Eheim Ecco Pro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wenn die das machen würden, dann weiß ja jeder wie dolle sie rumlügen ^^

      Das ist so wie mit den Autos :D
      200PS ...der nackte Motor...ohne Last :D
      Mein Trike hat 110PS ...an den Rädern ...wenn man das mal umrechnet wahrscheinlich wirklich 200 am Motor oder sowas :froehlich:
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Naja, hat ja nix mit Lügen zu tun.
      Der Filter leistet ohne Widerstand soundso viel Liter.
      Leistungsverlust nach Anschluss voraussichtlich soundso viel Liter (oder besser: 30 - 40 %). Vom Leistungsverlust sind ja viele Faktoren abhängig, die immer anders ausfallen.
      Nur so kauft man nicht die Katze im Sack (und im Zweifelsfall einen grösseren Außenfilter).
      Am Ende ist der Kunde zufrieden und nicht sauer ...
      Aber das muss der Hersteller halt selbst entscheiden, was er für besser hält. :glup:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Wenn etwas ohne die gesamte Umgebung zu betrachten angegeben wird quasi aus dem Zusammenhang gerissen dargestellt wird ist das für mich zumindest ‚rugelüge‘
      Sonst könnte man auch gleich sagen 7.000.0000 l/h auf der Venus gemessen...ganz blöde und übertrieben gesagt.
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Genau das meine ich ja.
      Ich lege immer wieder Pumpen für Heizanlagen aus, sagen wir mal zwischen Einfamilienhaus und Wohnblock ist alles dabei.
      Hier reden wir ja aber vergleichsweise von einem Einfamilienhaus für den es Standards gibt. Jeder Pumpenhersteller gibt dir für diese Standards ziemlich exakte Angaben (in diesem Beispiel maximaler Volumenstrom bei z.B 200mbar Differenzdruck, oder eine Restförderhöhe).

      Nichts ins einfacher als bei einem Aquarium einen Standard/Beispielwert anzugeben: Maximale Förderleistung 750l/h, Förderleistung bei originalen Filtermedien, originalen Schläuchen von jeweils von mir aus 0,5m Zulauf und Ablauf 400l/h.

      Ab da kann sich dann wirklich jeder etwas ableiten und für sich selbst entscheiden, ob die Pumpe für die eigenen Bedürfnisse reicht oder nicht.

      Was Eheim und Co. da betreiben ist ja im
      Prinzip nix anderes als Augenwischerei, von wegen „Woher sollen wir denn wissen, dass sie ihr Aquariumwasser auch noch durch den originalen Filter laufen lassen?“. Denn genau dadurch verliert die Pumpe ja schon wissentlich 30-40% ihrer Förderleistung, steht schwarz auf weiß in der Mail.

      Ich kannte eben solche Mondangaben aus anderen Branchen von renommierten Herstellern nicht (wozu ich Eheim definitiv zähle), weil diese sowas eben nicht nötig haben und eigentlich zufriedene Kunden durch später optimal laufende und gut planbare Systeme im Vordergrund stehen.

      Angaben dieser Art werden dann eher den Hinterhofschrauber Herstellern überlassen, deren einzige Chance Einmalgeschäfte über so einen Quatsch sind. Gibt eben immer jemanden der auf sowas reinfällt.

      Ich will das hier auch gar nicht ausarten lassen. Hab meine Lehren daraus gezogen und weiß es das nächste mal besser. Mich persönlich vergrault man als potentiellen Kunden für weitere Geschäfte mit sowas. Auch wenn ich weiß, dass es bei anderen Herstellern wohl genauso gewesen wäre :rolleyes:

      Der Hauptstandort von JBL ist 5km von mir entfernt, fahre wohl zukünftig dann dort mal vorbei :P
    • Die Hersteller geben halt an für welche Aquariumsgröße, die Filter geeignet sind und das passt dann ja in 99% aller Fälle.

      Wir sind hier mit unseren Bastelarbeiten bestimmt nicht der Nabel der Welt.

      Bei JBL finde ich es leider nicht mehr aber die hatten zumindest Mal eine PDF die von verschiedenen ihrer Außenfilter den Durchfluss unter Realaquariumsbedingungen angegeben hatten inklusive Zeitlichem Verlauf.

      Grüße, ein paar km von Eheim entfernt ;)
      ...Only well-made things can endure time....
    • Choro schrieb:

      Bei JBL finde ich es leider nicht mehr aber die hatten zumindest Mal eine PDF die von verschiedenen ihrer Außenfilter den Durchfluss unter Realaquariumsbedingungen angegeben hatten inklusive Zeitlichem Verlauf.
      Na, DAS ist doch kundenfreundlich. :)
      Ich selbst betreibe keinen Aussenfilter, aber wenn ich auf die Idee kommen würde, mir einen zuzulegen, dann würde ich im Normalfall auch glatt auf die Herstellerangaben "hereinfallen.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Tatsächlich... genau DAS nenne ich Kundenfreundlich und sollte eigentlich Gang und gebe sein, aus dem JBL Handbuch:


      Die auf den Typenschildern und auf der Packung angegebenen Daten sind, wie technisch üblich, maximale LEERLAUFDATEN der Pumpe, ohne Schläuche und Filtermassen:
      CP e401: CP e701: CP e901: CP e1501: CP e1901:
      450 l/h 700 l/h 900 l/h
      1400 l/h 1900 l/h
      Diese Daten verringern sich beim Betrieb am Aquarium je nach Schlauchlänge und Filter- massen unterschiedlich stark. Durch Verschmutzung der Schläuche und der Filtermassen findet eine weitere Reduktion statt.
      Bei 1,50 m Schlauchlänge und Betrieb mit den mitgelieferten Filtermassen ergibt sich im Neuzustand oder nach Reinigung etwa folgende Leistung:
      CP e401: CP e701: CP e901: CP e1501: CP e1901:
      200 – 250 l/h 350 – 400 l/h 380 – 450 l/h 800 – 900 l/h
      1100 – 1200 l/h

      Hier auf Seite 12:
      JBL Handbuch