Unser zu Hause

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heute Vormittag hatten wir wirklich wahnsinniges Glück.

      Oma rief nach Norbert. Hörte sich etwas dringend an. Aber nicht so dringend, dass man gleich los sprinten muss. Wir wollten ja auch gerade frühstücken und hatten uns gerade hin gesetzt. Also, alle beide noch mal hoch. Man weißss ja nie.... "Norbert schnell!!!!" ertönte es dann. Und schon rannten wir los. Dank unseres genialen Kellerzuganges liegen nur 2 türen zwischen den Wohnungen. Oma stand im Flur. Mit ihr schien alles in Ordnung.... Dann deutete sie in die Küche. "Der Toaster" sagte sie nur. Wir sahen hin. Er stand in Flammen! Stecker hatte Oma wohl schon gezogen aber er brannte munter auf ihrem Küchentisch. Norbert löschte den Brand mit einer Schüssel Wasser.

      Wäre Oma allein gewesen, hätte sie versucht den brennenden Toaster aus dem Haus zu schaffen. Nicht auszudenken, was dann passiert wäre. Und dabei hat sie sich letzte Woche schon einen neuen gekauft, weil der Alte Macken hatte.

      Zum Glück ist Niemandem etwas passiert. Alle weiterhin Gesund und auch die Küche brauchen wir nicht wieder zu renovieren. ^^
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • So ein kleiner Löscher sollte wenigstens 6kg haben.
      Selbst der ist in 20 Sekunden leer.
      Wer Mal die Möglichkeit hat, den Umgang mit nem Feuerlöscher zu üben, kann ich nur dazu raten.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Axolotl sind keine Fische
    • Die Löschdecke werde ich mal bestellen. Danke. :knuddel

      Bei uns geht es ja jetzt wieder los, mit den Arbeiten im Haus. Vor einem Jahr hatten wir ja schon mal im Bad angefangen. Die eine Hälfte ist ja fertig geworden. Aber die Seite mit dem Waschtisch, die sah wirklich nicht mehr schön aus. Wir hatten da eine Teakholzplatte drauf. Sah wirklich toll aus. Und dann hat mal eine Katze (vermultich eher ein Kater) drauf gepieselt
      Der Lack konnte mit Wasser gut umgehehne aber der Urin frass sich dadurch und verfärbte das Holz. Da war auch mit schleifen und neu lackieren nichts mehr zu machen. Der Plan steht jetzt seit einem Jahr, die benötigten Teile sind alle hinten im Schuppen. Warum also noch länger warten?

      Norbert hatte Anfang letzter Woche schon alles unter dem Waschtisch raus getragen und scharrte schon mit den Hufen. Also meinte ich dann heute, dass er los legen kann. Ich kann nur noch nicht so mithelfen, wie ich möchte. Aber ich denke mal, morgen geht es mir auch wieder etwas besser. (Blöder Schnupfen).

      Ein paar Bildchen habe ich schon mal gemacht.

      Dort wo die Färfäbungen am Paneel sind, war früher der Waschtisch von einer Wand zur anderen. Der wurde vor dem Fliesen eingebaut und erst später mit der Teakplatte versehen. Beim Beizen und lackieren ist natürlich etwas gegen das Paneel gekommen. Hat man vorher aber gar nicht so gesehen.



      Hier ein Blick auf die andere Seite. die ist zum Glück ja fertig. Aber hier stapelt sich jetzt alles.





      Vom Wasserschaden im Sommer sind auch noch Paneele über. Die können wir jetzt gut gebrauchen. Hingen ja nicht lange bei Oma im Schlafzimmer.



      Bis mein Job (Fliesen) dann endlich kommt, hat mein Holzwurm noch einiges zu tun. ;)

      Aber ich finde bestimmt auch genügend Beschäftigung, damit ich nicht langweile. Immerhin muß noch die Weihnachtsdeko im Haus verteilt werden, die Lotl brauchen frisches Wasser, die Katzen wollen gekuschelt werden und das Essen muß ja auch irgendwann mal auf dem Tisch stehen.

      Ihr seht wieder einmal, bei uns ist Weihnachten anders als bei anderen. :guit:


      .
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • Neu



      Heute Vormittag war Norbert allein zu Haus. Ich war mit Oma unterwegs. Als wir zurück kamen hatte er schon den Rigips dran (Der Balken und das Rigips waren unterfüttert) und die Winkel (die früher das Brett hielten) abgesägt. Nach unserem verspäteten Frühstück (es war schon 13.00 Uhr) kamen die ersten Fliesen ran. Danach war eine längere Pause.

      So sieht es im Detail unter der Dachschräge aus. Der Balken dürfte so vor 70 Jahren eingebaut worden sein. Das Dach wurde erst in 90er Jahren gedämmt.



      Der ganze Kram blieb natürlich stehen. Chaos pur. Aber derzeit nicht meine Baustelle. Norbert findet sich zurecht.



      Ich war dann gerade mal unten im Keller. Mußte mich ja nebenbei um die Mitbewohner kümmern. Als ich zurück kam, dann diese Ansicht:



      Ich glaube, das hellere Paneel wirkt einfach besser. Das etwas angegilbte ist jetzt seit 14 Jahren dran. Da könnte man das doch auch gleich mal austauschen. Ach und die eingebauten Hallogenspots könnte ja dann auch gleich mal gegen ein paar LED´s ausgetauscht werden. :konf: Sieht bestimmt schöner aus, Schatziiiiii :engel: Wir wollten doch noch Schweden....

      Fortsetzung folgt, muß noch ein bischen Überzeugungsarbeit leisten. ;)
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^