Virkon S zur Pflanzendesinfektion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Virkon S zur Pflanzendesinfektion

      Hallo Leute,

      entweder ich bin zu blöd um die Suchfunktion richtig zu nutzen oder es gibt tatsächlich keinen handfesten Dosierungsvorschlag für die Desinfektion von Aquariumpflanzen mit Virkon S.
      Ich hab mir 2 Beutel á 50g gekauft und möchte nun meine neuen Aquariumpflanzen damit desinfizieren. Ich frage mich nur wie viel ich davon nehme. 10g auf 1L? Weniger? Mehr? :wacko:
      Wie lange einwirken lassen und wie lange muss ich die Pflanzen im Nachhinein noch wässern, damit alle Rückstände des Mittels auch aus den Pflanzen getrieben wird.

      Bin um jede Hilfe dankbar!

      Liebe Grüße
      Lilipuca
      Liebe Grüße :love:
    • Danke Moni!
      Ich meinte natürlich Virkon S! :whistling:

      Aber 50g auf 1L Wasser erscheint mir ganz schön heftig =O
      Auf der Packungsbeilage steht man soll zur normalen Desinfektion von Oberflächen eine Dosierung von 1:100 nehmen...

      Hab ein bisschem bammel, dass meine Pflanzen das dann nicht überleben...
      Liebe Grüße :love:
    • Ich nehme auch 5g auf 1L
      Bei robusten Pflanzen mache ich 3 Minuten Moosbälle 15 Minuten und vorher gut ausdrücken in Wasser. Und nicht so robuste Pflanzen 1 Minute.
      Mir sind leider auch schon einige eingegangen. Muss man halt etwas probieren. Und dann gut wässern.
    • Das würde ich lieber nicht riskieren. Ich denke gut in Virkon S ausdrücken 1 Min. warten und dann gut wässern müsste reichen.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Axolotl-Novize schrieb:

      Ich denke gut in Virkon S ausdrücken 1 Min. warten und dann gut wässern müsste reichen.
      Das glaube ich nicht, das Problem bei Moosbällen ist doch, dass sie innen hohl sind und dort können ja auch BD-Erreger und sonstige Erreger sitzen und die bekommst du nicht so schnell dort mit Virkon S dran, denke 15 Minuten und in der Zeit öfter Ausdrücken, damit auch wirklich das Virkon S in den Hohlraum in der Mooskugel kommt. Natürlich dann auch entsprechend danach im frischen Wasser audrücken, damit das ganze Virkon S wieder aus der Mooskugel rauskommt.
    • Aber 15 Min. in der Chemie? Ich weiß ja das Moosbälle robust sind, aber so robust? Ich dachte, wenn ich die ins Virkon-S-Wasser lege, sie dort kräftig ausdrücke, kommt doch auch Wasser ins Innere, oder? Ich denke hier geht es ja auch um die "Erstdesinfektion", nicht um die Bekämpfung von Erregern.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ich würde sagen auch fü Moosbälle reicht bei gründlichem Ausdrücken 1min, wer sicher gehen will kann auch 2 min machen.

      Wichtig ist eben ein gründliches ausdrücken, dass die Lösung überall hinkommt.

      Bitte dazu Handschuhe anziehen, auch der Haut tut Virkon S nicht sonderlich gut ;)
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Ich hate damals hier per PN gefragt und die Antwort bekommen und von 10 stück sind mir 3 kaputt gegangen ob von Virkon oder ob ich sie zu krass ausgewaschen hatte weiß ich nicht. Ich habe es auf jeden fall auf empfehlung gemacht und kann mich nicht beschweren bis jetzt.
      Wenn deine Moosbälle aber BD haben musst du die Erreger ja in dem moment bekämfen wenn du das ja nicht machst hast du sie ja im becken :/
    • M.C. schrieb:

      Wichtig ist eben ein gründliches ausdrücken, dass die Lösung überall hinkommt.
      ja desegen dachte ich die Längere Zeitspanne, damit man auch wirklich gut 4-5 mal das Teil in der Virkon S LÖsung zusammendrückt, das auch wirklich überall etwas in das Innere kommt.
      Geht auch in weniger der Zeit , das stimmt.
    • Axolotl-Novize schrieb:

      ...Ich denke hier geht es ja auch um die "Erstdesinfektion", nicht um die Bekämpfung von Erregern.
      Wenn nicht nachweislich negativ, seh ich es erstmal als potenziell positiv an, sonst bräuchte man ja nicht " vorbeugend" desinfizieren.
      Dementsprechend auch erstmal strikte Trennung vom Becken und Handhygiene.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • joe.. schrieb:

      erstmal strikte Trennung vom Becken und Handhygiene.
      ?( Wie soll ich denn Becken und Handhygiene trennen? Ich wasche mir zunächst mit einem Desinfektionsschaum (enthält Benzalkonium Chloride), im leeren Becken, das ich jetzt neu einrichte trage ich dann keine Handschuhe, sonst Nitrilhandschuhe und die Gerätschaften (Pinzette usw.) landen nach Gebrauch im Virkon S-Bad für ca. 5 Min.

      Mehr geht dann nicht. Oder?
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)