Einschicken von Tieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einschicken von Tieren

      Hallo,

      Unser Chamäleon ist heute morgen verstorben und meine Lebensgefährtin überlegt jetzt es einzuschicken um herauszufinden, was mit dem Tier war (wir waren regelmäßig beim Tierarzt mit dem Tier u. Kotproben haben wir auch mehr als genügend immer abgegeben.)

      Bekommt man das Tier nach dem Verschicken auch wieder zurück?

      Vielleicht kennt sich jemand dafür aus... bräuchten dringend Informationen dazu.

      Wir würden ihn gerne beerdigen... hingen sehr an dem Tier. Allerdings wüssten wir auch gerne, woran er gestorben ist.
      LG die Dany
    • Hallo,

      die Tiere bekommt man nicht mehr zurück. Ein zerlegtes Tier nach mehreren Tagen zurück zu bekommen ist auch weniger prickelnd, würde ich mal behaupten.

      Ich rate euch aber, dass ihr auf das Einschicken verzichten solltet. Heute ist Feiertag, danach Wochenende. Bis das Tier beim Labor ankommt, lebt es schon wieder und ist für eine Sektion nicht mehr zu gebruachen.
      Mögliche Mitbewohner im Terrarium (bei Chamäleons ja eher selten) sollten viel eher untersucht werden.

      Grüße,
      Mario
    • Mario schrieb:

      Heute ist Feiertag


      Nur in Bayern, BaWü und Sachsen-Anhalt. ^^

      Daniela lebt in Brandenburg, eine knappe Stunde Fahrt von Dr. Mutschmann entfernt. Theoretisch könnte man das Tier schnell hinbringen, bevor das WE kommt und erfragen, ob die Leutchen bei Exomed gerade überhaupt arbeiten (bzw keine Ahnung, vllt wird auch am Samstag gearbeitet?).


      Daniela, euch mein herzlichstes Beileid. :(
      Liebe Grüße, Christiane

      Scarlet minds possess me and I feel no shame. Silent knives dissect me and I feel no pain. (The Alan Parsons Project)
    • Genau... die Daniela wohnt nämlich nur ne Stunde von Dr. Mutschmann entfernt ;)

      Danke für die Anteilnahme.

      Wir haben heute einen zweiten Tierarzt konsultiert mit unserem Hoehnelii-Chamäleon um sicher zu gehen, dass er sich nicht irgendwie angesteckt hat (die Tiere leben räumlich getrennt und hatten keinerlei Kontakt zueinander - aber lieber Vorsicht walten lassen).

      Dieser Tierarzt hat dem Gizmo seine Gesundheit bescheinigt und unsere andere Ärztin in ihrer Diagnose bestätigt, was das verstorbene Tier betrifft.

      Wir haben uns dazu entschieden, ihn nicht einzuschicken, da uns 2 Meinungen genügen.
      So kann er wenigstens hier beerdigt werden.

      Traurige Grüße
      LG die Dany