Artemia ansetzen!!!!!????

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      an dieser Stelle mal eine Anleitung, so mache ich es auch:
      Zum Schlupf benutze ich Mineralwasserflaschen, die bis 4 cm unter den Rand mit Salzwasser (2,5 - 3 Teelöffel Salz auf 1 Liter) gefüllt werden. Die Temp. sollte so zwischen 22 und 26°C liegen und das Wasser sollte belüftet werden, damit die Schlupfrate auch optimal ist. Die Artemia schlüpfen dann je nach Temp. zwischen 24 und 48 Std. Wie gesagt, die Flaschen sollten mit einer Membranpumpe leicht belüftet werden. Ich selber habe die Flschen auf den Kopf gestellt und im Deckel den Belüfterstein eingesetzt. Dadurch werden die nach unten sinkenden Artemia immer wieder beim Absinken durch den Sog ergriffen und optimal durchlüftet. Meines Erachtens ist dann die Schlupfrate deutlich besser. Das Wasser sollte möglichst nach jedem Ansatz erneuert werden, da ansonsten die Schlupfrate deutlich sinken kann. Die Schlupfrate ist sehr stark abhängig von der Wasserqualität, der Temp. und dem Salzgehalt.
      Artemiaschalen sollten tatsächlich entfernt werden, da die sehr kleinen Axolotl sie verschlucken können und sie zu Verstopfungen führen können. Dann blähen sich die Tiere sehr stark auf, schwimmen nur noch mit dem Bauch an der Oberfläche und können schlimmstenfalls sogar daran verenden.
      Viele Grüße,
      Frank
    • Hey ,
      Habe es auch so wie Bukowsky gemacht .
      Noch ein Tipp den hatte ich aus dem alten Forum.Um das wasser auf konstant 24 grad zu halten habe ich einen Eimer genommen mit Wasser gefüllt so das die Flasche mit den Artemiaeiern gut stehen konnte und dann in den Eimer einen Heizstab vom Aquarium .Vorher ausprobieren und so die Heizung einstellen bis die Temperatur stimmt .Geniale Idee von Markus 85
      Liebe grüße Jutta
    • Hallo Jaenette,
      Artemia sind Salzkrebchen oder auch Salinenkrebse genannt. Man füttert davon die Larven.
      Frisch geschlüpfte Axolotl sind sehr klein und fressen daher auch nur sehr kleines Lebendfutter. Artemia bekommt man als sozusagen luftgetrocknete Eier. Die Artemia muß man dann in Salzwasser ausbrüten. Verfüttert werden dann die frisch geschlüpften Larven.
      Liebe grüße von Christina
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Hallo Jeanette,
      Du willst Babys ? Die würde ich aber mit Fläschchen und Brei füttern.Artemien sind für Babys zu salzig.Und ein Baby genügt,was meinst du was die für Arbeit machen,die Brüllmücken,GRINS.
      Liebe Grüße Thomas