Überfütterung durch Garnelen im Becken?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Überfütterung durch Garnelen im Becken?

      Guten Abend bzw. gute Nacht!

      Ich bin immernoch an der Planung meines Axolotl-Beckens.
      Derzeit möchte ich in das zukünftige Becken auch Red-Fire-Garnelen hinzunehmen.
      Meine Frage ist, ob die Axos sich nicht vielleicht überfressen, wenn sie, zusätzlich zur normalen Fütterung, noch die Möglichkeit haben, Garnelen zu snacken?

      Gruß

      ProgoX
    • An Garnelen ist nicht "viel dran" und Du wirst ja keine Massen im Becken haben.
      Außerdem schaut man sich seine Tiere eh immer an ob sie zu dick aussehen.
      Wenn Du ganz normal Pellets fütterst dürfte da nichts passieren. Wenn sie satt
      sind lassen die die Pellets eher mal liegen, dann absaugen nach einer halben Stunde.

      Die Garnelen sind eher Snacks für die Tiere und Gelegenheit zur Vermehrung werden die
      Axos ihnen nicht geben :) Wobei ich mich aber frage, welche Garnelen Du ins Axobecken
      geben möchtest. Niedrigtemperaturen ist nichts für normale Garnelen, die brauchen es
      wärmer. Besser ein Garnelenbecken einrichten und wenn es zu viele werden, dann halt
      welche zu den Axos geben. So haben sie auch die Gelegenheit sich zu vermehren.

      Was fütterst Du für Pellets?
      bitte keine aus dem Handel, das ist umdeklariertes Mastfutter aus der Fischzucht
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)