Aufzucht von Artemien im Brutautomaten (Ufo)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aufzucht von Artemien im Brutautomaten (Ufo)

    Hier mal in Bildern dieser unkomplizierte Brutautomat - von dem man sich am besten gleich zwei bestellt um immer einen guten Vorrat an Artemien zu haben.
    natürlich nicht vergessen rechtzeitig die zweite Schale jeweils anzusetzen damit keine Fütterungs-Lücke entsteht
    "das Ufo" gibts im Aquaterra-Shop zu bestellen...."
    Ein Ersatzsieb gibt es auch, falls mal verloren geht
    k-ArtemiaAutomat 001.jpg k-ArtemiaAutomat 002.jpg k-ArtemiaAutomat 003.jpg
    k-ArtemiaAutomat 004.jpg k-ArtemiaAutomat 005.jpg

    Bild 1+2) in einen halben Liter warmem Wasser die angegebenen Menge jodfreies Salz (Anleitung liegt bei) auflösen, den Deckel in "Open"-Richtung aufschieben und abnehmen, Ring rausnehmen und die Lösung einfüllen. Ev. noch bischen Wasser bis zur Markierung auffüllen. Abkühlen lassen....

    Bild 3+4) Ring einlegen, in den äußeren Ring die benötigte Menge Artemien mit dem kleinen Meßlöffel (liegt bei) einfüllen
    - ich habe in drei aufeinander folgenden Tagen einfach jeweils noch mal einen Meßlöffel Artemien-Eier hinzugefügt, die dann nacheinander schlüpften, so hatte ich über einige Tage genügend Artemien zum verfüttern.

    Bild 5) Deckel aufsetzen und in Closed-Richtung zudrehen, das kleine Sieb in die Mitte einsetzen und fertig
    Die Schale habe ich vor dem zugeben der Artemien-Eier dort platziert wo sie über die Schlupfzeiten auch stehen blieb, denn bewegt man sie an einen anderen Ort, schwappen die Eier und Schalen über in die anderen Ring-Regionen hinaus! dann hat man trotzdem die Schalen bei der Entnahme dazwischen. Also immer schön an einem Ort stehen lassen nach dem Ansetzen....
    später hab ich den Deckel einfach nur aufgelegt und nicht mehr zugedreht weil sonst doch mal was überschwappte beim aufdrehen

    nach 36-48 Stunden erscheinen in der Öffnung die geschlüpften Artemien, ev. mit einer Lampe nachhelfen denn sie schwimmen immer zum Licht. Mit dem Sieb herausnehmen, abspülen und verfüttern.... Sieb wieder in die Mitte setzen für die nächste Fütterung
    Verdunstetes Wasser zwischendurch ev. mal bischen wieder bis zur Markierung innen vorsichtig (ohne weiters Salz, da ja nur das Wasser verdunstet) nachfüllen, damit das kleine Sieb auch ganz in der Lösung steht und die Artemien hineinschwimmen können.
    Wie schon geschrieben wurde, die Artemien vor dem verfüttern im Sieb abspülen, damit keine Salzlösung mit zu den Larven gekippt wird.

    Diese Methode ist, vorausgesetzt man hat eine gute Eier-Qualität, "idiotensicher" :thumbsup:
    Der Erfolg hängt in der Tat nur von der Artemien-Qualität ab - auf Nummer sicher gehen und am besten im Shop bestellen, dann ist man auf der sicheren Seite ^^

    fällt mir gerade ein: am besten pin ich das mal oben an, damit die Beschreibung nicht wieder in der Versenkung verschwindet....
    wünsche Euch gutes Gelingen und eine reibungslose Aufzucht Eurer Larven :thumbsup:
    Liebe Grüsse von Elke

    - Anleitung Bodenmattenfilter
    - Anleitung für Kombi Bodenmatte
    - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
    Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
    <<---click
    VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)