Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Babyalarm!(Guppys)

    nobodywhite - - Aquarientiere

    Beitrag

    Hallo Katrin Das verwundert mich nun doch sehr. Was für Guppies hast du denn? "Normale" Schleierschwanzguppies oder andere? liebe Grüße von klaus-erich

  • Babyalarm!(Guppys)

    nobodywhite - - Aquarientiere

    Beitrag

    Hallo Katrin Guppies sind sehr hart im nehmen; sie würden auch jeden tag frisches Wasser vertragen. Davon solltest aber du lieber absehen, denn so kann kein biologisches Gleichgewicht aufkommen. Es genügt zur not ein Kleinstbecken ohne Filter und Durchlüftung mit einigen Pflanzen. Besonders wenn die Eltern auch drin sind, ist eine Schwimmpflanzendecke sinnvoll, obwohl den Jungen meistens nicht besonders nachgestellt wird. Merine Guppyzuchten sind alle mit Alten und Jungen gemeinsam und es kommen…

  • tja, so gehts - vor 35 Jahren bekam man das ohne weiteres in der Apotheke. Nur gut, daß mein Vorrat sicher bis an mein Lebensende reichen wird ... a045.gif liebe Grüße von klaus-erich

  • Kokosnuss im Garnelen Aquarium

    nobodywhite - - Aquarientiere

    Beitrag

    Hallo Ich habe schon Dutzende von Kokosnussschalen im Lauf der Jahre (sie werden nämlich mit der Zeit dünner und halten nicht ewig) verbraucht und in Benutzung. Wenn man sorgfältig das Fruchtfleisch samt Pelle entfernt, am besten mit einem scharfen Messer, ist das ein sehr gute Sache, sowohl halbiert als auch am Stück mit einem Eingangsloch, worin sich manche Tiere sicherer fühlen. Also ran an den Speck - sieht auch schöner aus als Blumentöpfe und ist ganz natürlich. a170.gif liebe Grüße von kla…

  • Na prima - keine Verpilzung mehr zu erkennen. Jetzt muß er sich nur noch komplett regenerieren und dann ist er wie neu. c014.gif liebe Grüße von klaus-erich

  • Hallo Angela Guppies können sogar in Meerwasser leben. Kampfische nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Flossenfäule jetzt, nach der Behandlung mit wahrscheinlich einem etwas überteuerten Mittel aus dem Fachhandel, geheilt. Wenn du die Wasserpflege nicht vernachlässigst, wird sowas kaum mehr auftreten - es sei denn bei sehr alten und schon todgeweihten Fischen. a055.gif Meiner Ansicht nach sollte man statt dieser teuren Mittel stets etwas Euflavin (früher Trypaflavin) und am beste…

  • Hallo Diese Mützenschnecken (Napfschnecken sind verwandte, größere Meeresbewohner) vermehren sich manchmal explosionsartig. Man sollte das aber einfach ignorieren, denn nach einiger Zeit pendelt es sich aufs Normalmaß ein. Bei "Würmern" die sich fortbewegen wie Raupen (du meinst sicherlich die Spannerraupen, die sich buckelnd vorschieben) hat man es mit Egeln zu tun. Davon gibts auch viele Arten, die sich nur von Detritus ernähren. Aufpassen muß man nur beim grünlich geringelten Fischegel, den m…

  • Hallo Tatsächlich ist es so, daß ich mich dabei ausschließlich von meinen Gefühlen leiten lasse - daher auch die leichte Schizophrenie. Zum Beispiel halte ich auch naturfarbene Krallenfrösche (X.laevis) obwohl diese öfter als Albinos angeboten werden. Es kommt mir nur etwas zwanghaft vor aus allen möglichen, überdies schön gefärbten Fischen, Albino- und Schleierflossenlinien zu züchten. aber der Kunde nimmt das an und so bleibt mir nur zur Fachverkäuferin, die das ähnlich sieht und die ich schon…

  • Hallo Kim Da du ja offensichtlich was gegen Schnecken hast, bist du leider von der einfachsten Testmethode ( man nehme den Stein und tue ihn zusammen mit einer oder auch mehreren Schnecken in einen geeigneten Behälter.Wenn die Schnecken sich in die Häuser zurückziehen, träge werden oder gar zu flüchten versuchen, nimmt man diesen Stein nicht und holt natürlich die Schnecken schnellstens raus.) ausgeschlossen. Was stört dich eigentlich an kleinen Mitbewohnern im Becken? Ich sage dir gleich, irgen…

  • Hallo Bei Axolotln akzeptiere ich Albinismus und Konsorten, das hat lange Tradition und kam sogar in der Natur vor, wenn ich richtig informiert bin. Die Wildlinge jedoch, zumal so dunkle wie meine, sieht man auch schlecht im düsteren Becken. Aber daß mehr und mehr Fische gezielt so gezüchtet werden, die eigentlich sehr ansprechend gefärbt sind (Beispiele: Panzerwelse, Zebrabuntbarsche),oder auch mit Schleierflossen, so daß die Fische nur noch schlecht schwimmen können (zB Bärblinge, Kardinalfisc…

  • Tachchen Was mich in dem Zusammenhang besonders verwundert, ist, daß gerade die beiden Becken, in denen der Wassernabel (war meine Bank) besonders stark wucherte, sich nun damit schwer tun, obwohl immer noch die gleiche Besetzung drin ist. Nun sind beide voller Wasserlinsen (o Graus) und in dem einen wächst wenigstens der Sumatrafarn wie blöde. Wie gesagt, man steckt nicht drin, leider (obwohl ich eh in keines meiner Becken reinpassen würde). a136.gif liebe Grüße von klaus-erich :guit:

  • hallo Mario Du solltest die Ausscheidungen der Aquarienbewohner nicht außer 8 lassen, denn der sauber gewaschene Sand/Kies enthält ja zunächst mal so gut wie keine Nährstoffe und die Pflanzen entnehmen sie entweder direkt aus dem Wasser (Stengel- und Schwimmpflanzen) oder auch (Wurzelpflanzen) aus dem Boden. Ohne das müsste man ja ständig düngen. a062.gif liebe Grüße von klaus-erich

  • Hallo Aquarienfreunde Meine langjährigen Erfahrungen als Aquarianer und Gärtner lassen mich nur zu einem gültigen Leitsatz kommen: man steckt nicht drin ... :-/ Manche Pflanzen wuchern zig jahre lang wie blöde und plötzlich verschwinden sie sang - und klanglos. Neu kaufen bringts auch nicht, egal auf wie viele Becken verteilt. Ist es das Wasser? Das Licht? Oftmals weder noch. Vielleicht die einseitige Ausbeutung von Nährstoffen? Nach zig Jahren? Eher wohl doch nicht. Es ist und bleibt ein Rätsel…

  • Hallo Dann dürfte Methylenblau wohl witzlos sein, da ja alles eher für eine innere Krankheit spricht. Man bekommt es übrigens bei Bedarf für sehr wenig Geld in der Apotheke und ich habe immer welches im Haus, für alle Fälle - ebenso wie Euflavin, früher als Trypaflavin bekannt. Zwar habe ich zum Glück beides bisher nur sehr selten einsetzen müssen aber bei Krankheiten ist es ja oft so, daß sie speziell am Wochenende und zu Feiertagen zuschlagen. liebe Grüße von klaus-erich

  • Hund des Nachbarn im Garten

    nobodywhite - - Tiere allgemein

    Beitrag

    Nicht umsonst werden diese Tiere auch Köter genannt ... c033.gif meint klaus-erich

  • Hallo Lisa Auch ich halte Gürtelstachelaale, die allerdings schon Methusalems (12 Jahre) sind und einer von vieren ist auch schon gestorben. Ich verfüttere ebenfalls rote Mückenlarven und habe mit anderem Futter die gleichen Erfahrungen gemacht wie du. Da das bewusste Exemplar kleiner ist, könnte es durchaus sein, daß er schon immer mäkelig gefressen hat. Das könnte leider auf Würmer oder sonstige Endo(innere)parasiten zurückzuführen sein. An deiner Stelle würde ich sicherheitshalber eine Wurmku…

  • Hallo Bianka Wenn du den Filterstrom einigermaßen geradlinig gegen die Aquarienscheibe richtest, verteilt sich die Strömung und kein Axolotl wird dadurch von den Füßen gerissen. Dann brauchst du noch nicht einmal den Filter zu drosseln. Seit Jahren verfahre ich nun schon so und inzwischen verzichte ich sogar auf das gelochte Rohr und benutze nur noch den Schlauch. Es funktioniert auch so. a170.gif liebe Grüße von KE

  • Hallo Tobi Auch ich bin Gärtner und habe früher genauso verfahren. Dann ist mir klar geworden, daß überall genau die Wurmpopulation existiert, die das betreffende Gebiet braucht, vorausgesetzt, die Verhältnisse sind einigermaßen natürlich. Daher halte ich es für besser, auf gezüchtete Würmer zurückzugreifen. Ein Startset kann relativ günstig erstanden werden und der Natur wird nichts entnommen. a170.gif liebe Grüße von KE

  • Hallo Felix Ein derartiges Verhalten kann man auch bei etlichen Fischen beobachten. Ich habe es immer für eine Art "Wandertrieb" gehalten - aber im Fall der Axolotl ist Sarah sicher dichter dran, denn von Axolotlwanderungen habe ich noch nie was gehört. Als meine Tiere jünger waren, haben sie das übrigens ebenfalls gemacht und waren auch insgesamt aktiver. liebe Grüße von KE

  • Hallo Sowohl hier als auch auf facebook komme ich nicht zum Unterzeichnungspunkt. Muß man sich vielleicht erst auf der Seite anmelden? fragt KE