Andersoni -wer züchtet noch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Hartmut,

      ich weiß, ich hatte ja von den ersten Nachkommen welche von Euch, beide wurden Landgänger weil damals noch nicht feststand an was es gelegen haben könnte, danach habe ich nochmal welche bekommen diese sind nach Futterumstellung im Wasser geblieben 8)
      Nun habe lange gewartet was ich nun mache, möchte ja nicht das es wieder landgänger werden.
      Aber dieses jahr werd ich es versuchen, Christina habe ich deswegen auch schon angeschrieben. Futter dürfte kein Thema werden, wenn ich diese so ernähre wie meine anderen :thumbup:



      Grüße René


    • Ich habe mit meinen F1ern zwei mal nachgezogen. Beide male liefen völlig problemlos und aus beiden Nachzuchten (insgesamt 25 Tiere, wobei zwei nicht durchgekommen sind) gibt es keine Landgänger. Allerdings weigern sich meine Tiere jetzt seit etwa zwei Jahren konsequent auch nur zu balzen. Im Becken und in der Fütterung ist alles unverändert. Ich habe drei Tiere im 200x50x50 Becken, als Futter gibt es Fischfiletstückchen und Pellets, Temperatur im Winter zwischen 16 und 18 Grad, im Sommer bis ca. 20 (Becken steht im Keller). Die Tiere sind von 2008.
      Liebe Grüße,
      Kirsten
    • Da das Thema wieder hochgezogen wurde, schreib ich auch mal was.

      Meine Damen eiern im Moment sogar mehr wie die Axolotl. Ein Gelege war nicht befruchtet.

      Alter: ca 2 Jahre, ich hab sie seit Dez 2012
      Größe: ca 19cm (Eltern waren auch nicht größer, denke also, dass da nix mehr kommt).
      Das Becken steht in einem Kellerraum ohne Tageslicht.
      Beleuchtet wird dann mit Leuchtstoffröhre, das manuell (ich sollte doch langsam mal eine Zeitschaltuhr einbauen-ist ja nicht so, dass hier keine rumlägen :D )

      Temperatur ca 12-18 Grad
      Bodengrund: Axogravel schoko
      Bepflanzung: Hornkraut
      Fütterung: 1-2 Mal die Woche Low-Protein Pellets
      Sie sitzen grad noch etwas eng in einem 80cm Becken.
      Das größere Becken steht schon lang bereit, da werden sie jetzt auch endlich mal rein umziehen.

      Aufgezogen werden 12 Tiere, ein 13. Tier hat früh schlecht gefressen und es nicht geschafft. Die anderen 12 entwickeln sich bisher gut.
      Mal schauen ob meine alle im Wasser bleiben, die "heiße Phase" kommt jetzt so langsam.
      Liebe Grüße Steffi und ihr kleiner Zoo:
    • Hallo!

      Ich habe momentan Eier von Andersonis. Das Weibchen ist ein Landgänger und sitzt mit zwei Männchen (einer Landgänger einer neoten) im Becken. Der Zeitpunkt erscheint mir merkwürdig, ich werde mich aber sicher nicht beschweren - Futtersuche ist gerade sehr dankbar! :)

      Viele Grüße
      Kamil
    • Kamil-
      nurnochmal um sicher zu gehn-
      Du hast ein Gelege von Andersonilandgängern???
      Das wäre dann der 1.te mir bekannte Fall: ?(
      Und ums genauer zu Fragen-
      ist der Landgängermann der Vater oder der neotene?
      Meistens scheiterts ja an den Landgängermänchen-
      Grüsse aus dem Süden-
    • Nochmal ein Update:
      Meine haben jetzt seit dem ersten Mal Legen durchweg geeiert. 2 Gelege waren davon unbefruchtet.

      Im Moment sind auch wieder (befruchtete) Eier im Becken, die bleiben aber wo sie sind.
      Meine wissen wirklich nicht, dass sie eigentlich legefaul sein sollten :D
      Liebe Grüße Steffi und ihr kleiner Zoo:
    • @Christina-
      Axolotl und auch ihre Landgänger zeigen die bei Haustieren meistens eingezüchtete ständige Fortpflanzungszeit -
      Die Landgänger züchten genauso leicht wie die Aquatischen Tiere-
      (inzwischen-vor 30 Jahren wars noch deutlich mehr an die Jahreszeit Wende Januar/Februar gebunden)
      Axolandgänger zeigen auch die Kloakenschwellung fast ganzjährig an-
      Bei den Andersonilandgänger liegt der Fall meiner Meinung nach ganz anderst.
      Das dürfte was sehr Spezieles sein- :konf:
      ich denke da an so verschiedene Sachen :whistling:
      Darum intressiert mich auch wer der Vater ist-
      Ambystomaweibchen mit stark drückendem Laichansatz nehmen auch ausserhalb der bei der Art üblichen Saison
      manchmal abgesetzte Spermatophoren auf.
      Die Fortpflanzungsbereitschaft der Männchen ist der limitierende Faktor-
      Ist es der Aquatische wäre mirs klar-

      Kamil- :D
      hatte der Landgänger de dato ne Kloakenschwellung die die Paarungsbereitschaft anzeigt :?:

      Grüsse aus dem Süden-
    • Hallo,

      es haben beide Männchen sehr dicke Kloaken und scheinen beide sehr bereit zu sein. Der Boden war übersät mit Spermatophoren. Die Balz habe ich nicht beobachtet (fand nachts statt, ich dachte es handelt sich um das übliche Rumtoben).
      Meine "Landgänger" leben eigtl. garnicht an Land. Sie leben fast permanent im Wasser. Sie können raus, sind dort aber nur selten zu finden. In den letzten Wochen sind die Schwanzschneiden beim umgewandelten Männchen deutlich gewachsen. Die Kloake ist seit ein paar Wochen stark geschwollen.

      Viele Grüße
      Kamil
    • Wie du hast gar keine mehr ?

      Schade, ich glaub unsere waren damals sogar von dir, zumindest einer den hatte ich beim Freund von Sarah in Essen damals geholt.

      Grüße
      Bestand aktuell:
      0.1 Ambystomia andersoni
      1.2 Eublepharis macularius
      1.0 Atelerix albiventris
      1.1 Felis silvestris catus
    • Nach langer Zeit melde ich mich wieder zurück, die Forensoftware mochte meinen Account nicht besonders diese wurde geupdatet wie ich über Facebook erfuhr. nun zum Thema, habe 3 nahezu adulte andersoni und ein Jungtier, von Emmanuel Jelsch aus der Schweiz. Hoffe, daß kommendes Jahr vielleicht die erste Nachzucht klappt.. falls ja, werde ich es hier melden... :)

      viele Grüße,

      Patrick
    • Super Patrick, meine sind nur noch faul, da läuft nix, nicht mal nach mehr als kaltem WW
      hier würde ich schwach werden und noch mal welche aufziehen. .....

      Scheint aber so gut wie überall zu sein, daß sie hauptsächlich am Anfang fleißig sind, seltsam....
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • S@l@m@ndro schrieb:

      falls ja, werde ich es hier melden...
      :thumbup: ... sofern Du dann ggf. nicht "alle" aufziehst wäre es sehr nett, wenn Du alle Eier entnimmst und an erfahrene Züchter abgibst. Die Faulheite der Sonis ist echt übel... und wenn sie Bd-behandelt wurden, ist mit Eiern anscheinend Feierabend. Sehr schade. Würde dann ggf. auch welche abnehmen. Zumal erfahrene Züchter eher wenige Landgänger "produzieren".

      Ansonsten, für die Mitlesenden. Standard im Forum... keine Eierabgabe im oder über das AOF an Anfänger.
      Viele Grüße, Hartmut