Andersoni oder Axolotl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Andersoni oder Axolotl

      Hallo,
      Habe eine Frage, ich will mir gerne axolotl zulegen. Jetzt habe ich hier in diesen Forum von andersoni gelesen. Was würdet ihr ins aquarium setzten??
      Und habe gelesen das es auch passieren kann das axolotl Landgänger werden ( habe ein Foto von einem Weißling gesehen der Landgänger war). Stimmt das? Ist das schon mal bei jemanden so gewesen?
      Und gibt es andersoni nur in dieser einen Wildfarbe oder in mehreren Farben, sowie die axolotl?

      Danke schonmal
    • Hi
      da Du Anfänge bist. hol Dir Axolotl. Andersoni brauche schon ein bisschen mehr an Wissen (Haltung Futter, Stress etc;)
      Andersoni in Reinfom gibt es nur in dieser einen Farbe. Ansonsten Hybriden und das ist immer sehr unschön.
      Es gibt in ganz seltenen Fällen Axolotl welche durch eine Spontanmetamorphose gehen. Normal tun sie es nicht.
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Als Anfänger würde ich immer erst mit Axolotl anfangen. Les dich dazu aber bitte erstmal ganz genau ein. Auf der Homepage findest du eigentlich alles was du wissen musst. Wenns dann soweit ist schau dich nach einem seriösen Hobbyzüchter um (zb hier in Angeboten oder Gesuch schalten), gute Züchter testen regelmässig auf Chytridpilz. Andersoni scheiden für den Anfang eh eher aus, da müsstest du erstmal dran kommen ;)
      Liebe Grüße Steffi und ihr kleiner Zoo:
    • Marius schrieb:

      Lotl Kati schrieb:

      Und habe gelesen das es auch passieren kann das axolotl Landgänger werden ( habe ein Foto von einem Weißling gesehen der Landgänger war). Stimmt das?

      Ja das stimmt ;) Die Wahrscheinlichkeit ist aber bei Axolotln sehr gering und eigentlich immer auf (unabsichtliches) Fremdverschulden zurückzuführen.

      LG
      Fremdverschulden? Was kann man denn alles falsch machen?
    • Futter mit Schilddrüsenhormonen z.B., stark jodhaltiges Futter (zus. mit anderen Faktoren). Ich könnte noch einiges weiteres aufzählen, aber ich möchte nicht, dass jemand auf dumme Gedanken kommt. ;)

      Das Problem ist (auch), wenn ein Axolotl in die Meta geht, durchläuft er diese meist nicht vollständig und kann dann nicht mehr fressen etc.; heißt, er verhungert. Es gibt einen optimalen Zeitpunkt in Lebenswochen, wo er gute Chancen hätte - falls er von alleine während dieser Zeit in die Meta. geht - aber dies passiert praktisch nie (dann).
      Viele Grüße, Hartmut