eine Schwester o.ä. schon... und mir tun sie auch leid, wenn sie verputzt werden. Sind so kleine friedliche Tiere ;(
      Liebe Grüße, Katja
    • Ich wäre in dem Fall trotzdem vorsichtig weil die Garnelen schon sehr belastet sind mit den chemischen Zusätzen.
      Ich würde da kein Risiko eingehen.
      Eventuell wenn die Tiere über eine Quarantänezeit in normales Leitungswasser legen, damt die Chemie abgebaut wird.
      Falls das überhaupt realisierbar ist und es was bringt. Ich glaube da sollten dann lieber Profis etwas zu sagen als wir Laien.
    • Um gotteswillen ich will meine Lotlis nicht unnötig gefährden. Deswegen hab ich den Beitrag hier verfasst und nicht einfach will ausprobiert.
      Ich hab nur festgestellt das meine zwei es lieben ihr essen zu jagen und wollte den zwei ne Freude machen. Wenn es jedoch durch meine Dünger bzw. die evtl. nicht eindeutlige BD freiheit eine gefährdung für die zwei sein sollte, lass ichs natürlich bleiben.

      Das sind die zwei Dünger die ich benutze
      Dateien
    • Bisher sind bei mir nur Guppys und PHS rüber gewandert. Die Garnelen sind mir noch viel zu wenige zum umsiedeln. Das dauert noch ewig. Allerdings überleben die Guppys und PHS im großen Becken hervorragend und vermehren sich auch da. :D Irgendwann sinds überall zu viele :lach:
    • Von Dünger im Aquarium hab ich null Ahnung. Ich persönlich würde eher, wenn sich wirklich ein Nährstoffmangel zeigen würde, Bömbchen der Axolotl ins kleine Becken zu den Pflanzen legen. Aber wie gesagt, meinen Pflanzen im kleinen Becken gehts ohne alles super.
    • Ausreichend Nährstoffe sollten deine Pflanzen im kleinen Becken auch von den Fischen bekommen. @Teal'C

      Die Dünger kenne ich, die stehen hier unter anderem auch rum. Ob es gut oder schlecht für deine Axolotl ist, das kann ich dir nicht mit sicherheit sagen, ich spreche nur aus meinem Bauchgefühl heraus und da würde ich keine Tiere an Axolotl verfüttern die egal mit welchem Düngesystem in Berührung kamen. @AbadGamerGirl
    • Ich würde keine Garnelen aus dem Schaubecken ins Lotlbecken nehmen. Mir wäre die Gefahr zu groß, dass die Lotl dann auch Dünger aufnehmen.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ich möchte auch davon abraten. Man weiss nicht, wie viel Dünger sich in den Tieren angesammelt hat. Du könntest nur ein separates Düngerfreies Becken einrichten und dort die Garnelen reisetzten. Dann kannst Du den Nachwuchs vergesellschaften.

      Übrigens: meine Becken düngen sich auch selbst und die Pflanzen im Guppybecken, da leben auch die Schnecken und Garneelen, wachsen extrem. Ist ein richtiges Biotop, bei dem alles verwertet wird. Da ist kein Dünger nötig.

      BD wird nur über die Lotl getestet.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^