Ein paar Fragen :)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein paar Fragen :)

      Hallo zusammen, ich hätte da noch ein paar abschließende Fragen und wurde mich über eine Antwort sehr freuen.
      1. Wo finde ich einen passenden Züchter, bzw. gibt es hier im Forum auch irgendwo so eine art Züchterliste, die ich bisher noch nicht gefunden habe ?
      2. Muss ich bei der Filterauswahl bedacht vorgehen oder funktionieren die meisten Innenfilter ?
      3. Sollte man/muss man regelmäßig den PH-Wert bzw. andere Inhaltsstoffe im Wasser messen ?
      4. Sollte man neugekaufte Tiere immer unter Quarantäne stellen, selbst wenn sie von einem seriösen Züchter kommen ?
      5. Wo kann man Pellets am günstigsten kaufen ?
      Danke an alle die sich Zeit nehmen meine Fragen zu beantworten
      Liebe Grüße
    • 1: Verzeichnis der Hobbyzüchter und Axolotl Kleinanzeigen: Angebote
      2: Von Innenfiltern raten wir ab, da sie eine zu kleine Filterfläche haben und zu viel Strömung erzeugen. Besser sind HamburgerMattenfilter oder Außenfilter. Im Forenshop findest du da einiges und es steht dabei für welche Becken sie geeignet sind.
      3: In der Einlaufphase des Beckens sollte man alle 2 Tage spätestens den Nitritwert messen. In Krankheitsfällen ist der pH, GH, KH,Nitirt und Nitrat wichtig. Wenn das Becken stabil läuft muss man nicht mehr messen. Man sollte aber wissen, wie die Werte bei einem normalerweise sind.
      4: Wir empfehlen die Tiere noch einige Wochen in Quarantäne zu halten, da es bei der Quarantäne auch drum geht, dass ein Umzug für die Tiere Stress bedeutet.
      Durch die Änderung der Wasserwerte hat das Tier zusätzlich "zutun" und ist anfälliger. Deshalb ist das Immunsystem nicht genauso leistungsfähig und Krankheiten mit denen das Immunsystem sonst leicht fertig wird kommen hoch. In einer einfachen Plastikbox mit täglichem Wasserwechsel und Schrubben ist die Keimbelastung deutlich geringer, als im Aquarium mit einem eigenen Bakterienmileu. Auch wenn die Tiere vorher kern gesund sind, können ihnen in der Situation auch normalerweise harmlose Keime wie Hydrophila Probleme machen.
      Um dem Tier die Gelegenheit sich einzugewöhnen zu geben, empfehlen wir 6 Wochen Quarantäne.
      5: Günstig ist nicht immer gut. Für Axolotl gibt es nur eine geeignete Pelletvariante. Und zwar die Axobalance von aquaterratec. Alles andere ist umdecklariertes Mastfutter. Pellets findest du auch im Forenshop.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)