Experiment - Welche Pflanzen gedeihen im Axolotlaquarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Experiment - Welche Pflanzen gedeihen im Axolotlaquarium

      Hallo ihr Lieben,

      wie in meinem Threat Beckenrenovierung schon angedroht, beginne ich hier mal mit der Dokumentation meines Bepflanzungsexperiments. In erster Linie ist dazu zu sagen, dass ich die beiden Aquarien (120x40x50 und 100x40x50) komplett entalgt und gereinigt habe, die Eckfiltermatten ersetzt und im 120er "bepflanzt" habe. Außer dem Gravel, den gereinigten Höhlen und Thermometern ist nichts in den Becken verblieben.

      Ich versuche mal, das alles möglichst übersichtlich zu halten und wichtige Fakten mit einfließen zu lassen. Spätestens auf dem Smartphone sieht das dann vermutlich total bescheuert aus; ich versuche es trotzdem.
      Arbeiten werde ich hier mit folgenden Angaben: T = Temperatur von - bis in °Celsius, W = Wachstum, SG = Schwierigkeit der Haltung

      Die ersten bestellten Pflanzen begleiteten schon die neue Filtermatte aus dem Forenshop:

      1. Microsorum pteropus - Javafarn
      T = 4 - 30, W = langsam, SG = sehr einfach

      2. Ceratophyllum demersum - Hornkraut
      T = 4 - 30, W = sehr schnell, SG = sehr einfach

      3. Potamogeton gayi - Gays Laichkraut
      T = 4 - 28, W = schnell, SG = einfach

      Qualität der Pflanzen bei Lieferung top, Verpackung top.

      Hiervon habe ich den Javafarn an die Eckfiltermatte im 120er genäht, das Laichkraut ist ebenfalls im 120er. Das Hornkraut schwimmt im 100er, fliegt aber raus, sobald die anderen Pflanzen ordnungsgemäß gewässert sind. Es zerfällt in seine Einzelteile, was mir gar nicht gefällt. Das wusste ich allerdings vorher, es ging vorrangig um die Überbrückung nach der Radikalkur. Beide Aquarien haben je eine Ranke Efeutute erhalten, was ich selbst noch nicht probiert hatte. Bilder dazu sind im oben verlinkten Threat zu finden.

      Nun zu meinen anderen Bestellungen. Auch die Vorarbeit dazu ist unter obigem Link zu finden. Die Pakete sind heute angekommen und ausgepackt; inzwischen identifiziert, fotografiert und fein nummeriert. Es soll ja alles seine Richtigkeit haben.


      Bestellung Nr. 2

      2.jpg


      1. Aponogeton boivinianus - Boivins Wasserähre
      T = 16 - 33, W =schnell, SG = mittel

      2. Nuphar japonica - Japanische Teichrose
      T = 4 - 30, W = mittel, SG = mittel

      3. Penthorum sedoides - Sumpfdickblatt
      T = 4 - 28, W = langsam, SG = einfach

      4. Ludwigia repens rubin - Weinrote Ludwigie
      T = 4 - 30, W = schnell, SG = einfach

      5. Rotala rotundifolia - Rundblättrige Rotala
      T = 4 - 32, W = schnell, SG = einfach

      6. Didiplis diandra - Amerikanische Wasserhecke
      T = 4 - 30, W = schnell, SG = mittel

      7. Juncus repens - Kriechende Binse
      T = 4 - 28, W = schnell, SG = einfach

      8. Proserpinaca palustris - Amerikanisches Kammblatt
      T = 10 - 28, W = mittel, SG = mittel

      9. - 10. Cryptocoryne beckettii - Becketts Wasserkelch
      T = 15 - 30, W = mittel, SG = einfach

      11. Pogostemon stellatus - Sternkraut
      T = 15 - 32, W = schnell, SG = mittel

      12. Lindernia rotundifolia - Rundblättriges Büchsenkraut
      T = 4 - 34, W = schnell bis mittel, SG = einfach bis mittel


      Qualität der Pflanzen bei Lieferung top, Verpackung top. :thumbup:




      Bestellung Nr. 3


      3.jpg

      1. Saururus cernuus - Amerikanischer Eidechsenschwanz
      T = 4 - 27, W = langsam, SG = mittel

      2. Myriophyllum aquaticum - Brasilianisches Tausendblatt
      T = 4 - 28, W = sehr schnell, SG = einfach

      3. Hottonia palustris - Wasserprimel
      T = 4 - 28, W = schnell, SG = mittel

      4. Sagittaria subulata - Kleines flutendes Pfeilkraut
      T = 4 - 30, W = schnell, SG = sehr einfach

      5. Hygrophila angustifolia - Großer Rosetten-Wasserfreund
      T = 18 - 30, W = schnell, SG = einfach

      6. Ceratopteris thalictroides - Feinblättriger Sumatrafarn
      T = 18 - 30, W = sehr schnell, SG = einfach

      7. Echinodorus bleheri - Große Amazonas-Schwertpflanze
      T = 4 - 18 aufwärts, W = mittel, SG = mittel

      8. Gymnocoronis spilanthoides - Falscher Wasserfreund
      T = 4 - 30, W = sehr schnell, SG = einfach

      9. Hydrocotyle leucocephala - Brasilianischer Wassernabel
      T = 5 - 30, W = schnell, SG = sehr einfach

      10. Hygrophila salicifolia - Weidenblättriger Wasserfreund
      T = 18 - 30, W = schnell, SG = einfach

      11. Vallisneria gigantea - Riesenvallisnerie
      T = 4 - 18 aufwärts, W = schnell bis mittel, SG = einfach bis mittel

      12. Nymphaea lotus var. rubra - Roter Tigerlotus
      T = 15 - 30, W = schnell, SG = einfach

      13. Micranthemum umbrosum - Rundblättriges Perlenkraut
      T = 4 - 26, W = schnell, SG = mittel

      14. Cardamine lyrata - Japanisches Schaumkraut
      T = 4 - 27, W = schnell, SG = einfach

      15. Aponogeton crispus - Krause Wasserähre
      T = 15 - 34, W = schnell, SG = einfach

      16. Ammania gracilis - Cognacpflanze
      T = 12 - 32, W = schnell, SG = mittel

      (17.) Potamogeton natans - Schwimmendes Laichkraut
      T = 4 - 28, W = schnell, SG = mittel


      Nr. 17 ist auf dem Foto nicht zu sehen, da sie sich als einzige bestellte Teichpflanze noch in einem Klumpen Lehm befand, den ich erst abspülen musste.


      Auch hier muss man sagen: Qualität der Pflanzen bei Lieferung top, Verpackung top.


      Alles in allem bin ich damit erstmal sehr zufrieden. Die gefundenen Angaben beziehen sich natürlich eher auf die "normale" Aquaristik, weshalb die Lotl-Tauglichkeit hiermit ja grundlegend gestestet werden soll. Die Pflanzen werden entscheiden, ob sie die Lotl und ihre Becken mögen. Die Lotl erledigen das entsprechend andersrum. Was letztendlich übrig bleibt ist gut und richtig. :D

      Während des Wässerns in Fräulein Badewanne mache ich mir nun ne Rübe, welches Pflänzchen in welchem Becken welche Ecke bekommt. Zeit dafür hab ich ja.

      PS: Einen Maximal-Wort-Wert gibt es hier ja wohl nicht!? :lach:
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"
    • Hallo Ina,
      habe ich es richtig verstanden und Du möchtest herausfinden, welche Pflanzen sich nun gut in Deinem Aquarium halten, oder soll es allgemein auch für andere User nützlich sein?

      Ich sehe generell das Problem, dass nicht alle Pflanzen sich überall gleich gut halten, was unter Anderem an der Wasserzusammensetzung, einem angeschlossenem Durchlaufkühler (konstante Wassertemperatur), den Lichtverhältnissen und den Tieren liegt.

      Mit den Pflanzen aus Deiner 1. Bestellung habe ich bisher nur Glück gehabt, vorallem beim Javafarn.
      Bin trotzdem gespannt, wie sich die Pflanzen machen, die ich noch nicht ausprobiert habe.
    • Ich kanns ja nur in meinen Aquarien ausprobieren. Selbst bei meinen beiden Becken gedeihen gleiche Pflanzen total unterschiedlich. Im großen ist es zum Beispiel generell so, dass Luna permanent alles raus reißt bzw. trampelt. Meine kleinen tun das hingegen nicht. Lotte frisst mit Vorliebe sämtliche Moose, die anderen tun das nicht oder auch: bis jetzt noch nicht.

      Generell soll das hier also eine Dokumentation dessen werden, was bei mir funktioniert. Aber es soll auch aufzeigen, was vielleicht sehr gut geht, Luna übersteht und in allen Becken machbar sein könnte.

      Hauptsächlich bin ich auf diese Idee gekommen, weil ich sämtliche "üblichen Verdächtigen" in meinen Becken nicht mehr sehen möchte. Wasserpest und Hornkraut zerfallen hier gern mal in sämtliche Einzelteile und flusen durch die Gegend. Das wollte ich nicht mehr haben. Darum teste ich jetzt alles, was mir in die Finger kommt. :glup:
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"
    • Das mit dem Hornkraut war bei mir auch so eine komische Sache.
      Erst hat es jahrelang gehalten und ist gut gewachsen, dann fing es in einem Becken an und es flatterten nach und nach die Einzelteile durchs Becken bis nur noch die Stengel übrig blieben. Später gab es auch in einem anderen Becken den Geist auf. Da das echt ne "Schweinerei" macht, hab ich es seither auch nicht wieder versucht. Mit der Wasserpest war mir das gleiche passiert...
      Irgendwie find ich es aber immer noch schade und verstehen kann man so etwas auch nicht. Bei mir hat sich im Grunde nichts verändert, beide Becken standen nebeneinander, also gleiche Temperaturen, gleiches Wasser.... verstehe das wer will :pinch:
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Vielen Dank für die Antwort,
      finde die Idee wirklich nicht schlecht und werde das Thema gespannt weiter verfolgen. Wie Elke bereits schrieb, kann sich das mit der Zeit auch wieder ändern, aber wenn etwas bei Dir als Luna-tauglich eingestuft ist, hat es bestimmt gute Chancen, in anderen Aquarien ebenfalls zu überleben.

      Bei mir wuchsen am Anfang einige Pflanzen gut, die sich heute kaum noch 1 Monat im Aquarium halten. Bei der Wasserpest zum Beispiel hatte ich zwischendurch teilweise 1,40m lange Pflanzen, die an der Wasseroberfläche gut wuchsen, doch seitdem meine Axolotldamen dort gerne ihre Eier ansetzen, gehen sie mir immer wieder ein, weshalb ich auch auf robustere Pflanzen umgestiegen bin (Javafarn, Efeutüte, Schwertpflanze und Wasserfreund halten sich bei mir sehr gut).

      Bei den Valisnerien war es ähnlich. Hatte recht lange Exemplare gekauft und meine Lotl haben sie beim Entspannen in ihnen abgeknickt, sodass sie nach kurzer Zeit keine 2cm mehr lang waren. Evtl sind aber die Riesenvalisnerien robuster.
    • Also ihr Lieben,

      nachdem Fräulein Badewanne jetzt 4 Tage „Grün“ sah und morgens, mittags und abends frisches kaltes Wasser, habe ich mich heute Vormittag an die meditative Aufgabe der Bepflanzung geschmissen. Zunächst wurde das Hornkraut entfernt bzw. die Reste davon. In die Experiment-Liste aufnehmen muss ich noch

      • Lysimachia nummularia – Pfennigkraut,
      da ich dieses noch dazu geholt habe. Allerdings von draußen, denn damit hatte ich einen besonderen Plan. Gänzlich ins Aquarium gepflanzt, hat es die Angewohnheit mich ebenfalls in den Wahnsinn zu treiben, von daher…

      Die Efeutute werde ich ebenfalls mit in die Liste aufnehmen, da sie mir ja im Aquarium persönlich neu ist und damit irgendwie auch zu den „Versuchstieren“ zählt.

      Die bepflanzten Becken habe ich heute Abend fotografiert, das 100er in einem Stück, das 120er in linke und rechte Seite separat. Alle Pflanzen habe ich jetzt von 1 bis 32 fortlaufend durchnummeriert, damit ich mit meinen Aufzeichnungen auch ja nicht durcheinander komme.

      Im 120er durfte ich direkt schnell nachpflanzen, da während der Dauer unserer Vereinsversammlung tatsächlich gleich Laich geklebt wurde. Klar Kinder, wenn testen, dann gleich richtig. So muss das sein! :thumbsup:

      Ich beginne mal mit dem 100er:
      Experiment-M-Forum.jpg

      1. Potamogeton natans – Schwimmendes Laichkraut
      2. Lindernia rotundifolia – Rundblättriges Büchsenkraut
      3. Vallisneria gigantea – Riesenvallisnerie
      4. Cryptocoryne beckettii – Becketts Wasserkelch
      5. Nymphaea lotus var. rubra – Roter Tigerlotus
      6. Proserpinaca palustris – Amerikanisches Kammblatt
      7. Aponogeton crispus – Krause Wasserähre
      8. Penthorum sedoides – Sumpfdickblatt
      9. Hottonia palustris – Wasserprimel
      10. Ammania gracilis – Cognacpflanze
      11. Hygrophila angustifolia – Großer Rosetten-Wasserfreund
      12. Saururus cernuus – Amerikanischer Eidechsenschwanz
      13. Cardamine lyrata – Japanisches Schaumkraut
      14. Lysimachia nummularia – Pfennigkraut
      15. Epipremnum aureum - Efeutute

      Das 120er, linke Seite:
      Experiment-L-links-Forum.jpg

      16. Hydrocotyle leucocephala – Brasilianischer Wassernabel
      17. Microsorum pteropus – Javafarn
      18. Rotala rotundifolia - Rundblättrige Rotala
      19. Potamogeton gayi - Gays Laichkraut
      20. Ceratopteris thalictroides - Feinblättriger Sumatrafarn
      21. Myriophyllum aquaticum - Brasilianisches Tausendblatt
      22. Echinodorus bleheri - Große Amazonas-Schwertpflanze
      23. Didiplis diandra - Amerikanische Wasserhecke

      Und rechte Seite:
      Experiment-L-rechts-Forum.jpg

      24. Micranthemum umbrosum - Rundblättriges Perlenkraut
      25. Ludwigia repens rubin - Weinrote Ludwigie
      26. Nuphar japonica - Japanische Teichrose
      27. Juncus repens - Kriechende Binse
      28. Sagittaria subulata - Kleines flutendes Pfeilkraut
      29. Aponogeton boivinianus - Boivins Wasserähre
      30. Hygrophila salicifolia - Weidenblättriger Wasserfreund
      31. Pogostemon stellatus – Sternkraut
      32. Gymnocoronis spilanthoides - Falscher Wasserfreund

      Es ließ sich leider nicht vermeiden, dass die Bilder sich ein wenig überschneiden. Mir ist da für eine ordentliche Draufsicht einfach zuviel Wand im Rücken. Mit ein Grund dafür, dass sich die fortlaufende Nummerierung für mich recht gut macht. Sämtliche "Forschungsunterlagen" und Rechnungen kann ich dadurch auch in einem Extra-Blattsammler abheften und muss sie nicht ständig wieder ausgraben. (Die Büroschnitte eben :saint: .)

      Das Wasser hat eine kuschelige Temperatur von 15° Celsius, beleuchtet werden beide Becken mit der großen Aqua Nova NSL-1200 Aufsatzleuchte per LED-Leuchtmittel und sie stehen in der Küche mit Fenster gen Norden. Jetzt wird erstmal gewartet, beobachtet, bei Bedarf nachgepflanzt, entsorgt und was auch immer sich sonst ergibt. Ich bin gespannt!

      Einen entspannten Samstagabend wünsche ich euch.
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"
    • Guten Morgen!
      Das ist ja eine reine Doktor-und Fleißarbeit, alle Achtung! :thumbsup:
      Ich bin sehr gespannt, was für Erfahrungen du mit all diesen Pflanzen in deinen Becken machen wirst; auf alle Fälle wünsche ich dir viel Erfolg!
      Grüßle, Elvy
    • Na und ich erst! :D Danke sehr.

      Bin noch am Überlegen, ob ich versuche jede Pflanze einzeln gut zu knipsen, sodass ich die Bilder zum direkten Vergleich immer zum Abruf bereit hab. Sinn müsste es ja machen. Am Speicherplatz solls da nicht liegen.
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"
    • Da mir der Gedanke mit den Vergleichsfotos nun auch nicht mehr aus dem Kopf wollte, habe ich den Plan gleich umgesetzt. Macht wohl Sinn, wenn ich das von vornherein einmal komplett habe. Besser lassen sich Veränderungen, ob nun zum Positiven oder zum Negativen, wohl kaum darstellen.

      Vergleichsfotos.jpg

      Herrje, ich hab zuviel Zeit... :whistling:
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"
    • Juhu ihr Lieben,

      ich habe mir gedacht, wir zerlegen heute das 100er und morgen dann das 120er Becken. Also ab auf die Schlachtbank damit!

      Zuerst gleich einmal die Werte, die ich vorhin gemessen habe. Sollte ich da etwas machen bzw. ändern müssen, bitte direkt ansagen (was ich tun kann und wie am besten). Gehe immernoch davon aus, dass die Becken sowieso nach der Säuberungs- und Bepflanzaktion neu einfahren.

      Temperatur: 15°Celsius, Tendenz nach unten (Küche ist schon bei 14°Celsius Raumtemperatur)
      Nitrat: zwischen 0 und 10
      Nitrit: 0
      pH: 8
      Gesamthärte: 15
      Karbonathärte: 7

      Nachgepflanzt habe ich ein Pflänzchen von der Nr. 11 Hygrophila angustifolia, die (als Bundpflänzchen geliefert) ja sowieso erst Wurzeln ausbilden muss, damit sie nicht mehr so "leichte Beute" ist. Danach wurde das gesamte Treibgut abgefischt:

      20151014_181255.jpg

      Da haben wir Teile von Nr. 4 Cryptocoryne beckettii, Nr. 9 Hottonia palustris, Nr. 10 Ammania gracilis, Nr. 11 Hygrophila angustifolia und Nr. 13 Cardamine lyrata. Sorgen macht mir das jetzt noch nicht, da es ja doch erst frisch gepflanzt und quasi gerade aus den Bunden befreit wurde. Gerade bei Bundpflanzen bin ich es gewohnt, dass sich verletztes Pflanzenmaterial auf Bindehöhe gern nochmal löst, sofern es vor dem Einpflanzen nicht restlos entfernt wurde.

      Viel spannender finde ich die Farbveränderungen von Nr. 2 Lindernia rotundifolia, die ja als offensichtlich emers gezogenes Blümelein inklusive vieler kleiner lila Blüten bei mir eintraf. Ich habe versucht, vor der Pflanzung sämtliches Blütenmaterial zu entfernen, damit nichts gammelt. Mit der Umstellung über Wasser - unter Wasser hat sie anscheinend etwas zu kämpfen. Sie wird langsam braun, treibt allerdings kleine grüne Blättchen nach.

      Nr. 2.jpg


      Leichte Farbveränderungen, allerdings in Richtung gelb, lässt auch Nr. 13 Cardamine lyrata erkennen aber auch sie treibt kleine Knospen nach.


      Nr. 13.jpg


      Es sind auch wunderbar die Reste des Hornkrauts an der Eckmatte zu erkennen :wacko: , nur möchte ich ungern einem eventuellen Nitritpeak durch vorzeitigen Wasserwechsel ins Handwerk pfuschen.
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"
    • Hallo,
      also ich finde deine Dokumentation super - sehr interessant die Veränderungen so genau zu verfolgen. Bei mir selber war es eher immer hop oder top ;) mehr wollte ich da gar nicht wissen :whistling:

      Zur Beckentemperatur:
      Die Pflanzen haben es gerade am Anfang leichter wenn das Becken eher 20°C wie 15°C hat :D
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Die Temperatur gibt mir auch etwas zu denken, aber dafür jetzt die Heizung aufzudrehen ist mir eigentlich noch zu früh. :huh: Müsste mangels Küchentür gleich die gesamte Wohnung konstant heizen.
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"
    • Habe den Thread grad erst entdeckt, tolle Idee... und du hast scheinbar echt zu viel Zeit :lach:

      ... als ich auch noch Zeit hatte... habe ich ähnliche Pflanzenversuche in kleinerem Rahmen wie du gemacht, mit Teichpflanzen- ich hab es dann aber aus den schon mehrfach erwähnten Zeitgründen dran gegeben... Was ich aus der Zeit sagen kann, Seerosen halten sich leider nicht im Aquarium, Zwergkalmus und Rohrkolben sowie Papyrus schon.
      Wenn man gaaaaaaanz tief im Forum gräbt, findet man vielleicht noch den Beitrag ;) .
      Es grüßt die Sandra!

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
      Goethe
    • Jetzt ist das 120er dran! Auch heute gibt’s direkt erstmal die gemessenen Werte:

      Temperatur: 15°Celsius
      Nitrat: zwischen 10
      Nitrit: 0
      pH: 8
      Gesamthärte: 12
      Karbonathärte: 10

      Nachgepflanzt wurde hier einmal Nr. 28 Sagittaria subulata und einmal Nr. 32 Gymnocoronis spilanthoides, welchen ich den Lotls offenbar zu dicht an den Höhleneingang gepflanzt habe.
      Auch hier habe ich wieder das Treibgut abgefischt:

      Treibgut 120er.jpg

      Da haben wir Teile von Nr. 16 Hydrocotyle leucocephala (die Blüte), Nr. 20 Ceratopteris thalictroides, Nr. 21 Myriophyllum aquaticum, Nr. 24 Micranthemum umbrosum und Nr. 32 Gymnocoronis spilanthoides.

      Großartige Veränderungen, auch Verfärbungen o. Ä., konnte ich hier noch nicht erkennen. Übermäßiges Wachstum ist nach 5 Tagen sowieso nicht zu erwarten.

      15.10.15.jpg

      Abgesehen natürlich von unserem "Scheibenrasen", hier nur punktuell, aber dem geht es morgen an den Kragen.
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"
    • Guten Abend ihr Lieben,

      nachdem nun ein paar Tage vergangen sind, gebe ich mal einen aktuellen Überblick über die Beobachtung der Wassergärten. Bei der Reihenfolge der Pflänzchen beziehe ich mich immer auf die Nummerierung in Beitrag 7, soll ja nicht unübersichtlich werden.

      Es geht also wieder mit dem 100er los:

      100er-22.10.15.jpg


      1. Potamogeton natans – Schwimmendes Laichkraut: zeigt wenige Neutriebe

      2. Lindernia rotundifolia – Rundblättriges Büchsenkraut: ist inzwischen fast komplett braun, wenige neue grüne Blättchen sind noch zu erkennen

      3. Vallisneria gigantea – Riesenvallisnerie: steht bisher unverändert

      4. Cryptocoryne beckettii – Becketts Wasserkelch: ebenfalls unverändert

      5. Nymphaea lotus var. rubra – Roter Tigerlotus: treibt aus, wurde heute wieder zurück ins Pflanzloch gestopft

      6. Proserpinaca palustris – Amerikanisches Kammblatt: wächst auffallend gut

      7. Aponogeton crispus – Krause Wasserähre: steht unverändert

      8. Penthorum sedoides – Sumpfdickblatt: wächst

      9. Hottonia palustris – Wasserprimel: wächst, treibt "Luftwurzeln"

      10. Ammania gracilis – Cognacpflanze: steht unverändert, ab und zu treibt ein einzelnes Blättchen auf

      11. Hygrophila angustifolia – Großer Rosetten-Wasserfreund: zerfällt, wächst gar nicht

      12. Saururus cernuus – Amerikanischer Eidechsenschwanz: altes Laub wird braun und fällt ab, treibt aber direkt neue Blätter

      13. Cardamine lyrata – Japanisches Schaumkraut: altes Laub fällt ab, treibt direkt neu, muss regelmäßig nachgepflanzt/zurückgestopft werden

      14. Lysimachia nummularia – Pfennigkraut: wächst über wie auch unter Wasser sehr gut, treibt "Luftwurzeln"

      15. Epipremnum aureum - Efeutute: adoptiert liebevoll den Scheibenrasen, Luftwurzeln beginnen zu wachsen


      Und direkt weiter mit dem 120er, linke Seite:

      120er-links-22.10.15.jpg

      16. Hydrocotyle leucocephala – Brasilianischer Wassernabel: unverändert, wurde nachgepflanzt

      17. Microsorum pteropus – Javafarn: bekommt kleinere braune Stellen, sonst unverändert

      18. Rotala rotundifolia - Rundblättrige Rotala: wächst, treibt viele kleine "Luftwurzeln"

      19. Potamogeton gayi - Gays Laichkraut: wächst sehr gut, zerfällt nicht

      20. Ceratopteris thalictroides - Feinblättriger Sumatrafarn: treibt von unten neu

      21. Myriophyllum aquaticum - Brasilianisches Tausendblatt: wächst sehr gut, ca. 6 cm bis jetzt, zerfällt nicht

      22. Echinodorus bleheri - Große Amazonas-Schwertpflanze: steht unverändert

      23. Didiplis diandra - Amerikanische Wasserhecke: wächst ebenfalls sehr gut, zerfällt nicht, adoptiert ebenfalls ein wenig Scheibenrasen


      Und rechte Seite:

      120er-rechts-22.10.15.jpg

      24. Micranthemum umbrosum - Rundblättriges Perlenkraut: wächst sehr gut, verliert allerdings einiges an älterem Blattwerk

      25. Ludwigia repens rubin - Weinrote Ludwigie: wächst

      26. Nuphar japonica - Japanische Teichrose: die doch recht dünnen Blätter lösen sich stückweise auf, noch kein Neutrieb

      27. Juncus repens - Kriechende Binse: wächst

      28. Sagittaria subulata - Kleines flutendes Pfeilkraut: steht unverändert, wurde nachgepflanzt

      29. Aponogeton boivinianus - Boivins Wasserähre: einige Blätter verfärben sich braun, sons unverändert

      30. Hygrophila salicifolia - Weidenblättriger Wasserfreund: wächst, im Gegensatz zum großen Bruder im 100er

      31. Pogostemon stellatus – Sternkraut: wächst, beliebter "Eier-Kumpel"

      32. Gymnocoronis spilanthoides - Falscher Wasserfreund: steht unverändert


      Im Großen und Ganzen bin ich damit bis jetzt recht zufrieden. Gerade die filigraneren Pflänzchen erweisen sich bisher als unkaputtbar, was mich sehr begeistert. Auch habe ich verhältnimäßig wenige Pflanzen wieder zurück an ihren Platz setzen müssen. Da lass ich mich von der einen oder anderen braunen Pflanze erstmal nicht runterziehen. :)
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"
    • Sieht super aus, dann drücken wir mal die Daumen, daß sie sich auch halten. Ich hoffe es wirklich sehr bei dem großen Einsatz, den Du gezeigt hast in punkto Pflanzen :knuddel
      Denn da hast Du Deine Kasse ganz schön gerupft :thumbsup:
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Für meine Viechlein immer! :love:

      Schuhe reichen einmal für drinnen und einmal für draußen. Und wer nimmt bitte zwei Handtaschen mit aus dem Haus? Meine Schnubbels kosten grundsätzlich mehr als mein Schrankinhalt. :D Macht mir aber nix!

      Ich besitze nicht mal eine Winterjacke... 8|
      "Ich verlasse mich auf meine Sinne:

      Irrsinn,Wahnsinn,Blödsinn!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ani T. ()