Durchlaufkühler mit Innenfilter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liebe Yasmin,

      puh, das ist hier ein bischen eine Glaubensfrage, die einen lassen nichts über einen Außenfilter kommen, die anderen nichts über den HMF. Natürlich nimmt der HMF (ich selbst habe einen Eck-HMF) etwas Platz im Becken weg, aber wenn Du nur zwei Axolotl in einem 100x40 Becken hast, reicht ihnen der Platz üppig. Ich selbst habe mein Becken im Biosaal stehen und hatte keine Lust auf etwaige Überschwemmungen, deshalb kein Außenfilter. Wenn Du eh ein Platzproblem um das Becken herum hast, dann würde ich zum Eck-HMF raten, aber wie gesagt, das ist hier im Forum eine kleine Glaubensfrage.

      Zum Beckenputzen. Ich mache alle 3 - 4 Wochen einen Wasserwechsel mit großem Boden umgrubbeln. Zwischendrin wird dann immer mal wieder der Mulm abgesaugt, aber hält sich in Grenzen. Hauptsache die Wasserwerte stimmen. Am Anfang fressen die Axolotl auch noch fast täglich und entsprechend ist die Verdauung. Später so ab 16 - 18cm Länge füttert man nur noch alle drei Tage, dementsprechend weniger kommt hinten raus :D , dann muss man nur immer wieder mal die Pflanzen neu einsetzen, weil sie gerne mal rausgerissen werden.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Das kann man nicht so generell sagen, kommt ja auch immer auf die Größe des AQ an, auf den jeweiligen Besatz u.s.w. So ganz pauschal könnte man sagen, ca. alle 3 Wochen ein Drittel....
      Aber nur ein grober Ansatzpunkt, dann muß jeder selber beobachten und zwischendurch mal die Werte testen, da ja auch die Fütterung unterschiedlich ist je nach Größe der Tiere. Kleinere Tiere machen mehr "Dreck" weil sie noch öfters gefüttert werden als bereits ältere Kandidaten :)
      Bis ein Becken letztlich stabil eingelaufen ist, das dauert ja.... liegt dann auch daran wie man es zwischenzeitlich handhabt. Wer übertriebenen Wasserwechsel macht, da wirds dann lange dauern oder nie so ganz richtig klappen

      edit: sorry, mir werden jetzt erst alle Beiträge angezeigt :) Bezog sich also auf den Wasserwechsel....
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Klar, ich habe einen mit Batterie, na ja klappt ganz gut. Wichtig den Mulmabsauger nur im Axolotlbecken verwenden, wie alle anderen Dinge auch. Also nicht in ein evtl .Fischaquarium oder so, wenn Du nur Axolotl hast, ist es ja kein Problem.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Alle drei Wochen klingt ja doch nicht so schlimm, wie ich jetzt eben dachte. Dann ist ja alles gut. :thumbsup:

      Genau diese Überschwemmungsgeschichte macht mir beim Außenfilter so mächtig Angst und deshalb wollte ich es erstmal mit einem Innenfilter laufen lassen, eben auch aus Platzgründen um das Aquarium drum rum. Dass das Wasser aus dem Aquarium in den Kühler muss, macht mir schon etwas Angst. Aber das muss halt nun mal. Wir haben es zwar hier nie sehr warm, aber ich wollt nicht versehentlich Axolotl-Suppe kochen.

      Welche Werte muss ich wie häufig testen?

      In den ersten Wochen weiß ich vom Nitritwert, der ja unglaublich wichtig ist. Was kommt noch dazu?

      Danke für eure super Hilfe hier. Das hilft mir echt weiter. :)
    • Der Nitritwert ist eigentlich der wichtigste, dann natürlich noch Nitrat. Die anderen Werte sind meist im grünen Bereich. Schau mal in der Suchfunktion unter "Wasserwerte Tabelle" da findest Du sicher was. Für Nitrat und Nitrit gibt es Tröpfchentest, da muss man nicht gleich einen ganzen Koffer kaufen. Die Teststreifen sind leider zu ungenau.

      Die Leitung vom Wasser in den Kühler und zurück ist recht unproblematisch. Dem Kühler liegen ja auch noch Schlauchklemmen bei. Die sollten man zur Sicherheit drummachen, dann passiert auch nichts. Ich habe unter dem Kühler noch ein altes Küchenhandtuch liegen, so werden evtl. Tropfen direkt aufgesogen. Ich habe auch vor den Kühler nur im Sommer angeschlossen zu haben. Im Herbst und Winter ist das Wasser im Becken konstant bei 19° und jetzt im Sommer ist es mittels Kühler bei 18°. Bis 20°halten es die Lotl ganz gut aus, ist zwar nicht optimal, aber es geht.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Direkt gefunden. Danke!

      Ich hoffe, dass es unproblematisch ist. Ich hab echt Schiss, dass ich eines Tages nach Hause komme, die Axolotl aufm Trockenen sitzen und ich im Wohnzimmer Schwimmen kann.

      Da wir hin und wieder unseren Ofen im Winter anschmeißen, müssen wir auch im Winter kühlen. Aber wenn ich der Leitung erstmal vertraue, hab ich da auch vermutlich keine Probleme mehr mit. Aber ich glaube, der Außenfilter wird mich nicht überzeugen können. Zumindest erstmal noch nicht.
    • Dazu kann ich nichts sagen, allerdings weiß ich nicht, wie Du hier den Durchlaufkühler einbinden willst. Bei meinem Eck-HMF sitzt hinter der Matte die Universalkreiselpumpe an der ist der Durchlaufkühler angeschlossen, das Wasser aus dem Kühler geht dann wieder über den zweiten Schlauch durch die Matte ins Becken. Aber wie das hier passieren soll, weiß ich nicht.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Also wie gesagt, da kenne ich mich nicht aus, aber ich bin sicher, dass es noch ein paar Techniktipps gibt. Vielleicht nicht mehr heute aber bald.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Hallo Charlotte86 (alle anderen natürlich auch),

      hast du das jetzt mit dem Innenfilter & Durchlaufkühler getestet bzw. so eingerichtet?
      Ich habe nämlich genau das gleiche Problem. Habe "leider" ein Komplettqauarium von Juwel (Rio180) und möchte den Kühler an den Innenfilter anschließen.
      Hat der Filter genügend Leistung? Meiner ist ein Eccoflow 600.
      Der Kühler wird übrigens ein Hailea Ultra Titan200 werden (hab mich im Forumshop beraten lassen)
      Danke schonmal für deine Antwort

      LG Lotti69
    • Hallo Lotti,

      nein, ich habe es so nicht probiert, da die Förderhöhe des Innenfilters nicht ausreicht. Unser Durchlaufkühler steht auf dem Boden, der Innenfilter hat eine Förderhöhe von 0,7 m. Außerdem wurde mir vom Innenfilter abgeraten. Allerdings kann man den Filter von Juwel auf HMF umrüsten. Dann ist das Problem mit dem Kühler allerdings noch nicht gelöst, den müsstest du entweder auf gleiche Höhe stellen (hier bitte trotzdem den Durchlauf/Stunde) beachten oder separat mit Kreiselpumpen betreiben.

      Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.

      Liebe Grüße,
      Yasmin
    • Vielen Dank für deine Antwort.
      Na prima, bei mir würde der Kühler auch auf dem Boden stehen (unter dem Aquarium also)...dann kann ich das auch vergessen.
      Wenn ich jetzt also auf Außenfilter umsattel, dann müßte ich diesen Kasten im Aquarium wo der Innenfilter drin ist komplett entfernen, oder?
      Dafür müßte ich dann aber auch das Wasser wieder rausmachen, denn sonst komme ich nicht klar.
      Oh man, ich ärger mich so dermaßen, dass ich dieses Forum nicht schon früher gefunden habe.
      Ich hätte nie ein komplett Aquarium kaufen sollen...leider war ich so naiv und dachte man würde im Geschäft gut beraten werden.

      LG Lotti69