Hilfe!!!!! Mückeninvasion im Lotl-Keller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe!!!!! Mückeninvasion im Lotl-Keller

      Ich brauche dringend mal Eure Ratschläge,

      wie die Überschrift verrät, haben sich bei uns die Mücken im Keller ausgebreitet. An sich kein Problem, wenn sie mich in Ruhe lasse würden. Machen sie aber nicht :cursing: :cursing:

      Insektizide gegen die Plagegeister verbieten sich natürlich von selbst, da sie Becken offen stehen und das Zeug natürlich auch da hinein gelangen würde. Ich überlege jetzt mir so eine Lampe zuzulegen, die die Mücke anzieht und verdampft. Zisch und weg. Aber wie sieht es da für undere Tierchen aus? Ich müßte sie ja irgendwo aufstellen oder hinhängen und rundrum sie die Aquarien? Ist ja ein völlig ungewöhliches Lichtspektrum.

      Das nächste Problem habe ich selbst. Die Biester haben mich zum Fressen gern. Am Wochenende habe ich mir mal locker so 25-30 Stiche eingehandelt. Haupsächlich an den Beinen. Natürlich juckt das. Und bei mir bilden sich auch immer recht große Quaddeln. Irgendwann kann ich dann nicht mehr und fange an zu kratzen. Natürlich auch beim Schlafen.

      -Kühlgel hilft nicht. Davon wird nur die Pharmazeutische Industrie reich.

      -Medikamnte also Tropfen helfen etwas, dauert aber, bis sie wirken und dann ist der Stich schon aufgekratzt.

      -heiße Löffel-Methode: habe ich inzwischen auch schon versucht. Hilft zumindest vorübergehend, aber nicht langfristig.

      Ich rede hier nicht von 1-2 Mücken, die würde ich ja noch vertragen. Es ist ein ganzer Schwarm. Und ich traue mich schon kaum noch runter. Die biester stechen durch den Stoff meiner Hosen durch. Ich bin echt schier am verzweifeln.

      :sufl: HILFE :sufl:
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • Oh, Du Arme 8|
      gegen den Juckreiz kenne ich essig-saure Tonerde (gibt's in der Apo, ist flüssig).
      Vertreiben lassen sollen sich Mücken mit Lavendel oder Zitronenmelisse.
      Bei Deinem Befall wird das wohl eher wenig bringen. :wacko:
      Diese Insektenlampen machen m.E. doch gar nicht so ein helles Licht. Versuchs doch erstmal mit einer zum Testen, wäre nur schade, wenn auch nützliche Insekten da reinfliegen. :keineAhnung:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich hatte letztes Jahr das Problem im Wohnzimmer und nach kurzer Zeit ist mir aufgefallen dass diese Viecher ihre Eier ins Becken gelegt haben.

      In meinem Aquarium waren viele schwarze Mückenlarven und diese fiesen Viecher haben sich im Bodengrund verbuddelt :cursing: ich bin dann ewig mit Mulmglocke da gestanden und hab jeden einzelnen abgesaugt 8| das war echt ne sch.... Arbeit. Meine zwei haben die natürlich nicht gegessen weil die viel zu klein waren als Futter.

      Danach hat es sich dann etwas beruhigt.
      Schau mal in deinen Becken nach ob das bei dir auch der Fall ist :konf:
    • Bezüglich der Stiche würde ich die chemische Keule rausholen und mir vom Hausarzt eine Kortison-haltige Creme verschreiben lassen (etwas mit mehr Wumms als das was man rezeptfrei in der Apotheke kaufen kann).

      Auf Reisen schütze ich mich vor den Mikrovampieren immer mit stichdichter Kleidung, das wäre vielleicht eine schnelle Lösung, damit Du nicht überall gestochen wirst. Langfristig müßten die Viecher ja dann "verhungern" wenn sie Dich nicht anzapfen können (zumindest können sie sich dann nicht mehr fortpflanzen, weil ja nur die Weiber stechen um dann Eier produzieren zu können).

      Wie hilfreich diese Lampen sind weiß ich nicht, ich würde vermutlich meine geliebten Garagenspinnen in den Keller umsiedeln und hoffen, dass sie die Stechviecher fangen.

      Liebe Grüße
      Sarah
    • Essig-saure Tonerde habe ich zwar noch nicht versucht, aber halt die die ganze Batterie an Cremes, die es frei verkäuflich gibt. Auch Rivanol, das Zeug, das so fürchterlich färbt. Da bei Stichen im Fussbereich leider immer der ganze Fuß für mehrere Tage dick wird. Da passt ein Schuh mehr. :( Das mit dem Hausarzt werde ich mal versuchen. Mal sehen ob meine Ärztin mir etwas verschreibt. Bin da etwas skeptisch.

      Die Lampe habe ich vielleicht noch da. Muß mal später auf den Dachboden. Nützliche Insekten habe ich keine im Keller. Ausser den Heimchen bei den Molchen und einige Regenwürmer. Ansonsten habe wir noch Zitterspinnen, also Weberknechte. Die dürfte das Licht weniger stören. Unsere Kellerspinnen, (Wolfsspinne) habe ich erfolgreich vertrieben. Die haben mich leider immer erschreckt. Draußen dürfen sie natürlich leben. Aber im Keller: eindeutig nein.

      Die Becken mulme ich regelmäßig um. Aber da achte ich weniger auf Mückenlarven. Die Larven würden mich jetzt gar nicht mal stören, würden da nicht dann irgendwann mal die Plagegeister schlüpfen.

      Werde mich nachher, wenn ich wieder runter muß, erst mal mit Mückenspray eindieseln. Ich hasse das Zeug. Die Arme müssen aber frei bleiben, da ich ja im Becken hantieren muss.

      Wo gibt es diese stichdichte Kleidung? Ansonsten muß die Anglerhose erst mal reichen. Dann sind die Beine und das Hinterteil schon mal geschützt. Ist aber auch keine Lösung. :konf:
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • Stichdichte Kleidung gibt es in Outdoor-Läden, entweder online oder vor Ort. Damit die Arme verschont bleiben kannst Du Dir vielleicht lange Veterinärhandschuhe besorgen (die Dinger, die bis zur Schulter hochreichen). Durch Plastik stechen die Mücken sicher nicht durch :)
    • Ansonsten fallen mir nocb so Klebestreifen ein an denen die Mücken hängen bleiben.

      Wenn ich viele Mückenstiche hab funktioniere ich meine Heuschnupfenallergietabletten um. Hilft.bei mir immer ganz gut.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Ohje, du Arme :knuddel

      Gegen den Juckreiz und sie Schwellungen mache ich gerne Quark- oder Buttermilchwickel.
      Die ziehen die Wärme und lindern etwas den Juckreiz durch die Kälte. Einziger Nachteil- man stinkt wie eine alte Meierei :whistling: .

      Klebefallen können über den Becken die anfliegenden Mücken abfangen. Lichtfalle würde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    • Also Lichtfalle steht schon mal fest. Muss aber erst wieder besorgt werden.

      Wickel gehen nur, wenn ich zu Hause bin.

      Die Allergietabletten: gibt es die frei verkäuflich? Sitze sowieso gerade in der Klinik und die hat auch eine Apotheke. Könnte ich mit nehmen.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • Hallöchen,
      versuch mal

      Apis melificia D4 (aber nicht wenn du eine Bienengiftallergie hast)
      und Staphisagria D4

      Von den Globolies dreimal täglich einige nehmen.

      Apis hält einen Großteil der Mücken ab zu stechen und das Staphisagria hilft das man nicht so darauf reagiert.


      Dann mach Fliegengitter vor die Fenster das keine Mücken mehr reinkommen können. Entweder mit Rahmen oder wenn es so Kellerfenster mit Gitter sind dann klemm zwischen Gitter und Rahmen die Fliegengitter aus Draht. Dann kannst du die Scheiben ganz normal öffnen. Aber die Insekten bleiben draußen.
    • Es gibt von Fenistil auch Tabletten gegen Allergien (jedefalls gab es die mal). Das könnte gegen das Jucken und die Quaddeln helfen. Ich habe die eine zeitlang mal gegen meinen Heuschnupfen genommen, aber der nette Nebeneffekt war, dass Mückenstiche nicht mehr gejuckt haben.
      Wie du die Biester effektiv aus dem Keller vertreiben kannst weiß ich leider auch nicht :(
    • Also gegen die Mückenstiche selbst fällt mir auch nicht mehr ein, als schon genannt wurde.

      Eine solche Mückenlampe hatten wir auch, die hilft richtig gut. Ist halt etwas eklig, wenn die Tierchen gebruzzelt werden, aber die Klebestreifen mit den toten Tieren dran finde ich noch schlimmer. Ich würde trotzdem noch eine Zitronenmelisse vor die Fenster stellen, evtl. auch einen "Strauß" mit Walnußlaub, das war bei uns früher immer im Kinderzimmer und hat die Biester abgehalten.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ich kenn ansonsten nur noch so ein Duftöl das heisst Citronella das soll laut meinen Kunden auf der Arbeit wunderbewirken, hab es selbst aber noch nicht versucht :konf: wie heisst denn noch mal der Hersteller, mein Kaffee muss erst wirken 8| Ah Primavera heisst das glaub und davon das citronella.

      Allergie Tabletten helfen auf jeden Fall kann ich mich bei mir auch noch gut erinnern aber die haben mich immer so extrem müde gemacht dass man nichts mehr mit mir anfangen konnte 8| seit dem lebe ich ohne Tabletten.

      Ich glaub dieses Jahr sind die Viecher echt ne Katastrophe genauso wie läuse an den Pflanzen da werd ich auch gerade verrückt
    • Das Citronella-Öl habe ich früher auch verwendet. Es hat erstaunlich gute Ergebnisse gehabt, gerade wenn man schweißtreibende Arbeiten zu erledigen hatte. Ich hatte es mir in Parfümfreie Bodylotions gemischt. Irgendwie war aber eines Tages das Citronella alle und Eincremen ist nichts für mich. Aber es hat ja mal geholfen.

      Also werde ich mich mal wieder mit allen wichtigen Dingen ausrüsten.

      Auf Medikamente werde ich versuchen vorerst zu verzichten.

      Ich möchte mich aber bei allen für die Ratschläge bedanken. Kann ja jeder mal gebrauchen, auch wenn man mal so von einem Schwarm dieser Biester heimgesucht wird.

      Zumindest zählt die Devise: vorbeugen ist besser als heilen.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^