Axolotl mit neurologischen Störungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Axolotl mit neurologischen Störungen

    Hat jemand Erfahrungen mit Lottis, die neurologische Störungen haben? Meine Lotl-Dame krampft immer wieder und mir zerreißt es das Herz, es mit anzusehen. :/
    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
  • Bitte das Tier in eine Box und diese dann in den Kühlschrank. Danach bitte einen Thread im Krankheitsboard erstellen. Dabei bitte alles vollständig ausfüllen und Bildern einstellen, auch vom Becken. Außerhalb des Krankheistboardes gibt es keine Antwort bei kranken Tieren.
    Viele Grüße, Hartmut

  • Das Thema läuft bereits im KB. :whistling: Ich hatte gehofft, ein paar Hinweise zu bekommen. So konnte ich z.B. nirgends etwas dazu finden, ob die Tiere in der Lage sind, solche Störungen wieder zu regenieren. ...
    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
  • Wir hatten und haben immer noch ein Tier, das Störungen im Nervensystem hatte. In enger Zusammenarbeit mit Christina haben wir es mit Globulies behandelt. Es war sehr langwierig,aber der Herr hat es gut überstanden und ist wieder fit. Ich weiß zwar nicht, wie und was die Homöopatischen Mittelchen bewirken, aber habe schon des Öfteren festgestellt, dass es bei einigen unserer Tiere anschlägt. Wenn es Menschen wären, würde ich darauf nicht so vertrauen, aber Axolotl wissen ja nicht, was man ihnen in die Box tut. ;)
    LG Ines ;)

    Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

    Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



  • Hey, das klingt ja sehr gut. Ich würde einfach ALLES versuchen, meine Kleine wieder gesund zu bekommen. Leider ist Christina z.Zt. nicht online. Mein TA hat geraten, ein spezielles Vitamin B-Komplex zu geben. Das kann ich nur leider nicht auftreiben. :/
    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
  • Also ich habe auch einen kleinen Kämpfer Zuhause der nicht aufgibt. Er hat wahrscheinlich neurologische Schäden durch Bakterien. Er hält den Kopf schief, ist fast dauerhaft gekrümmt und dreht sich im Kreis. Er kann sich nur drehend fortbewegen, aber er frisst und kackt. Kommt auf seine Art von A nach B und bekommt es ab und an hin sein Futter selbst zu suchen.(sonst gibt es halt gezielt Regenwürmer)
    So geht es schon seit nem Jahr. Er hatte zwischendurch sogar einen Verbiss und selbst den regeneriert er problemlos.

    Das einzige Problem was ich mit ihm immer mal wieder habe, ist, dass er sich hin und wieder auf den Rücken dreht und selbst nicht wieder zurückfindet. Am Anfang haben wir alle 2 Std. nach ihm geschaut, aus Angst, dass er kollabiert, aber selbst das ist jetzt entspannter und passiert nicht mehr so häufig.

    Also Resümee: sie können es packen, schau dir einfach den Lebenswillen an ;)
    Liebe Grüße :kiss: