Statement des AOF zur Hybridisierung von Andersoni und Axolotl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi sieht für mich nach einem Axolotl aus. Aber ihre Füße gefallen mir nicht. Das hat nichts mit Schwimmhäuten zu tun sondern mit abgegammelten Zehen (Knochen gucken noch raus).
      Laß das Tier mal in der Box und salze das Wasser leicht auf (ein Teelöffel auf 8 Liter Wasser). Und bitte täglich das Wasser wechseln.
      Werden die Zehen nicht besser stell das Tier bitte in der Krankheitsecke vor.
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Ich weiß, wie "unerwünscht" Hybriden sind, aber ich habe aus Unwissenheit
      vor einiger Zeit doch einen erworben (hatte ihn als Axolotl gekauft - nicht von
      Privat). Jedenfalls habe ich mir sagen lassen, dass er ein Hybrid zwischen
      Axolotl und Andersoni ist - dem Aussehen nach.

      Er ist sehr ruhig und friedlich - also eher vom Charakter her Axolotl - und am
      Tag nicht mehr oder weniger aktiv als meine Axolotl.

      Nun meine Frage: Könnte ich ihn mit Axolotl, mit denen ich definitiv nicht
      nachziehe, zusammenhalten? Muss ich ihm anderes Futter geben? Er ist jetzt
      ca. 16 cm groß und scheint nicht in die Meta zu gehen - zum Glück.

      Liebe Grüße von Katrin mit ihrer 13-köpfigen Lotl-Rasselbande
      + dem Nachwuchs.

    • Hi
      ich würde ihn noch nicht mit Axolotl zusammen setzen bis es sicher geschlechtsreif ist. Wenn Du sicher nicht mit ihm züchten willst, kann er danach auch mit Axolotl gehalten werden. Eine Zucht muss aber ausgeschlossen werden.
      Am Kopf kommt deutlich der Andersoni durch.
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Vielen lieben Dank für Deine Antwort. Er ist jetzt mit zwei Tieren meiner
      vorletzten Nachzucht zusammen, die gleich groß sind wie er und auch noch
      nicht geschlechtsreif. Nein, züchten werde ich selbstverständlich nicht mit
      ihm! Da kann ich die drei ja zusammenlassen, denn sie vertragen sich gut.

      Der einzige Unterschied zu meinen Axos ist, dass er sehr hektisch frisst.
      Und er hat sehr buschige Kiemen, weshalb er ja auch Dante heißt (für
      die Fußballfans unter uns... ;) ).
      Liebe Grüße von Katrin mit ihrer 13-köpfigen Lotl-Rasselbande
      + dem Nachwuchs.

    • @Kirsten

      Ich habe von meiner Exfrau auch zwei Sonis die damals F1 Nachzuchten waren. Ich weiß allerdings nicht von wem sie diese aus dem Forum erhalten hat. Ich habe mittlerweile von diesen 5 Nachzuchttiere.

      Liebe Grüße Tobi
    • Hallo Katrin,
      ganz sicher ein Axolotl/Andersonihybrid ohne Tigereinmischung.
      Wie Christina sagt sieht mans deutlich am Kopf-
      neotene Tiger(jedenfalls meine)ham einen sehr flachen Schädel mit deutlich sichtbaren Sinneszellen
      (das was wie kleine tättowierte Linien über und unterm Auge aussieht) und tendieren zu einer grünlichen Farbgebung-
      Hier ein Bild eines meiner Tiere-
      photo von grad eben;


      Dein Tier zeigt ungewöhnlich viel gelb an den Seiten-
      bisher hab ich nur sehr bräunliche Tiere zu sehn bekommen aber ich vermute das es wie bei den Tigern eine vorübergehende Sache ist.
      Meine Tiger sind auch unmittelbar vor der Metamorphose am buntesten-

      wobei Artypisch der Bauch immer am Hellsten ist-
      gehn sie danach allerdings dochnicht in die Umwandlung verblast die Landzeichnung wieder nach und nach
      und sie werden ziemlich dunkelbraun und eher einfarbig.
      Ich denke das das bei Deinem Tier auch nicht anderst sein wird;
      Diese Tiere kann man aufgrund ihrer Agressivität beim Fressen NICHT mit Lots zusammenhalten
      (in einer gewissen Zeit in der Jugendphase nicht mal mit Artgenossen)
      Grüsse aus dem Süden-

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Koppy ()