Angepinnt Rezensionen zu Fachliteratur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rezensionen zu Fachliteratur

      Hallo ihr da draussen,

      über kurz oder lang soll hier eine Sammlung von Rezensionen zu Fachliteratur im Bereich Molche und Salamander entstehen. Folgende Bereiche habe ich unterteilt: Haltung, Wissenschaft, "Mischwerk" und Naturführer. Der Begriff Mischwerk steht hierbei für eine Mischung aus allen Bereichen.
      Naturführer ist nicht wörtlich zu nehmen. Diese Werke zeigen genaue Habitatinfos und behandeln das Verhalten der Tiere in ihrer natürlichen Umgebung.

      Ich habe für mich folgende Werke herausgesucht, über die ich berichten möchte:

      Haltung:
      Molche und Salamander - Wolf Rüdiger Grosse
      Wer weiß was über Molche und Salamander? - Hans-Joachim Herrmann
      Salamander und Molche - Kurt Rimpp (Auflagen von 1985 und 2003)
      Netws and Salamanders - Devin Edmonds

      Wissenschaft:
      The Ecology and Behaviour of Amphibians - Kentwood D. Wells

      Mischwerk:
      Les Urodèles du Monde - Jean Raffaelli
      Salamanders of the Southeast - Joe Mitchell & Whit Gibbons
      Salamanders and Newts of Europe, North Africa and Western Asia - Marc Staniszewski

      Naturführer:
      Salamanders of the United States and Canada - James Petranka
      Florida's Frogs, Toads and Other Amphibians - Bartlett & Bartlett

      Folgende Bücher liegen mir nicht oder nicht mehr vor, wären es aber wert "erwähnt" zu werden:
      Axolotl - Joachim Wistuba
      Feuerbauchmolche - Franzen & Franzen

      Mithilfe ist natürlich erwünscht ;)

      Viele Grüße,
      Mario
    • Molche und Salamander - Wolf-Rüdiger Große

      Verlag: Urania-Verlagsgesellschaft mbH
      ISBN: 3-332-00464-6
      Erscheinungsjahr: 1994
      Seitenzahl: 104

      Allgemeines:

      Das Buch befasst sich mit einem allgemeinen Einblick in die Lebensweisen der Schwanzlurche. Es wird ein guter, verständlicher Einblick in den körperlichen Aufbau, den jahreszeitlichen Lebenszyklus und verschiedenen Paarungsspielen von Urodelen. Zusätzlich gibt es Tipps zu Futterzuchten, abwechslungsreicher Ernährung und Einblick in Krankheiten, swie deren Behandlung. Im Anschluss werden, abhängig von der Herkunft der Tiere, kurze Beschreibungen zu vielen Arten geliefert. Im letzten Abschnitt werden zusätzlich 40 Arten in einer Art übersichtlicher Tabelle vorgestellt.

      Vorzüge des Buches:
      -Schöne Skizzen, die anschaulich verschiedene Dinge illustrieren. Unter anderem: Anatomie, Paarungsablauf, Embryonalentwicklung
      -Tipps zur naturnahen Einrichtung der Becken.
      -Viel praktisches und theoretisches Wissen auf wenig Platz

      Nachteile des Buches:
      -Tipps zu Krankheiten sind veraltet und mit Vorsicht zu genießen.
      -Es gab starke taxonomische Veränderungen seit 1994
      -Es werden einige Arten abgehandelt, die im Allgemeinen nicht zu bekommen oder schwer zu halten sein.

      Besonderheiten:
      -Einzigartige Informationen werden in einem solch schmalen Werk vermittelt. Zum Beispiel: Gefährdungsstatus einiger Arten, naturnahe Futterzucht und Lebendfuttergewinnung von draussen.

      Persönliche Meinung:
      Mir gefällt das Buch ausserordentlich gut. Ich habe es im Alter von 10 Jahren als erstes Schwanzlurchbuch bekommen und habe viele Jahre mein Wissen daraus bezogen. Ich kann es nur empfehlen, sofern man es irgendwo noch als gebrauchtes Exemplar bekommen kann. Ich kann es für einen guten Einblick nur empfehlen - nirgendwo sonst bekommt man für so wenig Geld so viele einzigartige Infos, wie in den Vorzügen erwähnt.
    • Salamander und Molche - Kurt Rimpp (in zwei unterschiedlichen Auflagen)

      alte Auflage / neue Auflage
      Verlag: Eugen Ulmer GmbH &Co.
      ISBN: 3-8001-7154-6 / 3-8001-3817-4
      Erscheinungsjahr: (1978) 1985 (zweite Auflage)/ 2003
      Seitenzahl: 207 / 95

      Die folgenden Punkte werde ich entsprechend der Bücher aufteilen, da sie sich zu sehr unterscheiden, um sie zusammenzufassen.

      alte Auflage

      Allgemeines:

      Das Buch besteht zu einem überwiegenden Teil aus Beschreibungen fast aller Arten der einzelnen Gattungen, mitsamt deren groben Verbreitungskarten. Der Rest umfasst wenige Seiten zu Krankheiten, sowie Ernährung, einen mehrseitigen Abschnitt zu Haltung und Pflege, sowie einen wirklich aus dem Leben eines jeden Kindes/Jugendlichen gegriffenen Abschnitt, der sich über die Entwicklungsgeschichte und komplette Evolution von Schwanzlurchen zieht, als Einführung in dieses Werk.

      Vorzüge des Buches:
      -Einzigartige und liebevolle Beschreibung der Einrichtung von Schwanzlurchterrarien mit detailreichen Erklärungen und so naturnah wie möglich.
      -Einblick in die Haltung von Schwanzlurchen vor mehreren Jahrzehnten und vor der Unterschutzstellung heimischer Arten, bzw. noch lockereren Gesetzgebung.
      -Kurzinfos zu sehr vielen Arten, zu denen im Internet gar nihts zu finden ist.
      -Entsprechend des Alters sehr schöne Farbabbildungen vieler Arten.

      Nachteile des Buches:
      -Aufgrund des Alters nicht mehr aktuell und vor allem zur Vollständigkeit einer Buchsammlung zu empfehlen.

      Besonderheiten:
      -Das Standardwerk aus dieser Zeit. Seither gab es wohl kein umfassenderes in deutscher Sprache.

      Persönliche Meinung:
      Mich beeindruckt immer wieder die Hingabe mit welcher das Buch von Kurt Rimpp geschrieben wurde. Als einer der Pioniere im Bereich der Schwanzlurchhaltung in Deutschland hat sein Stil sicherlich viele geprägt. So auch mich. Ich kann das Buch empfehlen, muss aber darauf hinweisen, dass manche Informationen gegebenenfalls mit dem Internet überprüft werden müssen, da das Alter des Buches viele Fakten eher als Halbwahrheiten dastehen lässt.
      Als direkte Informationsquelle zur Haltung von Arten taugt das Buch weniger, da gerade der technische Fortsprung den Haltungsstil heute stark verändert hat und neue Erkenntnisse die Haltung deutlich stärker einschränken als früher.
      Wie oben bereits erwähnt: Zur Vervollständigung einer Sammlung perfekt.

      neue Auflage

      Allgemeines:
      Ein knappes Werk mit vielen Bildern, großem Text und moderner Aufmachung. Mit "fetzigen" Überschriften, Einschüben mit Kurzinfos und einer extra Spalte für Erklärungen auf jeder Seite wird weiter unterstrichen wie modern das Hobby "Molche" sein soll oder kann. Es behandelt alle für den Anfänger wichtigen Aspekte auf aktueller Grundlage.

      Vorzüge des Buches:
      -Allgemeinverständlich und aktuell
      -Überblick über die Herkunft und Entwicklung von Schwanzlurchen, sowie den Umgang der Menschen mit ihnen früher und heute. Genaue Erklärungen,für wen sich ein Molch oder Salamander als Haustier eignet.
      -Hinweise zur naturnahen Gartengestaltung
      -Konzentration ausschließlich auf den Anfänger

      Nachteile des Buches:
      -Ziemlich knapp und mit deutlich kommerziellerem Layout, sowie Anregung für eine breite Öffentlichkeit. (Persönliche Meinung :!: )

      Besonderheiten:
      ---

      Persönliche Meinung:
      Für Anfänger, oder Leute, die noch überhaupt nicht mit solchen Tieren in Berührung gekommen sind, sehe ich das Buch als empfehlenswert, da es die Entscheidung, ob Schwanzluchre überhaupt geeignet sind, leichter macht. Zusätzlich vermittelt das Buch alle absolut notwendigen Informationen zur Haltung. Alle genauer beschriebenen Arten sind empfehlenswert für Anfänger und alle Erklärungen sind auch für Anfänger leicht verständlich.
    • Wer weiß was über Molche und Salamander? - Dr. Hans-Joachim Hermann

      Verlag: Tetra Verlag GmbH
      ISBN: 3-89745-175-1
      Erscheinungsjahr: 2000
      Seitenzahl: 64


      Allgemeines:
      Kurzes, handliches Buch mit Informationen für Anfänger

      Vorzüge des Buches:
      -Man hat nicht sonderlich viel zu lesen. Viele Bilder und große Schrift helfen hierbei

      Nachteile des Buches:
      -Nennung vieler äußerst selten zu bekommenden, oder schwer zu haltenden Arten.
      -Fast alles ist viel zu knapp ausgeführt, teilweise führt das zu Trugschlüssen.
      -Fehlinformationen werden teilweise verbreitet.

      Besonderheiten:
      ---

      Persönliche Meinung:
      Es fällt mir schwer, positive Worte zu finden. In meinen Augen ist es nicht gerade förderlich in einem ohnehin sehr kleinen Buch derartig große und viele Bilder zu verwenden. Erschwerend kommt hinzu, dass der Autor offenslichtlich versucht hat, möglichst viele Arten einer Gattung zu nennen und zusätzlich einen Überblick über die einzelnen Familien erzeugen zu wollen.
      Zum Teil werden falsche Aussagen getroffen, die sich in der Praxis als gravierend auswirken können. Die kurzen Ausführungen im Buch erwecken je nach Art zum Teil falsche Eindrücke vom Umgang, Schwierigkeit der Nachzucht und Lebensweise. An manchen Stellen bekam ich den Eindruck, der Autor erläutere Arten, von denen er lediglich Informationen aus der Zusammenfassung der Interpretation eines Wikipediaartikels eines selbst unwissenden Schriftstellers zur Hand hatte.
      Ich könnte noch eine Weile weiterschreiben, mache es nun aber kurz: Keine Empfehlung.
    • hallo Mario,

      als Kind war ich auf die schmalen Bändchen der sogenannten Lehrmeister-reihe angewiesen. Sie enthielten das Nötigste zur Anschaffung und Besetzung eines Aquariums.
      aus der jugendbücherei bezog ich dann noch viel mehr wissen und verschlang alles über tiere, welche auch immer. usw.
      Den letzten Schritt zur Sucht tat ich durch das Lesen des Buchs "der See im Glase" von Wolf Durian (kai aus der kiste) - dort stieß ich erstmals auf axolotl, bzw auf genauere berichte über Haltung und Zucht, während mein kleiner Brehm zeigte nur ein Foto mit kärglichen Worten dazu birgt. Durian berichtet nur über tiere, die er selbst gepflegt hat, was ich sehr vernünftig finde und daher meinerseits auch sowas schreiben will. Schon seit über 50 Jahren bin ich bei der Materialsammlung ...

      liebe Grüße von KE :guit:
      für den zum fall geneigten liegt stets ein kothaufen bereit (altchinesische weisheit)

      clips bei youtube unter nobodywhite1
    • Newts & Salamanders: A complete guide to Caudata - Devin Edmonds

      Verlag: T.F.H. Publications
      ISBN: 978-0-7938-2899-9
      Erscheinungsjahr: 2009
      Seitenzahl: 128


      Allgemeines:
      Devin Edmonds schrieb ein gutes Buch, welches klar für amerikanische Halter gedacht ist. Europäische Halter, sofern sie des Englischen mächtig sind, können durchaus auch Informationen daraus beziehen, wobei einiges in Europa einfacher ist, als in den USA. Der Autor setzt Schwerpunkte auf für ihn interessante Arten und versucht gar nicht erst alles zeigen zu wollen.

      Vorzüge des Buches:
      -Gute und sinnige Aufteilung der Kapitel
      -Konzentration auf bestimmte Arten
      -Genaue Erklärungen zu Sachverhalten und häufig genutzte Randspalten mit weiteren Informationen

      Nachteile des Buches:
      -Tipps zu Fang von Schwanzlurchen und Nutzung von Wasseraufbereitern
      -Zum Teil gleitet er Autor auf amerikanische Haltung ab, obwohl der beschriebene Stil nicht wirklich dazu passt.
      -Darstellung von Tieren in viel zu kleinen Behältnissen
      -Umgang mit Krankheiten. EIne Medikation wird empfohlen, jedoch scheint dies in den USA bedeutend umständlicher zu sein, als bei uns!

      Besonderheiten:
      -Selten wird in so wenig Test so genau auf derartig viele Faktoren eingegangen!

      Persönliche Meinung:
      Ich spreche eine Empfehlung für dieses Buch aus. Es ist modern und beschreibt allerhand wichtige Dinge, die für die Schwanzlurchhaltung wichtig sind.
      Man sollte sich aber bewusst sein, dass "a complete guide to Caudata" ziemlich irreführend ist, so etwas lässt sich auf 128 Seiten in etwa Din A4 gar nicht bewältigen. Auch die Auswahl der Arten ist amerikanisch, das heißt es werden viele amerikanische Arten beschrieben und die häufigsten, welche in Geschäften zusätzlich erhältlich sind (wie Pachytriton, Cynops, Salamandra, Tylototriton, europäische Arten). Lieber so, als nur die Hälfte zu beschreiben!
      Es wird sogar darauf eingegangen, wie die Wasserparameter zusammenhängen und es wird auf das Aussterben der Arten sowie den Chytridpilz eingegangen.
      Bevor ich mir ein fragwürdiges Buch deutscher Produktion kaufen würde, das zudem noch älter ist, würde ich dieses kaufen!
    • Hallo,

      ich kündige schon mal an zu folgenden fünf Büchern demnächst etwas zu schreiben :

      Jay M. Savage - The Amphibians and Reptiles of Honduras (Wissenschaft)
      Gunter Köhler - The Amphibians of Central America (Wissenschaft)
      F.W. Henkel / Wolfgang Schmidt - Taschenatlas Amphibien (Haltung)
      Franzen & Franzen - Feuerbauchmolche (Haltung)
      Diana L. Walstad - Ecology of the planted Aquarium (würde ich zu Haltung einordnen, ist jedoch ein generelles Werk für Aquaristik)

      Den "complete guide to caudates" werde ich mir jedenfalls nach der Rezension von Mario erst einmal zulegen, vielen Dank.

      Mit den besten grüßen,

      Jakob
    • Ich fange mal mit dem einfachsten an.

      Feuerbauchmolche. Pflege und Zucht - Michael Franzen & Ursula Franzen




      Verlag: Herpeton Verlag Elke Köhler
      ISBN: 3-936180-15-6
      Erscheinungsjahr: 2005
      Seitenzahl: 78


      Allgemeines:
      Das Ehepaar Franzen, selbst jahrelange Halter der verschiedensten Feuerbauchmolcharten stellen hier alle wichtigen Informationen zur erfolgreichen Haltung dieser weitverbreiteten Molche zur Verfügung und beziehen sich dabei auf eigene Erfahrungen wie wissenschaftliche Literatur. Alle Cynops- und Hypselotriton-Arten werden weit genug beleuchtet, dass eine Haltung ermöglicht wird - die Methoden dabei aktuell und weithin anerkannt.

      Vorzüge des Buches:
      -die in Deutschland wohl am häufigsten gehaltenen Molche werden vorgestellt
      -gute Lesbarkeit, die nicht auf Kosten der Information geht
      -da auch Zucht und Aufzucht angeleitet werden, ist es möglich, die Tiere ab jeder Lebensphase zu pflegen und auch selbst nachzuziehen - ein Muss für jeden, der nicht von Massenimporten abhängig sein will

      Nachteile des Buches:
      -Wissenschaftliche Ausführungen werden unterlassen - dies jedoch dem Zweck des Buches nicht unangemessen.

      Besonderheiten:
      - DAS Standardwerk zu den "Standard"molchen

      Persönliche Meinung:
      Vor allem auch dank diesem Buch bin ich inzwischen erfolgreicher Nachzüchter von Hypselotriton orientalis. Jeder, der sich Feuerbauchmolche anschaffen will, kommt um dieses Werk nicht herum - es bündelt erstens alle Informationen (auch im Internet nur schwer zusammenzubekommen) und beschreibt zweitens alles in für jeden Halter verständlicher Sprache
      Wer Feuerbauchmolche halten will und dieses Buch ignoriert, begeht einen Fehler.