Algen im Becken werde ich nicht los

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Kai, es sieht ganznach einem Lichtproblem aus. So wie ich das sehe ist die Leute die Du da hast viel zu intensiv für Dein Becken. Die zweite Sache sind die Pflanzen. Sie finde ich zu niedrig und es könnten auch mehr sein. Ich empfele Dir die Zimmerpflanzen die Immer im Forum beschrieben werden. Sie sind schön groß und bieten auch mehr Schatten. Bergpalme, Efeutute, Einblatt. Die bekommst Du in jedem Blumenladen oder Baumarkt oder bei dem Blau Gelben wenn einer in Deiner nähe ist.


      Wie lange läst Du denn das Licht an?



      LG :banane:
      Nächstes Börnicker Forentreffen01.08.2020






      Liebe Grüße

      Norbert :banane: :banane:
    • Dein Bodengrund sieht auch sehr verdichtet aus..... :konf:
      ich denke da passt alles zusammen, so das die Algen es leicht haben.
      Beleuchtung zu stark,viel zu wenig Pflanzen daher zu viele Nährstoffe im Wasser... da sie ja nicht verbraucht werden. Der Bodengrund sieht aus als ob er schon lange nicht mehr richtig durchgewühlt wurde....da bilden sich Faulstellen ....optimaler Bodengrund ist sowieso der Axogravel.

      All das begünstigt Algenwachstum.
      Liebe Grüßle Petra.P

      " Leben ist das, was dir passiert, während du fleißig ganz andere Pläne verkündest ." JOHN LENNON
    • Hi,
      das Licht wurde mir empfohlen für die Beckengröße. Es ist eine 55er BeamsWork über dem Becken.
      Das Pflanzenproblem ist bekannt. Leider wächst die Efeututet über dem Becken nicht so schnell, wie ich das gerne hätte. Neue Pflanzen möchte ich auch erst einsetzen, wenn ich das Algenproblem im Griff habe, damit ich sie nicht gleich "töte".

      Das Licht ist von 09:00 Uhr - 12:00 Uhr und von 16:00 Uhr - 20:00 Uhr an!
      Gruß

      Kai


      Irgendwann passt sich der Besitzer seinem Lotl an! :D
    • Aber ohne genug Pflanzen wirst du nie die Algen los. Ein Teufelskreis.
      Die Efeututenranken kannst du abgeschnitten drin treiben lassen. Und Bergpalme und Einblatt gibt's billig überall zu kaufen.
      Becken sauber machen, ordentlich bepflanzen , kaltes LED Licht (Ikea 10 Euro!!) und schon ist das Problem gelöst. :banane:
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • ich nehme sie raus und wische sie so gut es geht mit einem Lappen ab. Wenn die Algen besser werden kannst du dir zur Not immer noch neue holen wenn sie dir nicht mehr gefallen. Ich persönlich würde aber ab warten ob sie sich noch erholen. Je mehr Pflanzen um so weniger Algen. Jedenfalls wurde es deutlich besser bei mir. Fast weg. :D
    • ich sprühe die Pflanzen zwischendurch kräftig mit dem duschstrahl ab. Damit wird alles runtergespült. Kurzer Prozess eben :thumbsup:
      Algen hatte ich noch nie......aber meine Pflanzen haben oft Ablagerungen vom Futter, Kot ect.......dann spüle ich die feste an. Nicht zu zimperlich. ......

      Und dann besorgen dir wirklich Einblatt und Bergpalme. Erde gründlich von den Wurzeln schrubben. ...und ab ins Becken.
      Die halten super.
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Hallo Kai, also das mit dem Licht ist aus meiner sicht ok. Bleibt also nur das mit den Pflanzen. Frag doch mal bei Nachbarn oder Verwanten ob die für Dich so ein längeres Stück Efeutute haben. Die Schnittstelle trocknen lassen und ab ins wasser.Die kann ruhig die ganze Wasseroberfläche bedecken. Da kommt immmer noch genug Licht durch. Und wenn Du neue Pflanzen einsetzt dann geht es Deinen anderen auch bald besser. Die Nährstoffe verteilen sich dann besser und Du wirst sehen das es den Algen an den Kragen geht, weil sie kein Futter mehr haben.



      LG :banane:
      Nächstes Börnicker Forentreffen01.08.2020






      Liebe Grüße

      Norbert :banane: :banane:
    • Lass mich das ohnehin schon Gesagte mal auf eine verkürzte Formel bringen:

      Wenn Du genügend Pflanzen ins Becken einbringst, werden nicht die Algen die Pflanzen töten, sondern genau umgekehrt!

      Das dauert allerdings einige Zeit. Du brauchst also Geduld. Solange Du die hier üblichen Maßnahmen (Wasserwechsel, Bodengrundhygiene etc.) weder unter- noch übertreibst, sollte das von Woche zu Woche besser klappen.
    • So,
      erstmal vielen Dank für die Tips.
      Habe das Becken sauber gemacht und WW von 50% gemacht. Efeutute ist eingezogen sowie zwei weitere Pflanzen, deren Namen ich nicht kenne. (Vielleicht kann mir ja jemand helfen ?( ) Außerdem etwa 50 Red Fire Garnelen. Ok jetzt sinds nur noch etwa 35 :essen: :essen: :essen:
      Hier mal ein paar Bilder vom derzeitigen Zustand:
      20160314_175356.jpg20160314_175412.jpg20160314_175435.jpg
      Gruß

      Kai


      Irgendwann passt sich der Besitzer seinem Lotl an! :D
    • Ja super. So sauber siehts direkt ganz anders aus. Könnten wirklich aber noch mehr Pflanzen rein. Ist ja im Vergleich zu vorher auch nicht so viel mehr bepflanzt.
      Aber dauert ja auch immer bis alles fertig ist. Bist aber auf nem guten Weg :thumbsup:
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes: