kaum sichtbare, Luftdurchlässige Abdeckung/Gitter basteln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kaum sichtbare, Luftdurchlässige Abdeckung/Gitter basteln

      Hallo Foris,

      mir gefällt unser Becken nicht sonderlich wenn der Wasserstand nicht bis zum oberen Rand (Da sind dann 5cm Aluprofile dran) gefüllt ist...

      Was nun, mit der Abdeckung steigt die Temperatur zu schnell.

      Ich würde gern eine Art Gitter basteln, aber so aufgespannter Draht ist nicht sonderlich schön. Gibt es andere Materielien die sich eignen würden, eventuell aus Kunststoff, ich bin in dem Bereich nicht bewandert und hab keine Ahnung nach was ich schauen sollte in einem Baumarkt ?(

      Da ich glaube dass hier viel kollektive Intelligenz schlummert und so mancher Bastler und Handwerker unterwegs ist hoffe ich auf ein paar Ideen von euch ^^

      so sieht das oben bei diesem Becken aus, die Belichtungsrampe liegt auf den Querstreben drauf...

      IMG_6611.jpg
      Liebe Grüsse,
      Caroline
    • Genau, Katzensicher und ausbruchsicher. Ich hab auch gerade deinen Thread zum Thema gefunden dank dem Stichwort "terrariengitter" :)
      Hab grad mal gegoogelt wie die Dinger ausschauen, aha! THX!

      Hartmut schrieb:

      so wie Du es beschreibst, kannst Du den Wasserstand natürlich erhöhen.
      Ich würde dennoch 3-4 cm unter dem Rand bleiben. Ob 8 oder 4 cm... in
      Panik könnte, wenn auch eher unwahrscheinlich, ein Tier daran
      "schrabben" und sich dennoch verletzten.


      Was ich eher beachten würde, ist ein anderer Punkt. Die Wasseroberfläche
      muss immer bewegt werden... das ist für den Gasaustausch wichtig. Das
      hat aber auch zur Folge, dass eine gewisse mehr oder weniger hohe
      Verdunstungsrate gegeben ist. Dabei sinkt ja auch immer etwas der
      Wasserstand und es kann auch mal zum Plätschern aus dem Filterauslass
      kommen. Dieser Verdunstungsprozess führt unweigerlich dazu, dass
      praktisch immer Feuchtigkeit am Gitter ist (auch wenn man das optisch
      nicht sieht).


      Ich weiß nicht, aus welchem Metall das Terrariengitter besteht, aber
      selbst wenn es Edelstahl wäre, kann begrenzt Verdunstungswasser durch
      Gebrauchsspuren in Haarrillen eindringen und "irgendetwas" dadurch in
      das Becken kommen. Was... ist eher Spekulation, aber je näher sich
      Wasseroberfläche und Gitter kommen, umso mehr Feuchtigkeit hängt daran,
      kühlt am Metall sofort ab... und fällt zum Teil wieder in das Wasser.


      Eine wirkliche Gefahr sehe ich dadurch NICHT(!), aber man muss ja nicht bei Allem an die Probiergrenzen gehen.

      OT: Unsere beiden Katzen schauen sehr viel Axolotlfern seit die da schön zugedeckelt mit Gewicht drauf in unserem Gang in den Boxen stehen, schon sehr lustig zu sehen dass die Lotls auch sehr neugierig sind und die KAtzen beobachten.

      Nachdem ich Hartmuts Antwort gelesen habe, denke ich fast dass es keine besonere Idee ist den Wasserstand unbeding bis zum Rand füllen zu wollen, Esthetik hin oder her...

      @krore Wie läuft es denn seitdem bei dir mit dem Gitter?
      Liebe Grüsse,
      Caroline

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von caroshka ()

    • Also rosten oder so tut es nicht, weil ja Edelstahl; es bildet sich oben auch kein Kondenswasser.
      Meine Lottis sind nicht sehr mobil, sind ja auch schon 3 Jahre alt
      Also angestoßen ist meines Wissens nach keiner- zumindest keine Schrammen

      Aber was Anderes: du könntest ev. den oberen Rand mit Folie verkleiden- auch Silber oder schwarz, dann sieht man den Wasserrand mcht.
      Liebe grüße
    • joe.. schrieb:

      Grad im Kaufland gesehen, Lichtschachtabdeckungen
      Wäre bestimmt auch ne Möglichkeit.
      :konf:
      habs grad mal per Bildersuche geschaut was das ist, ja das ist mal interessant!

      Was ich auch gefunden habe ist so Kunststoff teile die ab und zu auf Röhrenlampen drauf sind, leider sind die ziemlich breit und dann steht die Lichtabdeckung des Beckens zu weit oben raus...
      Liebe Grüsse,
      Caroline
    • Hi,

      vielleicht helfen Dir unsere Ideen. Wir haben aus Leisten und Draht eine Abdeckung gebastelt. Sollte auch irgendwann mal lackiert werden. Aber im Moment reicht sie auch so. Damit man nicht immer den Wasserstand vor Augen hat, habe ich einfach einen weißen Streifen zurecht geschnitten und aufs Glas geklebt. Nun sehe ich die Kalkflecken auch nicht mehr. Rein theoretisch hätten wir auch das Becken durch die Abdeckung bi oben hin füllen können, aber so geht es auch. :)
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Hallo, ist mir Grad noch zu dem Thema eingefallen: Es gibt auch so Aufsatzränder für Aquarien, die am Glas Rand montiert sind und quasi das Aquarium höher machen- dann könntest du bis zum.Rand füllen- löst aber nicht das Katzenproblem.
      Liebe grüße
    • Hab mir Grad das Bild angeschaut; vielleicht könnte man außen einen etwas höheren Rand drauftun- Kunststoffprofile o.ä, dann hast du die nötigen 10 cm und stört auch das Licht nicht.
      Nochmals liebe grüße