Lotl-Neuling, Starthilfe, ein paar grundlegende Fragen zum Aquarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit meinem Vermieter habe ich gestern Gesprochen. Elementarschäden, auch durch AQs, sind über die Gebäudeversicherung abgedeckt. Habe auch angefragt wie es mit der Decken- bzw. Bodenkonstruktion aussieht, das wird vom Vermieter geklärt. Mir wurde aber versichert es gebe kein Problem. Wurde nur gebeten alles mit meiner Versicherung zu regeln, Möbel usw. sind natürlich nicht über das Gebäude versichert. Muss ich aber noch klären.
      An das Abkippen des Bodens hab ich auch schon gedacht, daher bin ich auf die Idee mit den Aluprofilen gekommen. Dort könnte ich Stellfüße drunter schrauben und diese dann auf eine Platte stellen und nicht direkt aufs Laminat, somit würden sich die Kräfte besser verteilen und ich könnte Bodenbewegungen einfacher ausgleichen. Das AQ muss ja in Wage stehen, soweit ich weiß können ja schon minimale Verdrehungen unerwünschte Spannungen im Glas auslösen was dann zwangsläufig zum Bruch führt. Und ich hab einfach keine Lust auf 170l bis 200l Wasser im WZ, bzw. die Mieter unter mir sicherlich auch nicht.
    • So Leute.

      Das Alugestell ist endlich fertig. und defintiv stabil genug. Wenn es euch interessiert hätte ich ein Foto aufm Handy.
      Morgen wird der Axogravel bestellt und im laufe der nächsten Woche besorge ich mir 2 Holzplatten. Eine kommt unter das Gestell und die Zweite drauf.
      Kann ich als Ausgleichsmatte eine handelsübliche Styroporplatte (1cm) nutzen oder sollte man etwas "spezielles" kaufen?

      Ich schreib euch mal hin wie ich das Ganze aufstellen möchte von Oben nach Unten.
      -AQ
      -Styropor (ca. 1cm)
      -Leimholzplatte (ca. 3cm) ?
      -Alugestell mit einstellbaren Füßen (Durchmesser ca. 7,5cm)
      -ca. 5mm starke Stahlplatten unter jedem Fuß
      -Leimholzplatte (ca. 2 bis 3cm) ?
      -Anti-Rutschmatte
      -Laminat

      Eure Meinung dazu interessiert mich brennend!!!
      Wenn jemandem von euch noch was Wichtiges einfällt, bin für Tipps sehr dankbar!!!

      Beste Grüße, André.


      Edit: Das Becken muss ich ja auch noch reinigen, das wird dann wohl morgen passieren.
      Als Filtersystem hab ich mich für den EHEIM professionel 4+ entschieden. Im Frühjahr wird das Ganze um einen Durchlaufkühler von wahrscheinlich EHEIM erweitert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von predalotl ()

    • Früher hat man immer Styropor genommen. Heute gibt es auch spezielle Matten aus dem Fachgeschäft für darunter. Denke, es geht beides.

      Es gibt Durchlaufkühler von Eheim?
      Viele Grüße von Susanne und unserem Zoo
      2 Hunde, 1 Perserkatze, 2 "Draussenkatzen", 8 Zwergpapageien, einige kleine Fische,
      1 Kampffisch, 3 Landschildkröten
      Uuuuuuund 3 Lotln. :D :D :D :thumbup:
    • Hab mit dem Kalk doch mehr Probleme als erwartet. Bekomme das einfach nicht so richtig ab. Habs mit Essig, Topfschwamm und Ceranfeldschaber versucht...aber einen richtigen Erfolg konnte ich bislang nicht erzielen.

      Hat da mal jemand n heißen Tipp für mich?

      Sonst nimmt das ganze Gebilde langsam Form an, bin momentan am Holz behandeln. Das wird aber noch etwas dauern. Ich geh davon aus dass ich bis ende nächste Woche soweit bin und alles aufstellen kann. Dann gehts ins Finale :sup:

      Grüße

      Edit: Hab übrigens das Styropor gegen eine AQ-Matte (1cm) aus dem Aquaterratec-Shop ersetzt.
    • Der Kalk ist halt ein sturer Kopf! Man kann leider nicht alles entfernen weil man nicht weiss wie lange der dran war: Welche Kleben einen "rahmen" oben an der Knte des Aquariums, wegen Deko und dann sieht man den Kalk nicht mehr :)
      - De danske axolotler -


      dänische hobby-Schäferin mit ihren 18 Schafen - :pcwork:



      æ æe ug i æ å - syndejysk muss am Leben bleiben! :thumbup:
    • Hallöchen nochmal.

      Habe 20kg Axogravel. Bin aber nun am überlegen ob ich nochmal 5 bis 10kg nachbestelle um die Pflanzen besser befestigen zu können. Andere Variante wäre mit kleinen Töpfen aus Keramik (gebrannt oder natur ???) und kleinen Steinen als Befestigung für diese.

      Was sagt ihr zu Holz im Aquarium als Deko? Ich dachte da an ein großes Stück Mangrovenwurzel, sieht bestimmt klasse aus und bietet gleichzeitig Schatten und "Klettermöglichkeiten".

      Wünsch euch einen schönen Sonntag :)
    • Holz ist leider nicht möglich, dort siedeln sich gerne Einzeller an, die dann auf die Tiere übersiedeln und sie krank machen. Also bitte nicht.

      Wie hoch wäre denn der Kies wenn du ihn ins Aquarium tust? So 3 bis 5 cm sind optimal. Umso mehr Kies drin ist umso höher ist die Wahrscheinlichkeit dass sich anaerobe Stellen bilden. Also vllt. nicht allzu hoch den Bodengrund berechnen.
      Liebe Grüße :kiss:
    • Mit den 20kg komme ich auf ca. 3cm.

      Schade mit dem Holz :(


      Dann werde ich die Pflanzen wohl nur mit Steinen befestigen. Ich geh mal davon aus, dass die Einlaufzeit vom AQ bestimmt reichen wird für die Pflanzen um kräftige Wurzeln zu schlagen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von predalotl ()

    • predalotl schrieb:

      dass die Einlaufzeit vom AQ bestimmt reichen wird für die Pflanzen um kräftige Wurzeln zu schlagen.

      Wenn du es ordentlich (Wurzeln einkürzen, Temperatur anpassen, nicht umgraben oder ähnliches) machst, ja.
      3cm Bodengrund ist, meiner Meinung nach, etwas sehr knapp bemessen.

      8)
      LG aus BaWü

      Thomas


      Ich habe am Schwarzjoch Trolle greinen, Orks jammern und Ritter verzweifeln sehen.

      Aber niemals einen Zwerg, der aufgab.
    • Nunja, wie läuft denn das zum Bsp. mit einem Mulmsauger. Sollte man da das komplette Becken umpflügen, also auch unter den Höhlen, Versteckmöglichkeiten, Steinen usw? Oder reicht das wenn man die freien Flächen bearbeitet. Ich gehe eigentlich davon aus, dass mann damit die Wurzeln der Pflanzen lockert.
      Das wird mein/unser erstes AQ, daher die wohl möglicherweise banalen Fragen. Bin natürlich gewillt sowenig wie möglich Fehler zu machen.
    • Es gibt hier zwei Möglichkeiten und Handhabungen im Forum. Einmal die Variante von Barskalin , bei der die Pflanzen drin bleiben soll. Da muss er sich melden, wie er das genau macht.
      Und die andere Variante, die ich so handhabe. Alles einmal raus, auch Tiere, und umgraben ( mache das z.b. mit nem Pfannwender). Dann Schmutzwasser abmulmen. Wasser nachfüllen und wieder rein mit dem ganzen Zeug. Dann warte ich noch bis sich alles setzt, bis die Tiere rein dürfen.
      Ich mache das im Wechsel einmal normal mulmen und jedes zweite Mal umgrubbern. Habe aber auch vorwiegend Zimmerpflanzen drin und weniger Wasserpflanzen.
      Liebe Grüße :kiss:
    • predalotl schrieb:



      Was sagt ihr zu Holz im Aquarium als Deko? Ich dachte da an ein großes Stück Mangrovenwurzel, sieht bestimmt klasse aus und bietet gleichzeitig Schatten und "Klettermöglichkeiten".
      Das Holz nicht in Frage kommt weißt Du ja schon...aber Mangroven " Nachbildungen " für´s Aquarium gibt es in verschiedenen Variationen.
      Von klein bis fast unbezahlbar.
      Brauchst also darauf nicht verzichten und die sehen wirklich echt aus.
      Liebe Grüßle Petra.P

      " Leben ist das, was dir passiert, während du fleißig ganz andere Pläne verkündest ." JOHN LENNON
    • predalotl schrieb:

      Barskalin, deine Variante würde mich auch interessieren!

      Mein Beitrag 33 bezog sich auf die von dir vorher erwähnte Einlaufphase.
      Wie du danach weiter machen solltest, hängt auch vom Zustand deiner Pflanzen ab.
      Pflanzen in kleinen Töpfen ist nicht so gut, da sich dort schnell Gammelstellen bilden.


      Hier mal ein paar meiner Gedanken zu Pflanzen im Aquarium.

      Aquarien sind kleine Biotope


      8)
      LG aus BaWü

      Thomas


      Ich habe am Schwarzjoch Trolle greinen, Orks jammern und Ritter verzweifeln sehen.

      Aber niemals einen Zwerg, der aufgab.
    • Also am Anfang ist es normal mit einer Trübung, die verschwindet dann nach einer Nacht, jedenfalls immer bei mir, wenn ich neu einrichte :konf:
      - De danske axolotler -


      dänische hobby-Schäferin mit ihren 18 Schafen - :pcwork:



      æ æe ug i æ å - syndejysk muss am Leben bleiben! :thumbup: