Zwergkrallenfrosch in 30 Liter Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Dennis,

      kommt drauf an ;)
      30l können tatsächlich für ca. 4-5 Zwerge ausreichen, wenn das Becken gut strukturiert ist und auch sonst alle Bedürfnisse der Frösche erfüllt (z.B. Temperatur, Versteckmöglichkeiten, geringe Strömung, richtiges Futter, keine Vergesellschaftung mit Fischen etc.). Besser ist aber ein Aquarium ab 54l (die gibt´s ja meistens recht günstig- die in den Sets enthaltenen Filter sind allerdings nicht so toll. Besser für die Froschhaltung geeignet sind HMFs oder Schwammfilter). 30l Nanos sind schlechter als 25l Standardbecken, weil für die Frösche die Bodenfläche mehr zählt als das Volumen- deshalb sollte man lieber langrechteckige als hohe Becken wählen.
      Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne an mich wenden.
      LG

      Julia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lynx ()

    • Ich hab 4 Zwergkrallis in einem 30l Becken. Diese fühlen sich sehr wohl. Und eiern seit einem halben Jahr recht fleißig. Hab ein Wildguppy Pärchen (die sind von der Größe halb so groß wie die normalen) mit im Becken da diese mir evtl Futterreste der Frösche wegfressen und meine Wasserqualität seitdem weitaus besser ist. Kann gern mal Fotos hochladen wenn ich am Rechner bin :kiss:
    • Hallo zusammen.
      Würde das Thema gern nochmal aufgreifen,
      auch, wenn diese Beiträge uralt sind.

      Es gibt da so eine Sache, mit der Wasserstand-Höhe.
      Ich habe was von
      "auf keinen Fall mehr als 40 cm"
      gelesen
      und auf einer anderen Seite, "so hoch, wie möglich"...

      Würde mich ganz doll über Infos, von erfahrenen Haltern freuen...