Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eiern

    Denni - - Axolotl Diskussionsboard

    Beitrag

    meine haben teilweise nach jedem Wasserwechsel geeiert....Also fast alle 4 Wochen. War teilweise nervig....weil man dann nicht gründlich das Becken putzen konnte.

  • man kann scharfe Kanten auch mit Aquariensilikon polstern. Ich hatte nach dem abschleifen der Höhlen, bestimmte Stellen noch sicherheitshalber mit Silikonwulsten gepolstert. Muss gut durchtrocknen und das ist dann ein prima Polster. Die Lotl sind manchmal nämlich etwas schusselig und rennen irgendwo gegen....Da ist so ein Polster an manchen Ecken eh ganz praktisch.

  • am besten im trockenen Zustand ...

  • Wie Marcus schon schrieb, .....die Würmer besser nicht unbeaufsichtigt geben. Die Würmer haben die Angewohnheit sich schnell einzubuddeln oder gut zu verstecken . Wenn man das nicht bemerkt, ertrinken sie irgendwann und fangen an zu gammeln. Das ist übel für die Wasserwerte. Ich habe Würmer immer jedem gezielt mit der Pinzette oder Hand gefüttert .....und genau aufgepasst dass alles gefressen wird.

  • Fragen zur Beckengröße

    Denni - - Axolotl Diskussionsboard

    Beitrag

  • Fragen zur Beckengröße

    Denni - - Axolotl Diskussionsboard

    Beitrag

    zur Beckengröße : 70cm ist schon sehr klein. Das Mindestmaß für zwei Axolotl beträgt 80cm Beckenlänge. Besser geeignet ist aber ein 100cm Becken. Axolotl werden schnell sehr groß .....und erreichen locker 30cm und mehr. Bei einem 70cm Becken können sie sich ja kaum bewegen. Lotl laufen sehr viel und sind nachts oft sehr aktiv. Vielleicht habt ihr ja die Möglichkeit irgendwo anders ein argerecht/großes Becken aufzustellen..... Achso ...und von Einzelhaltung wird eher abgeraten . Axolotl hocken sc…

  • Kranke Guppy’s

    Denni - - Aquarientiere

    Beitrag

    sind die Fische denn bei den Axolotln mit im Becken ? Dann würde ich die Fische vorsorglich woanders unterbringen . Nicht das die irgendwelche Krankheiten an die Lotl übertragen.

  • kann mir nur vorstellen, dass da ein Fehler bzw Missgeschick vorliegt. Frank hätte dir sicher , wenn du zu viele Fotos schickst , eine Mail geschrieben und dich informiert. Schreib ihn einfach an und frag mal nach. Es muss definitiv ein Fehler vorliegen.... aber sicher keine böse Absicht.

  • Regenwürmer füttern

    Denni - - Axolotl Diskussionsboard

    Beitrag

    man weiß ja auch nicht , wie die Würmer aus dem Angelladen vorher gehalten wurden. Ein Risiko besteht überall.

  • Würmer gibts übrigens sehr günstig im Angelladen. Hab ich hier bei uns immer in kleinen Dosen für knapp 2 Euro gekauft. Müssen nur kühl und leicht feucht, im Kühlschrank gelagert werden.....und natürlich auch zwischendurch gefüttert.

  • also es wird geraten die Fische besser über seriöse Züchter zu holen....Gerade wegen übertragbarer Krankheiten. Und Zebrabärblinge und Kardinälchen sind Schwarmtiere. Sie sollten mindestens immer in Gruppen von 10Tieren gehalten werden. (Ich hatte meine immer aus dem Fachhandel .....War allerdings natürlich immer ein Risiko. Man weiß nie was man sich einschleppt)

  • mit Guppys wirst du nicht lange Freude haben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Guppys immer nach ein paar Stunden komplett verschwunden waren. Sie sind , aufgrund der großen Schwanzflosse , keine besonders schnellen Schwimmer. Daher werden sie Ruck Zuck gefressen. Du müsstest dann theoretisch fast täglich neue Guppys einsetzen. Ziemlich teures Futter . Und auch nicht sehr sinnvoll. Außerdem fühlen sich Guppys bei den extrem niedrigen Temperaturen im Lotlbecken auch nicht unbedingt sauwoh…

  • glaube langsam , dass uns hier jemand ganz gepflegt einfach verarschen wollte. Als hätten wir hier nichts besseres zu tun.

  • es macht dir hier niemand Vorwürfe. Im Gegenteil....wir versuchen nur zu helfen. Das Lotl nunmal Kaltwassertiere sind , ist definitiv eine Tatsache!!! Sie werden krank bei hohen Temperaturen und sterben irgendwann elendig. Es dauert zwar ...und man merkt ihr Unwohlsein erst sehr spät....Die nötige Temperatur für Lotl beträgt 18-19Grad!!!und darf niemals über 20 Grad steigen. Was für eine Erklärung bzw Begründung brauchst du da noch? Zudem wäre es hilfreich wenn du mal erzählst , wieviele Lotl du…

  • bevor du Bilder machst....wäre es aber wirklich dringend nötig , die Lotl schnell in kaltes Wasser ( ohne Aufbereiter ect ) umzusetzen. Hast du keine Plastikboxen oder Schüsseln .....notfalls saubere Eimer ect ? Wir wollen hier ja keine unnötige Panik schüren....aber Lotl sind nunmal Kaltwassertiere. Sie können dir ja nicht mitteilen dass es ihnen nicht gut geht. Sie leiden still....und lange merkt man ihnen ihr Leid nicht an. Irgendwann rächt sich dann diese hohe Temperatur .

  • 25 Grad . ....das ist heftig. Die armen Lotl ......Kann nur hoffen, dass du die Tipps annimmst und die Tiere so schnell wie möglich aus dem Becken in kaltes Leitungswasser evakuierst .

  • Finde das ein Aquarium möglichst naturnah eingerichtet sein sollte. Welches Tier möchte zwischen Plastikdeko sein Leben verbringen ? Man möchte die Tiere doch auch in einem relativ natürlichen Becken beobachten. Wie sollen sie denn sonst ihre natürlichen Verhaltensweisen ausleben? Besonders , dieser leuchtende Plastik- Kitsch ist ja schon fast Tierquälerei . Mag ja , je nach Geschmack , als Deko fungieren.....Aber ist völliger Blödsinn , in einem Aquarium. Welches Tier fühlt sich inmitten von le…

  • wieso, wie kalt ist denn dein Lotlbecken? Es gibt , wie gesagt, kaum Fische, für die die Temperaturen im Lotlbecken erträglich ist. Fischen merkt man ja nicht an, ob sie sich wohl fühlen....sie leiden still. Für Lotl sind ja 18-19Grad perfekt. Alles bis 20grad maximum ist ok. Bloss nicht darüber!

  • "verschiedene bunte" ist keine hilfreiche Aussage . Immerhin sind fürs Lotlbecken nur wenig Fische geeignet . Ich hatte z.b mal Zebrabärblinge mit im Becken. Die sind temperaturmässig geeignet.....haben aber die Lotllarven zum fressen gern gehabt. War aber nicht wild, da die Larven ja eh von den adulten Lotln gefressen werden. ( sofern man nicht züchten will). Zebrabärblinge oder Kardinälchen sind gut geeignet für Lotlbecken . Guppys und Neons mögen lieber wärmere Temperaturen .