Hilfe, soviele Informationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe, soviele Informationen

      Hallo,
      wir sind neu hier und schon ziemlich verzweifelt bzw. ratlos ?( .
      Wir haben uns vor 6 Wochen für Axolotls als neue Familienmitglieder entschieden (zu unserem bestehenden Zoo: 6 Meerschweinchen in Außenhaltung, Achatschnecken im Terrarium, Hund und Katze wahlweise auf dem Sofa oder im Bett :D , Scalare im Aquarium - Spielwiese meines Mannes).
      Auch deshalb, weil es hieß, Axolotl seien nicht allzu kompliziert in der Haltung. Aber mittlerweile bezweifle ich das massiv ;( . Wir haben gelesen und uns massenhaft Infos eingeholt (komischerweise die meisten wiedersprüchlich :konf: ). Dann unser Aquarium gekauft (80x50x50), Axocravel als Bodengrund, Tonröhren zum verstecken, echte Pflanzen (kaltwasser geeignet und nicht allzu lichtverliebt), Innenfilter (ich weiß mittlerweile, daß ein Außenfilter besser wäre -ist in Arbeit), Lüfter zum Kühlen (Durchlaufkühler ist wahnsinnig teuer =O ). Alles brav im Forenshop bestellt.
      Das Aquarium haben wir 5 Wochen einlaufen lassen und dann die kleinen Drachen geholt.
      Die paddeln jetzt drin rum und sehen eigentlich ganz zufrieden aus. Fressen und machen Häufchen 8o .
      Wenn ich jetzt aber hier im Forum ein bischen rumlese, wird mir Angst und Bange. 1000 Sachen, die man falsch machen kann. Angefangen vom falschen Futter, über falsche Einrichtung bis hin zu falschen Wasserwerten, Krankheiten, falsche Einrichtung, falsche Technik im Aquarium und und und.
      Renne ständig zum Becken um zu gucken ob sie noch leben, messe quasi stündlich die Wasserwerte und mache mich richtig verrückt. Mein Mann schüttelt nur noch den Kopf :/ (seiner Meinung nach, können Axos nicht so empfindlich sein, wenn sie wochenlang in Plastikboxen überleben können. Muss sagen, das verstehe ich auch nicht so ganz :konf: ).
      Ich hatte noch nie Wassertiere :keineAhnung: und tu mich deshalb entsprechend schwer.
      Sorry für den langen Text. Vllt. gibts den einen oder anderen, der uns Anfänger ein bischen beruhigen kann :whistling: .
      LG
      Lyra
      P.S. Wahrscheinlich ist der Post auch in der falschen Ecke gelandet, dann auch dafür sorry (falsch ist grad mein Lieblingshasswort :D )
    • Hallo Herzlich Willkommen , ja wenn man vorher an den falschen Stellen Infos bekommt, kann man viel falsch machen, aber ganz so viel ist doch gar nicht falsch. :knuddel
      Innenfilter ist wegen der geringen Oberfläche bei den Hinterlassenschaften der Axolotl nicht Ideal. Gut sind Eck HMF oder Außenfilter. Stündlich messen ist nicht nötig. Wenn der Peak noch nicht war 1x täglich und bei steigendem Nitrit evakuieren, dann weiter messen 1x. täglich. Auch wichtig die Temperatur, nicht über 20 Grad. Aber ihr scheint doch bisher gar nicht so viel falsch zu machen :tat:
    • Liebe Lyra,

      du musst dir wirklich nicht so viele Sorgen machen. Am Anfang ging es mir ähnlich wie dir, aber wenn man ein paar grundlegende Dinge beachtet sind Axolotl tatsächlich ziemlich pflegeleicht.
      Wenn du willst, stell dein Becken doch hier mal im Forum vor und du wirst ein gutes Feedback bekommen, ob und was du - außer dem Filter - noch ändern könntest.

      Die Wassertemperatur ist natürlich sehr wichtig. Je nachdem wo dein Aquarium steht solltest du vielleicht über die Anschaffung eines Durchlaufkühlers nachdenken.

      Ansonsten: Ruhe bewahren und bei Fragen gerne hier im Forum fragen. Hier wird dir immer geholfen.

      VG
      Kirsten
    • Okay, zu allererst ... ganz ruhig.... ich hab auch zum allerersten mal ein Aquarium und hab mich davor total "schlau" gemacht und im Endeffekt doch so vieles mega falsch.

      Aber, siehe da, meine Babys hassen mich auch noch nicht.

      Ich hatte bis vor kurzem sogar den falschen Bodengrund drinn und der flog am Wochenende hochkant raus, denn der versaute meine Werte.

      Am Anfang hab ich auch quasi ständig gemessen und mein Mann hat mich für bescheuert erklärt. Aber man lernt mit der Zeit dem Wasser zu vertrauen.
      Und du siehst es deinen Tierchen an, wenn etwas nicht stimmt. Aber ich gerate auch immer noch in Panik wenn nur etwas nicht so ist, wie es normal sein sollte.

      Gerade muss ich damit kämpfen, dass sie in der Box zwischen leben, (weil das Aquarium sich pendeln muss) und mich meine eine immer total hilflos anschaut, in der Ecke sich aufrecht stellt und ich höre sie Quasi wie sie wimmert "Nimm mich raus Mami"

      Ja, das machen die Süßen mit uns.

      Wenn deine Wasserwerte bisher soweit im Grünen waren, sind sie das auch bestimmt jetzt noch. Klar hast du mehr Verschmutzung, aber glaub mir, das liest sich alles schlimmer als es wirklich ist.

      Liebe Grüße
      Mandy
      Was wir machen, definiert nicht, wer wir sind!
      Uns definiert, wie gut wir uns aufrappeln, wenn wir gefallen sind.
    • Danke erstmal für die beruhigenden Worte. Vllt. trauen wir uns morgen doch auf unseren Ferientagesausflug ;) . Wassertemperatur liegt bei 19-20 grad; Aussenfilter kommt am Donnerstag; Wasserwerte sind ok. Ich hänge mal ein paar Fotos an. Bin für jeden Tip dankbar :rolleyes: .
      Dateien
    • Auf den ersten Blick sieht es doch gut aus :) .
      Mach dich nicht verrückt, es ist ja nicht euer erstes Aquarium ( Skalare)... wenn die Wasserwerte wirklich stimmen und die Temperatur ok ist, kann nicht viel schief gehen :knuddel .

      Macht morgen euren Ausflug und gut ist's.

      Wie misst du die Wasserwerte? Stell sie hier doch mal ein.

      P.S. Ich lasse das ganze mal in die Einrichtungsecke verschieben. Da ist es besser aufgehoben.
    • Hallo
      ich find das Becken jetzt auch erstmal okay ... nach meiner Meinung sollte man aber für erwachsene Lotl'n die Größe auf 100X40X40 erhöhen aber das stellen wir mal wieder in Frage wenn es denn soweit ist denke ich. Zur Temperaturkontrolle würde ich sagen das nen Lüfter (oder auch mehrere) bei Extremsituationen nicht leisten können was sie sollen. Für ein recht kleines Becken bis 200 Liter ist nen Kühler nun auch nicht sooo teuer! Krankheitsbehandlung wegen zu hoher Temperatur wird ganz schnell teurer als ein Titan 200 (wenn wir mal bei einem Becken 100X40X40 davon ausgehen auf der komplett sicheren Seite zu sein vielleicht Titan 300 wobei der mit so 120 Litern im Becken nicht zwingend nötig ist ;) ).

      Also wie schon paar mal geschrieben ...Ruhe bewahren, Temperatur gut im Auge behalten und evtl. drauf vorbereiten einen DLK zu beschaffen -- also 300Eurokracher zusammensingen :D
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Das vorhandene Becken hat bereits eine Grundfläche von 80*50=4000, der Kauf eines 100*40=4000 Beckens würde keine Veränderung erzielen.

      Im Vergleich zu dem Vorhanden 80*50*50=200000 würde sich das Wasservolumen sogar verkleinern 100*40*40=160000.

      Grüße
      ...Only well-made things can endure time....
    • Lyra Bellaqua schrieb:


      Wenn ich jetzt aber hier im Forum ein bischen rumlese, wird mir Angst und Bange. 1000 Sachen, die man falsch machen kann. Angefangen vom falschen Futter, über falsche Einrichtung bis hin zu falschen Wasserwerten, Krankheiten, falsche Einrichtung, falsche Technik im Aquarium und und und.
      Liebe Linda,

      herzlich willkommen in meinem Club der Cyberhypochonder :lach: :lach:
      Ich habe am Anfang auch den Fehler gemacht und alles aufgesaugt, was ich im Krankenboard und an Problemen so finden konnte und war ganz panisch, aber wenn Du das mal in Relation setzt, ca. 11.000 Mitglieder und was dann alles im Krankenboard zu finden ist => einfach nicht verrückt machen lassen.

      Deine Tierchen sehen gut aus, sie fressen, sie verdauen, sie scheiden aus, sie reagieren auf ihre Umwelt und machen Euch Freude :sup:

      Das Becken ist von der Grundfläche groß genug und wenn es erst mal stabil läuft würde ich nicht unbedingt etwas ändern. Bei Axolotl ist die Grundfläche wichtig nicht unbedingt das Wasservolumen. Das Volumen ist dann wieder wichtig, wenn es um die Entscheidung von Filter und evtl. Durchlaufkühler geht. Ich würde vielleicht noch ein paar mehr Pflanzen einsetzen, vor allem bin ich ein Freund von Moosbällen, die fangen Nitrat auf und meine Süßen legen da gerne mal das Köpfchen ab.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Lyra Bellaqua schrieb:

      Wir haben gelesen und uns massenhaft Infos eingeholt (komischerweise die meisten wiedersprüchlich ). Dann unser Aquarium
      Außerhalb des Forums gibts leider zuviele falsche Infos. Und selbst hier im Forum muß man bei der Suche aufpassen, daß man sich in neueren Foren beliest, denn das Forum besteht inzwischen so lange, daß es im Laufe der Jahre immer wieder neue Erkenntnisse gab. Darauf sollte man unbedingt achten und deshalb auch keine zu alten Seiten aktivieren und dort Fragen stellen. Lieber einen neuen Thread aufmachen wenn man so gar nicht fündig geworden ist. Suche aber immer von der Startseite aus ausführen.
      Also nicht wundern wenn es auch hier im Forum widersprüchliche Angaben gibt, das ist bei der Länge des Bestehens nicht ungewöhnlich. Zeigt eher, daß sich das alles weiterentwickelt hat :thumbsup: Notfalls eben nachfragen...

      Lyra Bellaqua schrieb:

      Wenn ich jetzt aber hier im Forum ein bischen rumlese, wird mir Angst und Bange. 1000 Sachen, die man falsch machen kann. Angefangen vom falschen Futter, über falsche Einrichtung bis hin zu falschen Wasserwerten, Krankheiten, falsche Einrichtung, falsche Technik im Aquarium und und und.
      Das richtige Futter, was insbesondere die Pellets betrifft ist schon mega wichtig. Im Handel angebotene Sorten sind in der Regel umdeklariertes Fischmastfutter. Das hier aus dem Shop ist von Ernährungsexperten in Bezug auf unsere Tiere abgestimmt worden vor einigen Jahren und hat eine Entwicklungszeit von nahezu 1,5 Jahren hinter sich :thumbup:

      Und ansonsten wird sich auch bei Dir der Info-Djungel bald lichten und Du weißt was gut ist und was nicht.
      Also nicht verzweifeln, einfach auf das hören (lesen) was geantwortet wird, bzw. auf den neueren Seiten hier beschrieben ist.
      Weiterhin viel Spaß :thumbsup:
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • So ihr Lieben, eine kurze Zwischenmeldung Ferientagesausflug gestern war toll und natürlich lebten auch die Lotls noch als wir abends nach Hause kamen . Habe jetzt nach Rücksprache mit meinen ❤-Menschen eine Durchlaufkühler aus dem Forenshop bestellt (dafür krieg ich nix zu Weihnachten ). Und einen Eheim Aussenfilter hatte der Beste aller Ehemänner auch noch noch in seinem Fundus. Der wird am We ordentlich gereinigt und dann sollte es den kleinen Drachen an nix mehr fehlen. Aber bestimmt kommt trotzdem noch die eine oder andere Frage .
    • :sup:
      Zumindest kannst Du dich an Weihnachten an glücklichen, gut gekühlten Axolotl erfreuen :lach:
      Und wenn es klappt, haben sie vielleicht das Becken mit kleinen weißen Kügelchen dekoriert :lach: :lach: :lach:
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Lyra Bellaqua schrieb:

      (dafür krieg ich nix zu Weihnachten ).
      :lach:

      Mist, wir sollten bei uns das mit den Geschenken wieder einführen..... Jedes Jahr ein neuer Lotl :konf:

      Oder nur zwei drei aus verschiedenen Beständen, dann brauch ich nur ne Geburts/Babystation

      Vielleicht sollte dann doch erst ein größeres Haus her.... Oh man oh man

      :lach:
      Was wir machen, definiert nicht, wer wir sind!
      Uns definiert, wie gut wir uns aufrappeln, wenn wir gefallen sind.