Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 744.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bei Aluminium würde ich mir Gedanken machen, aber bei Edelstahl sehe ich jetzt rein vom Material her keine Probleme. Es gibt doch auch Verbindungsstücke, mit denen man verschiedene Schlauchstärken verbinden kann, aus Kunststoff speziell für den Einsatz im Aquarium. Wäre das keine Alternative?

  • Es ist halt Chemie. Von daher würde ich es so gut wie möglich ausschließen. Wenn Du die Pflanzen in ein neues Gefäß mit klarem Wasser gibst und kein Schaum mehr auftaucht müsste es aber gut sein. Problematisch wird es eher bei porösen Dingen oder Kunststoffen mit Poren, in die das Virkon S eindringen könnte, bei Pflanzen ist es gut abzuspülen. Moosbälle würde ich nicht damit behandeln.

  • Zu den Gammelstellen, das sind meist recht dunkle Stellen, fast schwarz. Das erkennt man dann schon. Die Algen wegmachen ist gut und vielleicht schauen, dass es weniger Algen mit der Zeit werden, also immer mal schauen, wie der Lichteinfall ist und ob ab und zu ein paar Pellets liegen bleiben, das könnte für Nährstoffüberschuss sorgen und damit den Algenwachstum fördern. Die Höhlen sauber machen ist schon wichtig, denn manche Axolotl nutzen die gerne als Toilettenhäuschen. Also am Anfang einfach…

  • Nimm doch mal eine alte Feinstrumpfhose, diese über die Hand spannen und damit über die Höhle gehen. Wenn die Strumpfhose hängenbleibt, ist die Höhle zu rauh, dann mit Schleipapier dran gehen bis die Strumpfhose nicht mehr hängenbleibt.

  • Also Efeutute wird gar nicht eingesetzt. Entweder man lässt einen Zweig aus einem Topf ins Becken wachsen, dann aber vorher auf jeden Fall den Blattglanz mit lauwarmem Wasser abwaschen oder man schneidet einen langen Trieb ab, ebenfalls Blattglanz abwaschen und Schnittstelle ca. 4 Std. trocknen lassen und gibt das ins Becken. Bei Einblatt und Bergpalme muss alle Erde weg sein, dann kannst Du die Wurzeln ein wenig einkürzen und wie Wasserpflanzen in den Bodengrund setzen. Alle Pflanzen (egal ob W…

  • Eier im Becken

    Axolotl-Novize - - Axolotl Diskussionsboard

    Beitrag

    Na ja, wenn es dumm läuft (wie bei mir) verstecken sich ein paar Überlebenskünster hinterm Eckmattenfilter und werden dort erst mit einer Größe von ca. 5cm entdeckt (s. Tick, Trick und Track). Inzwischen ist Track leider verstorben, aber Tick und Trick sind inzwischen knapp 15cm groß und super süß

  • Solche Links darf man setzen, aber ich werde ihn schon finden. Für die Schmerlen und Welse werde ich wohl nicht schleifen müssen. Vielen Dank.

  • Vielleicht wurde durch das Einsetzen auch der Boden etwas aufgewühlt und inzwischen wieder durch den Filter geklärt. Becken sieht auf jeden Fall toll aus.

  • Von meinen mittlerweile 13 Axolotl fressen 9 sofort, wenn ich die Pellets einstreue, Peppemint Patty schwimmt den Peletts sogar entgegen und Lucy macht Männchen um schneller dran zu kommen. die anderen lassen sich beim Fressen nicht gerne zuschauen, sondern warten (hab ich das Gefühl) bis ich weg bin. Da alle gut ernährt sind und fast nie Pellets im Becken liegen bleiben, scheint das zu funktionieren. Also einfach mal einstreuen und nach einer Stunde wieder schauen. Manche fressen auch lieber we…

  • Eine Frage hätte ich: der rechte Aufbau mit den grauen Steinen, hast du den selbst zusammengeklebt oder gibt es den irgendwo zu kaufen? Der würde mir super für mein Fischbecken für die Schmerlen und Welse gefallen.

  • Das sieht doch schon supergrün aus. Pflanzen irgendwie geplant zu setzen, habe ich inzwischen auch aufgegeben. Was morgens oben schwimmt, wird einfach wieder in den Boden gedrückt. Also ganz entspannt den Süßen zuschauen, sonst hast Du mit dem WW-Rhythmus ja alles gut im Griff und wenn notwendig halt ab und zu Algen von den Scheiben wischen.

  • Tja, meine Tiere sind schon etwas älter und nicht mehr ganz so aktiv. Aber das Christmas-Moos (mit den feinen Blättchen) ist genau aus diesem Grund bei mir nicht mehr drin. Ich habe eigentlich nur Pflanzen mit recht großen Blättern, die leicht zu entsorgen sind. Um den Nitratwert zu senken, brauchst Du vielleicht noch mehr Pflanzen, aber dafür wäre ein Beckenbild hilfreich.

  • Grundsätzlich ist es wichtig, dass dann bei Dir kein BD im Becken ist. Wenn das getestet ist, kannst Du schon von dem "alten" Wasser etwas ins neue Becken geben, um den Bakterienwachstum anzuregen. Trotzdem muss natürlich eine Einlaufphase erfolgen mit Wasserwerten messen usw. Das hilft ja auch Deiner Schwester, mit dem Becken umzugehen. Die Quarantäne ist vor allem dazu da, die neuen Tiere zu beobachten, sollte eine Krankheit auftreten, ist es leichter in der Box zu behandeln als in einem große…

  • Babys Tot umgefallen.

    Axolotl-Novize - - Axolotl Diskussionsboard

    Beitrag

    So etwas ist mir noch nicht passiert. Grundsätzlich sollten sie in der Größe ja noch nicht in ein Becken, aber das weißt Du ja alles. Habt ihr die Wasserwerte mal kontrolliert? Manchmal chloren die Wasserwerke auch das Wasser stärker um irgendwelche Bakterien weg zu bekommen. Dieses Wasser sollte man dann erst mal über Nacht stehen lassen, damit das Chlor entweichen kann. Das wäre das Einzige was ich mir vorstellen kann. Schocktod wegen Wasserwechsel habe ich noch nie gehört.

  • Wasser testen?

    Axolotl-Novize - - Axolotl Diskussionsboard

    Beitrag

    Du könntest diese Stellen rausnehmen und in ein Glas mit Wasser geben, wenn sich nach einem Tag oder zwei ein grün-blauer Schleim drumherum gebildet hat, sind es Blaualgen. Ich hatte jetzt einen massiven Blaualgenfall im Fischbecken (zu wenig Fische, zu viel Futter über Futterautomat), das hat fast gar nicht gerochen. Auf jeden Fall würde ich diese "Flecken" sofort absaugen. Blaualgen kommen ja nicht nur über Licht, sondern meist auch wegen Nährstoffüberschuss, d. h. prüfe mal dein Becken auf An…

  • Also, dann passt es doch

  • So kühl war es in meinem Becken noch nie. Da die Tiere aber durchaus auch mal eine gewisse Zeit im Kühlschrank stehen können. Das war bei meinen im Sommer so, bis die Kühler da waren, denke ich, dass 13.5° noch in Ordnung ist. Ich würde nicht unter zweistellig gehen. Bei mir waren die kühlsten Temperaturen bisher bei 15°. Auch musst Du beachten, dass die Tiere bei so kühlen Temperaturen den Stoffwechsel ganz schön runter fahren, d. h. Du musst mit dem Füttern aufpassen, da sie lang nicht so gut …

  • Wie Jörg schon schrieb: Efeutute und Bergpalme kannst du drin lassen (sie haben keinen aquaristischen Nutzen, sehen aber schön aus) und einfach mit den neuen Pflanzen ergänzen. Ich würde aber ein Auge auf die beiden haben, bei mir sind die recht schnell auch mal gegammelt, vor allem als das Becken bei 17°-18° war (im Winter). Urwald ist immer gut

  • Eine weitere Ursache können natürlich auch die Axolotl sein denn die scheiden jetzt ja auch ihre Bömbchen aus, was wiederum Nährstoffe ins Wasser bringt = Dünger für die Wasserpflanzen. Auch kann mal ein Pellet übersehen worden sein und zerfällt dann im Wasser. Ist nicht so schlimm, aber = wieder Nährstoffe im Wasser. Von daher wird sich das im Laufe der Zeit sicher regeln, erstens werden die Lotl immer weniger gefüttert, wenn sie adult sind nur noch einmal die Woche und scheiden dann auch entsp…