Riss im neuen Aquarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Riss im neuen Aquarium

      Hey,

      Ich bin vor wenigen Wochen umgezogen und habe mir gestern endlich ein neues Aquarium gekauft, in das die Lotl nun einziehen sollten.
      Habe jedoch, als schon alles aufgebaut war, entdeckt, dass im neuen Aquarium ein Riss oben in der Ecke ist. Etwa 4cm lang und zieht sich bis zum Ende des Glases durch und ist auf beiden Seiten fühlbar.

      Ist es sicher wenn ich den Riss großflächig mit Silikon von beiden Seiten abdichte, und das Wasser nur bis unterhalb des Risses fülle?
      Ich glaube kaum dass ich Ersatz bekomme, da der Sprung ja auch beim Transport hätte passieren können. Und ich habe auch wenig Lust, wieder Leute und Auto zu organisieren. Das Aqua steht im 4.OG :(

      Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

      IMG_5526.JPG
    • Ehrlich gesagt, würde ich bei dieser Art von Riß kein Risiko eingehen, da der noch weiter gehen kann. Auch mit Silikon wirst Du da nichts ausrichten können. Das ganze zieht sich vermutlich nun ganz hochfein durch das ganze Glas und kann dann mit einem Mal reißen und dann hast Du die Bescherung in der ganzen Wohnung. X/ X/
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Hallo Masi, ich würde versuchen es umzutauschen. Auf die Kulanz des Verkäufers hoffen und mir einen neuen Transport besorgen. Die Zeit und die Kosten wiegen einen Schaden in der Wohnung allemal auf. Mir wäre das Risiko zu groß. Es reicht schon eine Erschütterung im Zimmer und schon reist Dir die ganze Scheibe.



      LG :banane:
      Nächstes Börnicker Forentreffen01.08.2020






      Liebe Grüße

      Norbert :banane: :banane:
    • Habe gelesen, dass man auch viel größere Risse noch abdichten kann, oder eine zweite Scheibe verkleben.
      Nach dem Umzug habe ich eigentlich kein Geld für ein zweites Aquarium, wenn mir der Preis nicht erstattet wird.
      Das erste Mal Aquarium hochtragen war schon Grauen genug, aber dann werd ich wohl nicht drum herum kommen. :/
    • Mir wäre das Risiko auch zu hoch.
      Wenn der Riss irgendwann weiter wandert, du vielleicht grad im Urlaub bist, den Schaden kannst dir bestimmt vorstellen, keiner kommt rein, das Wasser durch die Decke, Polizei oder Feuerwehr...

      Nein Danke, das ist es wohl nicht wert.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • Frag doch mal bei einem professionellen Aquarienbauer an, ob man das retten kann.
      Aber ich würde es auch versuchen zu reklamieren. Mach erstmal Fotos, vor allem so, dass man sieht, dass am Glas kein Einschlag ist, und zeig die dem Händler.
      :kiss: Am Ende wird alles gut - wenn es nicht gut wird, ist es auch noch nicht das Ende
    • Nie und nimmer würde ich so ein Becken befüllen , auch nicht nur zur Hälfte.
      Es nützt nix, da musst Du durch...und auf Händler Kulanz hoffen.
      Ich drück Dir die Daumen das es klappt.
      Liebe Grüßle Petra.P

      " Leben ist das, was dir passiert, während du fleißig ganz andere Pläne verkündest ." JOHN LENNON
    • Das Glas hat ja ein gewisse Spannung, welche zur Stabilität beiträgt. Durch jeden Riss im Glas, besteht eine große Gefahr, das die gesamte Scheibe bei höherem Druck oder Bewegung platzt. Da es sich NICHT um Verbundglas handelt, wäre dies eine Angelegenheit von Sekunden.

      Soweit ich weiß, wäre nur ein Austausch der betreffenden Scheibe durch einen Aquariumbauer die einzige Fachgerechte Lösung in punkto Reparatur. Auch auf ein zur Hälfte gefülltes Becken wirken bestimmte Kräfte auf jede Scheibe (reine Physik)
      "Irgendwann, möglicherweise aber auch nie,
      werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen."
    • Denni,

      versuche doch erstmal mit dem Verkäufer zu reden und ihn das zu erklären erst dann würde ich in Trübsal verfallen.

      Ich denke schon dass eine gewisse Kulanz möglich ist wenn man offen redet

      Lg anja

      P. S. Ich würde ihm sagen dass der Sprung aufgetaucht ist nach dem Transport und dass da wohl schon von Anfang an eine erhöhte Spannung gewesen sein muss denn sonst würde es so schnell nicht springen und ihn dann höflich um Kulanz bitten.
    • Habe das Aquarium nun umtauschen können, aber mir ist ein zweites Problem aufgefallen.
      Der Boden scheint um 3 Grad schief zu sein. Das hört sich nach nichts an, aber man kann es deutlich sehen, wie das Becken sich leicht zur Wand neigt.

      Leider ist diese Wand die einzige Tragende, an die das Aquarium kann.
      Google sagt mir, die verschobene Belastung ist nur minimal, und macht nichts aus?
      Nicht dass ich die Belastung punktuell blöd verteile wenn ich etwas unter die Füße stelle?
      Lieber in Ruhe lassen oder soll ich etwas darunterlegen?

      Puh, so viele Probleme :thumbdown:
    • Das Aquarium meiner Tante stand schief und es hat sich ein Riss gebildet. Sie konnte die Fische retten aber musste ein neues Aquarium kaufen. Mann könnte aber unter das Regal auf dem das Aquarium steht an die eine Seite Holzstückchen klemmen damit es gerade steht.
    • Ich würde auch den Schrank darunter ausgleichen, das er in Waage steht.
      Kannst da ja dünne Holzplatte nehmen, aber die Stücke nicht zu klein schneiden.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • Wie genau kann ich das ausgleichen?

      Ich habe selber keine Mittel um etwas zu basteln. Außerdem steht das Aqua auf 8 Füßen. Mach ich damit nicht noch mehr Unebenheiten und Spannung? Ich krieg das doch niemals so genau hin.
    • Habe gerade mal nachgemessen,
      Das Aqua steht 3 Grad nach vorne geneigt und 0,7 Grad auf die Seite. Letzteres kann man aber gar nicht mit dem bloßem Auge sehen.

      Wenn ich dünne Holzplatten kaufe, liegt das Aqua doch nicht mehr richtig auf den hinteren Füßen auf?