Kühlung in Boxen - ein kleiner Tipp

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kühlung in Boxen - ein kleiner Tipp

      Ich lese hier öfter, dass Mitglieder aktuell Probleme haben ihre Boxen-Lotl zu kühlen, wenn kein Keller zur Verfügung steht.
      Ich habe es, als ich noch in meiner Dachgeschosswohnung gewohnt habe immer folgendermaßen hinbekommen:

      Die Box am besten auf Fliesen stellen, falls das möglich ist, dann dicke Kühlakkus von außen direkt an die Seiten der Boxen stellen, dahinter je Seite eine Standard Kühltüte aus dem Supermarkt und außen rum etwas, um alles zu stabilisieren. Das hält die Boxentemperatur sicher unter 20 Grad, auch an einem langen Arbeitstag. Davor und danach muss man natürlich die Akkus wechseln. Und nehmt wirklich die dickeren Kühlakkus (ca. 3-4 cm), nicht diese dünnen, die man meistens hat.
      Viele Grüße von Kirsten mit Bonki Bonkers, Happy, Käptn Krümel, Murky und Urmel aus dem Ei
    • Wer ne Styropor-/Kühlkiste hat, kann auch die Box da rein stellen und Kühlakkus in die Box.
      Am Besten nen Handtuch zwischen Box und Akku.

      Die Tiere bekommen da genug Sauerstoff, auch bei geschlossener Box.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Axolotl sind keine Fische
    • Lyliana schrieb:

      Das war meine nächste Überlegung, war mir aber nicht sicher ob die Wände dann zu kalt sind falls sie daran kommen?
      Ich denke nicht. Außerdem können sie ja von der Wand weggehen und sich in die Mitte setzen. Sie sind zwar nicht die schlausten Tierchen, aber das traue ich ihnen schon zu.
      Viele Grüße von Kirsten mit Bonki Bonkers, Happy, Käptn Krümel, Murky und Urmel aus dem Ei
    • Ah weil da die Akkus dann am Boden sind? Und der Kontakt dann doch zu arg ist?

      Denn Teslie schreibt an den Seiten braucht man es nicht, da kein Dauerkontakt dann wäre?

      Hab ich das soweit richtig verstanden?
      Was wir machen, definiert nicht, wer wir sind!
      Uns definiert, wie gut wir uns aufrappeln, wenn wir gefallen sind.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher