HMF Filter und Kühlung für langes 240l Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HMF Filter und Kühlung für langes 240l Becken

      Hallo Ihr Lieben,

      ich habe nun lange im Forum geforscht und ich gebe zu es ist trotz Suchfunktion nicht so einfach sich zurecht zu finden. Es kann also sein, dass es irgendwo einen Thread gibt, der mir meine Fragen beantwortetet, aber ich habe es einfach nicht gefunden. Da mein Becken außergewöhnliche Massen hat (170 x 30 x 65, L x B x H, ca 230l), bin ich mir mit der nötigen Technik sehr unsicher und hoffe auf Euer feed back.

      Mein Mann hat etwas Angst vor Wasserkatastrophe und daher habe ich mich doch für einen HMF-Eckfilter (dh. "Innenfilter") entschieden. Mit der Kühlung muss das Wasser aber dann doch außerhalb des Aquariums kommen...und ich dacht, wenn ich das Kühlaggregat auf Höhe Wasseroberfläche oder höher mache, kann es bei Pumpenausfall kein Unglück geben. Funktioniert das? Hat das jemand gemacht?

      Ich habe mir folgenden Aufbau zusammen gestellt:

      mein Aufbau.jpg

      Brauche ich noch eine zusätzliche Pumpe? Oder schafft die Pumpe des großen HMF Filters aus dem Forumshop für 60cm hohe Becken ( aquaterratec.de/product_info.php?products_id=975) das Wasser durch den Kühler bis ans andere Ende des Becken zu transportieren? (Gegen dden Widerstand des Kühlers und etwa 250m Schlauchstrecke).

      Darf/soll der HMF-filter über die Wasseroberfläche ragen?

      Einsprinkeln hilft gegen Kahmhaut. Reicht das auch für die Sauerstoffzufuhr?

      Vielen Dank im Voraus!!

      LG
      Pe
    • Also der höherstehende Kühler sollte vom Aufbau her gehen, ob die Pumpe letztendlich da genügend Leistung bringt musst du wohl ausprobieren. Da kannst du Frank aber mal anschreiben (im Shop) welche Pumpe da dabei ist und ob er dir noch näheres zur Leistung sagen kann.

      Zur "Wasserkatastrophe" auch beim höherstehenden Kühler kann es zu dieser kommen wenn etwas undicht wird ;) Wenn der Schlauch am Kühler abgeht, kann ja die Pumpe trotzdem das Wasser aus dem Becken pumpen ;) Um das zu verhindern kann man beispielsweise Schlauchschellen verwenden (weiß leider gerade die auswendig wie das beim Aqua Medi aussieht).

      Bei deiner Beckenlänge würde ich allerdings auf jeder Seite einen Mattenfilter installieren, sonst wird das Becken nicht sicher vollständig umgewälzt. Also in die andere Ecke noch einen HMF- den könnte man dann auch mit einem einfachen Luftheber und Membranpumpe betreiben.

      Der HMF sollte über die Oberfläche gehen, da dass Wasser ja sonst den Weg des geringsten Widerstandes geht und nicht durch die Filtermatte. Da bitte generell aufpassen: Den Filter oben schließen oder so hoch gehen lassen, dass nicht ausversehen ein Lotl reinhupfen kann.

      Das mit der Sauerstoffzufuhr passt :)
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Mal kurz über den Rhein winke. Soweit eine gute Planung, im großen und ganzen für mich auch stimmig. Ob bei der Beckenlänge 2 Eck-HMF angebracht sind kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Am Kühler könnte man Schlauchschellen verwenden um die Schläuche zu sichern, gut für das ohhhmmmm vom Mann :smok: . Im schlimmsten Fall, sprich Schlauch ausserhalb des Beckens ab oder Anschluss undicht, fördert die Pumpe soviel Wasser aus dem Becken bis sie Luft zieht, lässt sich also durch die Positionierung etwas beeinflussen. Den Kühler würde ich so frei wie möglich stellen damit die warme Abluft schnell weg kommt und ausreichend Frischluft zur Verfügung steht, auch zum reinigen des Kühlers von Vorteil da man die Luftschlitze einfacher absaugen kann und evtl. den Deckel einfacher runter bekommt um Staub im Inneren weg zu bekommen.
      Gruß Rouven
    • Hallo Petra
      Die Planung ist so ok. Was M.C. geschrieben hat mit dem 2 HMF finde ich bei der Beckenläng für wichtig. Beim Kühler wichtig Schläuche sichern. Das Sprinklerrohr kanst Du dann zwischen die beiden Filter installieren so ist auch die Schlauchlänge geringer. Hole Dir im Baumarkt ein Verkleidungsrohr für Kabel (sind 2 m) schneide es auf länge und bohre 3mm Löcher rein. Hinten verschließen vor Schlauch rann und dann geht es los. Ist preißwerter als die Originale auf Deiner Beckenlänge.
      Viel Spaß beim Bastel.

      LG :banane:
      Nächstes Börnicker Forentreffen01.08.2020






      Liebe Grüße

      Norbert :banane: :banane:
    • In der Gebrauchsanleitung meines AM-Kühlers steht: "Es wird empfohlen, das Gerät unterhalb des Wasserspiegels aufzustellen". Zwingend notwendig ist das demnach nicht.
      Aber ich hatte mal ein Problem mit einem kreiselpumpenbetriebenen Außenfilter an einem Fischaquarium: Sobald er oberhalb des Wasserspiegels stand, erzeugte die Kreiselpumpe Luftblasengeräusche. Ich vermute, dass bei Unterdruck (und den hast Du eventuell trotz des Drucks der Filterpumpe auch in den Röhren des Kühlers, die über dem Wasserniveau liegen) verschiedene Gase aus dem Wasser ausperlen können. Ob die den Wasserdurchfluss an der höchsten Stelle des Systems stören oder von einem ausreichend starken Durchfluss (das 1 -2 fache des Aquarienvolumens pro Stunde) einfach mitgerissen werden, wirst du ja sehen.
      Allerdings halte ich die Gefahr von Wasserschäden, ähnlich wie M. C., für weitgehend unabhängig von einer halbwegs normalen Kühlerposition.

      LG Reinhard
    • Vielen Dank Euch allen! :love:

      Dann werde ich das mit Höhe und Geräuschen einfach mal ausprobieren. Wichtig ist es wohl hauptsächlich ihn nicht viel weiter unten zu haben, um die Schlauchlänge nicht noch zu verlängern. Bei zwei Filtern wäre es eh nicht mehr ganz so kritisch.

      Dann werde ich jetzt auch mal Frank anschreiben (und sobald das Gehalt kommt, die ersten Dinge bestellen :beeiling: