Angepinnt FB und das Krankheitsboard - Stellungnahme der Forenmoderation

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Liebe Forenuser,
    aus gegebenen Anlass möchten wir Euch darum bitten, künftig darauf zu verzichten, Axolotlhalter in Facebook und Co. bei Krankheitsfällen an das Forum zu verweisen, oder gar in den sog. "Gruppenregeln" dazu aufzurufen, sich an uns zu wenden. Bitte verweist in Zukunft auf amphibienkundige Tierärzte (die Liste findet Ihr auch auf der Seite der DGHT).

    Eure Hilfestellungen in allen Ehren! Wir finden es prima, wenn Ihr auch anderen Axolotlhaltern helfen möchtet! Aber aufgrund gewisser Vorkommnisse, die sich in letzter Zeit gehäuft haben, sehen wir uns nicht in der Lage, mehr Haltern unter die Arme zu greifen, als denen, die allein den Weg hier in das Forum gefunden haben.

    Wie Ihr alle wisst, verbringen die Damen der Krankheitsecke einen Großteil ihrer Freizeit damit, unentgeltlich Tipps und Hilfestellungen zu geben. Dies findet auch nicht nur in dem Bereich statt, den Ihr nachverfolgen könnt. Ihr müsst Euch vorstellen, dass Christina, Manuela und Silvia täglich mit massig PNs konfrontiert werden. Dazu kommen in sehr dringenden Fällen Telefongespräche mit Haltern und auch Gespräche und Email-Verkehr mit Tierärzten. Hinter den Kulissen spielt sich also auch noch eine Menge ab, von der Ihr gar nichts mitbekommt. Auch die Krankheitsboardbetreuerinnen haben nur einen 24 Stundentag und auch einen Job und ein Privatleben außerhalb des Forums ;)

    Aus diesen Gründen wollen wir betonen, dass die Krankheitsecke ein "Service" für unsere Foris ist und keine Dienstleistung, derer man sich beliebig bedienen kann. Bitte nehmt Rücksicht darauf.

    Wir können leider nicht allen Axolotl helfen, dafür reichen unsere Kapazitäten einfach nicht aus. Ihr könnt Euren Beitrag leisten, in dem Ihr weiterhin gute Haltungs-, Vergesellschaftungs- und Fütterungsempfehlungen weitergebt. Bereits damit können sicherlich viele Krankheitsfälle verhindert werden! Ansonsten verweist bitte die Halter kranker Tiere, wie oben schon geschrieben, an einen Tierarzt.

    Wir hoffen, dass Ihr dafür Verständnis habt.

    Viele Grüße,
    die Forenmoderation