Keibutzu mit einer Mitbewohnerin

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Keibutzu mit einer Mitbewohnerin

    Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig. Ich habe mir ein ausgewachsenes Männchen zu gelegt, er was seid ungefähr 2 Monate nach sein schlüpfen allein in ein Becken mit ein paar Guppys in sehr schlechter Haltung. Ich hatte schon mal gesagt, dass mein süßer blasen am Mund hat, deswegen hatte ich bei 3 Tierärzten angerufen und gefragt ob es ansteckend sei. Sie sagten es sei alles soweit in ordung und ich sollte es beobachten ob es schlimmer wird oder nicht, naja sie waren sehr unfreundlich, wen ich das mal so sagen darf. Ich beobachte es jetzt schon seid 1 Woche, seid er bei mir ist und es ist nicht schlimmer geworden aber auch nicht besser. Er ist jetzt alleine in den Becken, also keine Mitbewohner. Er kommt mir etwas einsam vor und wollte fragen ob ich ein 2 rein setzten sollte? die Ärzte sagten so es sei kein Problem, also kan ich ihnen doch vertrauen oder?. Ich weis jetzt auch gar nicht wie er reagiert, wen ich ihn jetzt ein anderen Axolotl rein setze. Wie alt er genau ist weis ich nicht, Der vor Hälter konnte es mir nicht sagen. Ich bin noch etwas unerfahren und bin auf Hilfe einer Freundin die mehr Erfahrung hat und Ärzten angewiesen wenn ich nicht weiter weis. ?( :konf: :?: :!:
  • Da du mit dem Tier im Krankenboard bist, würde ich erstmal abwarten was bei dem BD Test herauskommt und wie es dort weiter geht. Desweiteren muss dein Becken erstmal einfahren und fertig sein. Dafür evtl. mal Beckenbilder hier einstellen. Wenn dein Tier in Ordnung ist und das Aquarium fertig und groß genug ist, kannst du ohne Probleme nach einem ähnlich großen, vor allem die Kopfbreite, zweiten Tier suchen.