Buch: "Axolotl Fibel"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Buch: "Axolotl Fibel"

      Hallo,

      Ich habe zum Geburtstag das Buch "Axolotl Fibel" geschenkt bekommen, dieses gibt es wohl erst seit vier Wochen zu kaufen.

      Es ist in der sehr erfolgreichen "Fibel Reihe" vom Dähne Verlag erschienen.

      Zuerst dachte ich naja, hoffentlich steht da nicht so viel scheiß drin, also direkt mal ein paar Punkte abgescheckt ^^

      Temperatur
      Wasseraufbereiter
      Bodengrund
      Futter

      und was soll ich sagen, ich konnte keine falschen Informationen finden :hüpf: habs aber bisher nur überflogen, kann also nichts hundertprozentig versprechen...

      Kennt nochjemand von euch das Buch schon?
      Ich finde es 100 mal besser als das von Joachim Wistuba...

      Das einzige was mir nicht passt ist das bei Futterpellets die von JBL abgebildet sind, aber ansonsten meiner Meinug nach jedem Anfänger zu empfelen...

      Ich wusste nicht, ob ich einen Link zu dem Buch einstellen darf...

      VLG jan
    • Hallo Jan,

      ja ich kenne das Buch und kann Dir im großen Ganzen zustimmen. Wir haben ein paar Belegexemplare bekommen, da Bilder von uns darin sind, auch von Christina. Die Aufmachung ist klasse, allerdings wirst Du beim genauer lesen doch noch 3-4 krasse Fehler finden. Insgesamt ist es aber ok.

      Dass die JBL-Pellets erwähnt werden, ist ärgerlich, war aber von den Autorinnen/Autoren nicht zu verhindern, da sie von denen mitgesponsert wurden. ;)
      Viele Grüße, Hartmut

    • Hi,

      Ja das mit der Sponserung habe ich auch gesehen...

      Werde es jetzt am Wochenende koplett lesen...

      Ich denke aber das es insgesamt schon ein Buch ist, was Anfängern zu empfelen ist... :thumbup:

      Mit den von dir erwähnten Fehlern ist aber denke ich noch was zu machen, Dähne Verlag bringt nämlich von seinen Büchern immer wieder neue Auflagen raus...

      VlG Jan
    • Hallo Sandro,

      hier mal meine "Rezension". Sie entstammt einem internen Beitrag von mir und ist jetzt für die Öffentlichkeit angepasst.
      Ich behandle hier alles, was mir in besonderem Maße positiv oder negativ aufgefallen ist oder einen seltsamen Beigeschmack hat. Es handelt sich nicht um eine vollständige Rezension, die das gesamte Buch in seiner Fülle (95 Seiten...) behandelt!

      (Bitte verzeiht die grauenhafte Formatierung!)
      Edit: Habe Tobis Vorschlag von weiter unten mal umgesetzt:
      Positiv ist grün
      Negativ ist rot


      Ich bin aktuell dabei es mal zu überfliegen.
      Ich schreibe stichwortartig mal nieder, was mir auffiel.

      -Immer wieder findet man Tiere, mit ungeeignetem
      Bodengrund (Edit: oft findet man die sogar!)

      -Dafür, dass dieses Buch an Anfänger gerichtet ist, werden viele
      Begriffe einfach in den Raum geworfen, die nirgens erklärt werden:
      Genpool,
      -Oft wird Christina regelrecht zitiert (kein Wunder, eine Quelle ist das CCM-Paper ag-urodela.de/downloads/axolotl_ccm_paper.pdf )
      -Maximaltemperatur ist mit 20°C angegeben. 23°C kurzfristig. In einer anderen Tabelle stehen dann wieder 22°C...
      -Bei den Wasserwerten steht, dass "über kurze Zeit bis max. 9g Salz pro
      Liter Wasser" vertragen werden -was hat das nur bei der Haltung zu
      suchen?

      -Die Haltung wird erst ab 100cm-Becken angeraten (maximal 3 Tiere). Bei
      den Beckenmaßen wird darauf verwiesen, dass es eine neue
      Tierschutz-Versuchstierordnung gibt - ziemlich clever und ziemlich sinnlos ^^
      -Als Bodengrund werden Kiesel ab 3cm empfohlen.
      -"Axogravel" wird als spezieller Bodengrund ausgewiesen.
      -"Viele versierte Axolotlhalter verzichten komplett auf eine Filterung
      und reinigen lediglich wöchentlich den Bodengrund von organischem
      Material"
      -Fütterungsempfehlung für "halbwüchsige Axolotl": "2 x bis 3x pro Woche[...]10 große rote Mückenlarven"

      -Futterperlen (gemeint sind Pellets): JB* Nov* Lotl
      -"Was man keinesfalls füttern sollte": Dendrobenawurm
      -"Auch wenn die Aufzucht der Axolotl relativ einfach ist, so darf man
      nicht enttäuscht sein, wenn von 150 Eiern nur ca. 50 Jungtiere
      überbleiben".
      -S.71 Bildbeschreibung: "Unter normalen Bedingungen verwandeln sich
      Axolotl nicht in die Landform". Auf dem Bild sieht man einen adulten
      Axolotl auf einer Rinde an Land, der eindeutig KEIN Landgänger ist,
      sondern volle Kiemen und Schwimmsaum hat!
      -"Kupferfarbene Axolotl reagieren langsamer als die wildfarbenen
      Verwandten auf, dies könnte an einer verminderten Durchlässigkeit der
      Haut liegen". Habe ich da was verpasst?
      -Lokale Desinfektion mit "Oc*****pt" wird angeraten bei einer lokalen Infektion
      -Lokale Verpilzungen: Reines Kochsalz für ca. 20 Tage bei 1-5g/L IM Becken :thumbdown:
      -Chytridpilz: "Da es sich beim Axolotl um eine neotene Art handelt, muss hier kaum mit Verlusten gerechnet werden".

      -Es werden auch nahe Verwandte angesprochen: Andersoni werden nur 18cm
      groß. Darauf, dass die Vergesellschaftung vermieden werden muss, wird
      eingegangen.

      -Der abgebildete "Ambystoma trigrinum" ist ein mavortium.
      -Ambystoma opcaum: "Lediglich zur Paarungszeit werden die Tiere aktiver,
      wandern zu den angestammten Laichgewässern und führen dort einen
      Balztanz auf".
      -Ambystoma opcaum sollen zur Autotomie fähig sein. Das habe ich nun zum ersten Mal gelesen!
      -Die Gabe von Hormonen zur Einleitung der Metamorphose ist ja verboten.
      Im Buch wird geschlussfolgert, dass die allermeisten Landaxolotl, die man in Foren erwerben kann illegal entstanden sind.
      -Das Axolotlforum, Axolotl-Online und Axolotls.de werden unter anderem als Internetadresse aufgeführt
      Ich hoffe das hilft ein wenig ;)

      Viele Grüße,
      Mario

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mario ()

    • Vielen Dank dafür ^^ Okay da ist schon ziemlich viel Blödsinn drin :rolleyes: Musste richtig Lachen nur das mit dem "Normalen" Axolotl an Land fand ich etwas sehr kurios 8| Da ich aber zu den Menschen gehöre die noch gern etwas "richtiges" in der Hand halten werde ich es mir wohl kaufen
    • Hallo Mario,
      schön, dass du das mal so zusammengefasst hast.
      Vielleicht wäre es für zukünftige Leser gut, wenn du noch kenntlich machst (z.B. farblich) was dir positiv, bzw. negativ aufgefallen ist. Gerade falls ein blutiger Anfänger diesen Beitrag findet wird es für ihn wohl eher schwer sein das zu trennen.
      LG
      Tobi
      „Willen braucht man. Und Zigaretten.” - Helmut Schmidt (+10.11.2015)
    • ich finds schlimm. daß Mist und widersprüchlises im einem solchen Buch verbreitet wird.
      Gerade weil doch Anfänger danach greifen .
      Frag mich wieviele da geschlafen haben ;)
      Für mich käme kein Buch in der Form in Frage... wir haben hier alles was man wissen muß
      einschließlich immer mal wieder neue Erkenntnisse. So ein Buch ist nach wenigen Jahren veraltet
      und es wird sich immer noch dran gehalten...
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Erst einmal: Vielen vielen Dank für die Mühe!
      Ich als Anfänger hätte es gekauft und viel falsch gemacht O.O

      Ich hab da mal aber eine Frage. Du hast "Oc*****pt" erwähnt. Ein Markenname ich weiß. Aber ich nutze das Zeug im Berufsalltag sehr häufig. Und das bei immunsuppressiven (geschwächtes oder gar kein Immunsystem) Patienten.
      Eignet sich das nun für die Lotlchen oder nicht?
      “Truth! Freedom! Justice! And a hard-boiled egg!”


      Terry Pratchett,

      Night Watch