den am längsten domestizierten kleinvogel gekauft.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • den am längsten domestizierten kleinvogel gekauft.

      hallo, meine lieben freunde :)

      da ich meinen kanarienvogel der netten alten lady, die ihn während meines urlaubs gepflegt hat, habe schenken müssen, da sie sich schon so an das tierchen gewöhnt hatte und sonst immer ganz allleine ist. wollte ich eigentlich keinme vögel mehr halten.
      nun hat sie aber für den kanari einen neuen käfig gekauft und ist auch nicht beratungsresistent - sehr schön.
      meinen alten käfig habe ich zurückbekommen und habe dann gleich frische sitzstengen aus weidenholz geschnitten. daraufhin habe ich in meiner stamm-zooabteilung, wo eine frau arbeitet, die mich schon seit über 13 jahren kennt und angenehmerweise auch nicht beratungsresistent ist, ja sogar leuten vom kauf abrät, wenn irgendwas nicht passt, wie beckengröße, vergesellschaftung und temperatur, nach langer hin- und herrechnerei ein paar japanische mövchen gekaft. die fliegen seit heute auch frei im zimmer rum. hoffentlich sind sie schlau genug, giftpflanzen nicht anzuknabbern.

      liebe grüße von KE :guit:
      für den zum fall geneigten liegt stets ein kothaufen bereit (altchinesische weisheit)

      clips bei youtube unter nobodywhite1
    • Hi,

      na, daß ist ja mal ein netter Zug von Dir - einfach Dein Vögelchen zu verschenken,
      daß die Dame nicht mehr so alleine ist :froehlich:
      Hab gerade mal nach den Mövchen gegoogelt, da mir diese Art gar nichts sagte.
      Sind ja richtig hübsche Vögelchen. Freu mich schon auf Fotos von den hübschen!
      Liebe Grüße von Petra
    • Manno KE, hättest du ihr nicht unseren Wellensittich mitbringen können, dann wäre dein Kanari bei dir geblieben und ich hätte die Sauerei nicht mehr gehabt - ok, wär wohl ein bisschen schwierig geworden im Zug, das geb ich zu. Viel Spass mit deinen Zebrafinken - so werden sie bei uns genannt - mich würde das gepiepse wahnsinnig machen, hatte mal Orangebäckchen, da ist mein Mann immer mal wieder mit dem Oelkännchen rumgerannt, weil er meinte, ein Küchentürchen quitscht. :lach:
      Liebe Grüsse
      Corinna
    • huhu

      Ich hatte damals auch ein Päärchen zebrafinken oder gesagt wir meine Mutter hatte sich damals in sie Verliebt . Das sind echt schön Tierchen und LAUTE . Bin mal gespannt auf deine BIlder und Wünsche dir viel spass mit ihnen :D
      Viele Liebe Grüße Kathrin ;)