Ist eine Pilzpräventionsbehandlung der Axolotl schädlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist eine Pilzpräventionsbehandlung der Axolotl schädlich?

      Hallo zusammen,
      ich habe mir letztens bei einem Axolotlzüchter 2 Axolotl gekauft. Ein Tier hatte schon immer eine weiß-gelbe Färbung, aber das andere Tier war braun. Das braune Tier hat nun auch ein paar hellere Stellen am "Bauch". Die Tiere verhalten sich aber nicht auffällig oder anders als sonst. Ich wollte die Tiere nun ein paar mal in Küchensalz baden (wie es auf Axolotl-online beschrieben wird) und sehen, ob die weißen Stellen verschwinden. Würde es den Tieren
      denn schaden, wenn ich das mache und sie keinen Pilzbefall haben oder kann ich das einfach mal versuchen?
      Danke :)
    • bilder-upload.eu/show.php?file=c30032-1498050891.jpg Das hier ist das braune Tier.
      bilder-upload.eu/show.php?file=98b076-1498050948.jpg Dies ist das gelb-weiße Tier, die weiße Farbe hatte es aber schon immer....
      bilder-upload.eu/show.php?file=c2e409-1498051161.png Auf dem Bild ist das zu sehen, was ich als Pilz ansehe... unter Wasser sieht man es kaum aber an der Flosse sieht man etwas extrem weißes, wenn es in die Nähe der Oberfläche kommt.... ist das denn Pilz, kann man das sagen?
    • Auf den Bildern sehe ich jetzt nur Glitzerpigmente - sogenannte Iridophoren.

      Bitte die Bilder direkt hier im Forum hochladen, auf externen Webseiten gehen die Bilder meist verloren und der Thread ist für spätere Leser nicht mehr verständlich.

      Sollten die Bilder zu groß sein, dann schau mal hier:

      Bildverkleinerer für Smartphones oder Bildverkleinerer
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • ... außerdem macht man keine Präventionsbehandlungen bei den Tieren, egal in welcher Hinsicht.
      Auch wenn Salz nicht schadet in angemessener Dosierung und ohne Zusatzstoffe, könnte es bei "Dauergebrauch" später mal Probleme geben wenn es wirklich nötig ist weil es nicht ausreichend anschlägt, also Finger weg von Präventionsmaßnahmen. Besser einen Abstrich einsenden, dann ist man auf der sicheren Seite wenn man sich nicht sicher ist.... Pilz ist im allgemeinen gut erkennbar, Bakterielle Beläge gehen nicht von Salz weg und erfordern eben andere Maßnahmen.
      Die einzig richtige und nötige Prävetion ist eine vernünftige Beckenpflege und regelmäßiger WW und angemessene Temperatur im Becken, da erspart man sich viele Probleme mit den Tieren, bis hin zu Erkrankungen, da einige doch oft der Auslöser sind dafür....
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)