Hallo, Neuling braucht Hilfe zur Beckenoptimierung !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo, Neuling braucht Hilfe zur Beckenoptimierung !

      Hallo, ich habe vor ca 4 Wochen ein Becken mit 4 Lotls übernommen, da der Vorbesitzer damit noch überforderter war als ich es jetzt schon bin, ich hatte nie ein Aquarium und habe daher auch kein Hintergrundwissen, aber wenn Tiere in not sind, dann übernehme ich sie gerne! Und da sie bei 26 Grad Wasser Temperatur und 2 Künstlichen Pflanzen und nur 1 Höhle gehalten wurden musste ich sie übernehmen!
      Habe mich schon ein wenig belesen und hoffe das ich soweit alles richtig mache.
      Ich habe heute Morgen gelesen das meine lotls vielleicht in der metamorphose sein könnten, da bei einem Albino die Kiemen kürzer werden und die Augen immer weiter raus gucken, kann man das irgendwie überprüfen anhand von Bildern?

      Und wie mache ich einen BD Test?

      Und was für Wasserwerte benötigen die lotls?

      Und wie kann man gucken wie die Wasserwerte sind?

      Und ist mein Aquarium ausreichend eingerichtet?

      Und braucht man eine bestimmte Pumpe/Filter für die Tiere?

      Und sonst noch was auf das ich achten muss?

      Im Anhang schon mal ein Bild von meinem neu eingerichteten Aquarium und den lotls, beim bodengrund habe ich auf die 1-3mm Körnung geachtet! Und Wassertemperatur beträgt 19grad ;)


      Hoffe mir kann schnell einer helfen, und vielen Dank schon mal im Voraus! :banane:
      Dateien
      • image.jpeg

        (113,52 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (73,2 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (64,04 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (133,94 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (82,1 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :banane: :smok: :guit: :kopf_on_pc:
    • Hallo,

      schön, dass du dir so viele Gedanken machst, wie du den Lotln bessere Bedingungen bieten kannst :sup:

      Hier bist du auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

      Ich schreibe erstmal in Kürze, da ich gerade auf der Arbeit bin.

      Die Temperatur im Becken ist schonmal super.
      Der Bodengrund ist aber leider ungeeignet. Beim Fressen verschlucken die Tiere viel bon dem Kies und die rote Farbe kann sich duch die Magensäure ablösen.
      Am besten bestellst du dir Axogravel aus dem Forenshop. Dieser ist nicht sehr teuer und am besten geeignet.

      Die Wasserwerte bestimmst du am besten mit einem Tröpfchentest. Ich persönlich finde den von JBL am besten. Da gibt es einen kleinen Koffer mit den wichtigsten Tests (ist auch im Forenshop erhältlich).

      Generell wird empfohlen neue Tiere zunächst für 4-6 Wochen in lebensmittelechten Plastiboxen zu halten. In der Zeit können sie sich an die neuen Wasserwerte gewöhnen und du hast die Möglichkeit deine neuen Schützlinge genau zu beobachten. So bekommst du direkt mit, falls sie krank sind oder in Metamorphose gehen. (Ich habe keine Erfahrung mit Metamorphose, aber ich sehe aux deinen Fotos erstmal nichts auffälliges).

      Für den BD Test brauchst du einen Abstrichtupfer ohne Transportmedium. Den bekommst du beim Tierarzt oder im Internet.

      Das Aquarium sollte einen Außenfilter oder einen Eckmattenfilter mit entsprechender Pumpe haben. Es sollten 1-2 Beckenvolumen pro Stunde durchgepumpt werden. Was da für dein Becken am besten passt kann dir im Aquaristikladen empfohlen werden. Mit einem neuen Filter muss das Becken natürlich neu einlaufen, damit sich ein biologisches Gleichgewicht bilden kann. Diese Einlaufphase passt aber meist perfekt zu der Quarantänezeit, weshalb es sich doppelt lohnt, die Tiere zunächst in Boxen zu halten.

      Ansonsten würde ich dir empfehlen, dich hier durchs Forum zu wühlen und vor allem die Stickies zu lesen. Da gibt es viele Erklätungen zu Einrichtung des Aquariums, zu den Wasserwerten, wie man einen BD Abstrich macht usw.

      Auch wenn es jetzt am Anfang nich ein bisschen Arbeit ist, alles richtig einzurichten wünsche ich dir viel Spaß mit den süßen :)
    • Kleine Anmerkung am Rande: wenn du Neonsalmler im Becken hast- ich kann es leider nicht genau erkennen, sind 19 Grad leider zu kalt für ein gutes Neon- Leben; wohl fühlen tun sie sich so bei 23 und etwas mehr.
      Auch wenn sie über kurz oder lang im Lotl Magen landen, möge sie bis da hin auch nicht frieren.
      Liebe grüße und viel Erfolg mit deinen neuen Mitbewohnern
    • Teslie schrieb:

      Was da für dein Becken am besten passt kann dir im Aquaristikladen empfohlen werden
      Das möchte ich persönlich lieber nicht empfehlen, da die Verkäufer keine Ahnung haben von den wirklichen Bedürfnissen der Axolotl, selbst wenn sie es meinen. Das sind jahrelange Erfahrungen die wir hier im Forum und in Zooläden gemacht haben.
      Bei vier Axolotl ist unbedingt mindestens ein 1m Becken, eher ein 1,20m Becken von nöten.
      Das brauch kein Komplettangebot zu sein, einfach nur das Becken, da die Abdeckung nicht benötigt wird wegen Wärmestau und dadurch sich unnötig erhöhende Temperatur im Becken.
      Wie groß ist denn das jetzige Aquarium? so ganz klein sieht es mir nicht aus :)

      Dem entsprechend muß auch die Pumpe von der Größe her gewählt werden, bzw. der Eckmattenfilter oder was sonst Du betreiben möchtest. Nicht geeignet sind sog, Innenfilter !

      Bodengrund wurde schon angesprochen, entweder der Gravel oder reiner normaler Naturkies, der aber abgerundet sein sollte - ohne jeglichen Überzug also, auch nicht wenn er hell ist. Hat also nicht nur mit der Farbe zu tun sondern mit der Kunststoffummantelung, der beim Verdauungsvorgang angelöst wird und so Stoffe in den Axolotlorganismuß gelangt der nicht dort hingehört, sich sogar in denWolle" Organen anreichert. Für Fische ist so etwas ok, für Axolotl absolutes no go.... Die Menge sollte so berechnet werden daß eine Bodengrundhöhe von mindestens 3cm oder allerhöchstens 5cm erreicht wird.

      Bei Höhe von 5cm kann man die Pflanzen in den Boden setzen und sie dürften in der Regel halten (neue Pflanzen: Wurzeln einkürzen) Bei 3cm halte keine Pflanzen im Boden, die müssen dann anderweitig befestigt werden, an/auf Steinen oder in kleine Töpfchen setzen bei denen der Boden entfernt wurde. Hier würde ich nicht zuuu kleine wählen sonst schubsen die Tiere sie gerne um.

      Bei neu gekauften Pflanzen muß das gesamte unten befindliche Material entfernt werden was mitgeliefert wird: Plastikkörbchen, "Wollkram" und vor allem keine Bleiringe dran lassen. Beim Kauf darauf achten ob Pflanzen kaltwassergeeignet sind.

      Einiges hast Du ja schon im Becken, also brauchst Du nur aufstocken. Gut wären auch Schwimmpflanzen zur Abschattung.

      Höhlen sollten möglichst "durchgängig" sein, also so, daß sie durchlaufen können und sich nicht darin drehen müssen.
      Auch sollten Höhlen und Pflanzen so angeordnet werden, daß die Tiere noch rund laufen können, da es ja am Boden lebende Tiere sind, die sich nur gelegentlich in den Pflanzen aufhalten zum chillen.

      Im Laufe der Reinigungsintervalle und Wasserwechsel, sollten die Höhlen und andere Deko (ev. Steine etc.) hochgenommen werden, damit auch seitlich angesammelter Mulm abgesaugt wird. Unten drunter sollte der Bodengrund durchgegrubbert werden, damit keine Faulstellen entstehen können.

      Dann möchte ich Dir unbedingt die Homepage ans Herz legen zur genauen Durchsicht, da dort alle relevanten Themen erläutert sind.
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Hi Tim, ich habe die Überschrift gemäß dem Thema etwas geändert, damit auch die Suchfunktion "damit klar kommt" :)
      Schau bitte auch mal in Deine PNs, da hab ich es Dir genau erläutert, warum...

      Für alle, bitte denkt an aussagekräftige Überschriften gemäß den Themen, sonst fällt gerne das eine oder andere durch bei
      der Suchfunktion, danke :knuddel
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Ok, ertsmal vielen liebendank für die vielen antrworten,und der schnellen reaktionen! :banane:

      Bodengrund wird gleich neuer bestellt, genauso wie der Tröpfchentest! :pcwork:
      Beim Filter wäre mega toll wenn mir da jemand helfen könnte! Da ich so überhaupt kein durchblick habe. :keineAhnung:

      Das problem mit den Neons ist mir auch schon bewusst geworden, aber älter als 2 tage werden die eh nicht mehr... :essen:

      Mein Becken ist 80Bx50Hx35T, kommt aber bald ein größeres, hab das ja bloß so übernommen ;)
      :banane: :smok: :guit: :kopf_on_pc:
    • Wenn du ein größeres Becken planst, kauf gleich ausreichend Bodengrund und den Filter groß genug.

      Filter ist ne Glaubensfrage ob Aussenfilter oder Mattenfilter.

      Ich bin für Aussenfilter. Da wäre zu klären, wie groß dein neues Becken wird.
      Hast du ein enges Budget oder etwas großzügiger?
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • Also das neue becken soll so ungefähr 100Bx60Hx40T sein hab ich mir vorgestellt. :konf:
      Werde nächste woche mal sehen was im Futterhauis in derr Nähe alles angeboten wird....


      Budget ist nicht begrenzt, aber natürlich nimmt man am liebsten das wo das preis\leistungsverhältnis stimmt, also viel möchte ich eigentlich nicht ausgeben :P
      Und wo ist der unterschied bei den Mattenfilter oder aussenfilter?


      Ja, soweit hab ich auch gleich gedacht, und 5kg bodengrund mehr mitbestellt :guit:
      :banane: :smok: :guit: :kopf_on_pc:
    • Tim2468 schrieb:

      Mein Becken ist 80Bx50Hx35T, kommt aber bald ein größeres, hab das ja bloß so übernommen
      :thumbsup:

      Zu den Filtern... wie schon angeführt wurde, eine Glaubensfrage :)
      Ich gehöre der uneingeschränkten Mattenfilterfraktion an :D
      Meine Becken laufen seit über 9 Jahren nur noch mit Boden-Matten-Filter ohne jegliche Probeme,
      und ohne daß ich die bisher ausgewaschen habe oder mußte.

      Mein Vereinsbecken (Aquarienverein) läuft seit vielen Jahren (2009) mit seiner sog. Kombi-Matte

      Aber halt alles "Geschmackssache", ich schwöre drauf....Da freut sich meine Stromrechnung ;)
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Tim2468 schrieb:

      Wenn ich das gebastele so sehe mit dem mattenfilter, tendiere ich wohl doch mehr zum aussenfilter glaub ich
      :glup: Ist wohl nicht jeder "Manns" Sache, die Geduld aufzubringen. :glup:
      Mir hats Spaß gemacht und ich brauch keine Filter sauber machen :D
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Der Link mit dem "Forenrabatt" lässt sich nicht öffnen. :konf:

      Ein kühler wird nicht benötigt da ich ein sehr kühles zimmer für die Lotls habe, und falls doch reichen auch die guten alten kühl akkus :P

      Was ist denn jetzt schon wieder ein eckmattenfilter? :keineAhnung:
      Habe mich glaube ich gegen einen aussenfilter entschieden, da ich sehr viele geschichten gehört habe wie gerne sie das aquariumwasser in der wohnung verteilen, und das könnte ich mir nicht erlauben :thumbdown:
      :banane: :smok: :guit: :kopf_on_pc: