Wie bekomme ich Wasseraufbereiter aus dem Becken?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie bekomme ich Wasseraufbereiter aus dem Becken?

      Hallo ^^
      ich bin ziemlich neu mit Axolotl, habe meinen Goldi seit 5 Wochen und meinen Wildi seit 4, beide ca. 15 cm groß.
      Leider habe ich bei dem 1. (bisher einzigsten) Wasserwecheln von meinem Axolotlbecken einen Wasseraufbereiter zugefügt, welchen ich normal für meine Fische verwende um das Wasser "kiemenfreundlich" zu machen.
      Nun hab ich jedoch erfahren dass so ein Aufbereiter schädlich für die Axolotl ist, habe beide Lotls in Boxen mit reinem Wasser umgesetzt& würde nun gerne wissen wie ich das Wasser wieder sauber bekomm...
      Reicht ein großer Wasserwechel von ca. 60%? :keineAhnung:
    • Ich würde wenigstens 80% wechseln, und nach 1-2Tagen sicherheitshalber nochmal.
      So wäre auch etwas Wasseraustausch in dem Filter.


      Auch wenn du Erfahrung hast mit Fischen, vergiss alles in Bezug auf Axolotl, das sind 2Welten.
      Das du dich hier angemeldet hast, wird dir bestimmt helfen und deine Lotl werden dir noch viel Freude machen
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • Eine Anleitung: Axolotl in Stapelboxen

      Hier nochmal was zum lesen, nur um sicher zu gehen, da ich jetzt nicht weiß ob du da schon Erfahrung hast.

      Lass die Lotl erstmal draußen und kläre die Probleme im Krankenboard mit der Hilfe dort erstmal in Ruhe.


      Was mir noch einfällt, zum Lotl umsetzen bitte KEINEN Kescher benutzen, entweder mit Hand oder nen Meßbecher benutzen.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jörg () aus folgendem Grund: Ergänzung für Fischerfahrene

    • Genau, mir geht es hier um das mit dem ganzen Wasserwechsel und evtl magst du auch mal noch ein Bild von deinem Becken zeigen, dann können wir hier auch gleich nochmal drüber schauen, dass die Lotl dann wieder sicher zurückziehen können :)

      Bei Wasseraufbereiter bitte 100% Wasserwechsel und den Filter auch auswaschen.

      Das Becken muss dann leider neu einlaufen.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Ich würde noch 2 Lotlhöhlen reinstellen und versuchen paar mehr Pflanzen, auch zir Beschattung.

      Lotl hängen gern in Pflanzen.

      Hast du dich auch schon in die Temperaturproblatik eingelesen?



      Sorry, wenn es mißverständlich war, ich wollte vorhin nur sagen, das die Lotl ja erst mit anraten aus dem KB ins Becken zurück sollten und du daher Zeit hast.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • Ich habe genau noch 2 weitere "Höhlen" die haben ich jedoch nach Reinigung in die 2 Boxen gestellt.
      Pflanzen müsste ich mir noch welche besorgen, in meinem Fisch-Aquarium wachsen die wie verrückt hier irgendwie nicht...
      Das Zimmer wo das Becken steht ist immer kalt, hat immer ca. 18-19 Grad im Becken.

      Okai hab ich wohl falsch verstanden, jetzt weis ich wies gemeint war.

      Mach mich jetzt gleich ans ausleeren :thumbdown:
    • Hallo Franzi,

      sei nicht traurig, wir haben alle mal angefangen und "Denkfehler" gemacht. :knuddel

      Das Becken wird einige Wochen zum Einlaufen benötigen. Meist so zwischen 4 und 6 Wochen. Aber keine Angst, die Lotl können es ewig in Boxen aushalten. Nur wie Menschen sind da etwas, na wie soll ich sagen, .... mitleidiger. Das Becken braucht einfach die Zeit, um die wichtigen Bakterien an zu siedeln. Du kannst den Vorgang mit etwas Lotl-Kot leicht beschleunigen. Aber ein 100 % Wasserwechsel ist in jedem Fall wichtig. Auch die Filterreinigung, da sich die Chemie natürlich auch dort hält. Dort sitzen dann später natürlich auch die wichtigen Bakterien, die für den Stoffwechsel nötig sind.

      Bei Deinem Becken würde ich auch gern noch einige Änderungen vorschlagen. Da wären erst einmal noch einige Pflänzchen mehr zu empfehlen, da die Tiere gern da mal abhängen und auch ihre Eier ablegen. Die Höhlen und Pflanzen würe ich eher zur Mitte setzen damit sie außen rum eine "Rennstrecke" bekommen.

      Sieh Dir auch mal die Höhlen noch ganz genau an. Die Haut der Axos ist emfpindlich und es kann schnell zu Verletzungen kommen. Alles Scharfkantige sollte deshalb entgratet sein. Da würde ich gerade die beiden Steine rechts im Becken noch mal nachschauen.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Vielen vielen dank für die reichlichen und genauen Antworten& die lieben Aufmunterungen. :yeah:
      Habe jetzt alles ganz gut sauber gemacht, den Kies auch einmal mit Wasser wieder aufgefüllt und alles abgesaugt, den Filter auseinander gebaut& mit einem frischen Schwamm und warmen Wasser gespült genauso wie alle Einrichtungsgegenstände.
      Die Einrichtung hab ich noch nicht geändert, dass mache ich die nächsten Tage wenn ich zum Pflanzenkaufen komme, dann bekommt ihr auch nochmal ein Bild! :foto:
      Der Stein rechts erscheint mir harmlos, hab alles genau angeschaut eher die die schwarzen Platten sind vorne bisschen scharfkantig, die kann man aber evtl auch einfach abschleifen.
      Der Tipp mit dem Kescher ist gut, hab ich falsch gemacht& wird in Zukunft vermieden!!
      Jetzt heist es wohl abwarten :essen:

      LG Franzi :)
    • Es gibt's auch paar Threads, auch aktuell, welche Pflanzen für Lotlbecken geeignet sind.

      Gut kommt auch nen schöner Zweig Efeutute, (Zimmerpflanze) , abschneiden, trocknen der Schnittstelle, eventuellen Blattglanz abwischen und Wässern.
      Dann ins Becken, die meisten Lotl lieben es.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz