Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 926.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Steine von der Ostsee

    Honafre - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Mein Kommentar zu der Antwort, die Jutta Dir vor ein paar Stunden gegeben hat : axolotlforum.de/index.php?atta…e26bf4c2436de33a02a3340a7

  • Hey Yves, sinnvoll wäre das, was Michaela in einem vorherigen Post schon mal angedeutet hat: Wenn der Nitritpeak eindeutig erschienen ist und dann wieder zurückgeht, sind offensichtlich genügend zuständige Bakterien vorhanden und haben ihre Arbeit aufgenommen. Und ab diesem Zeitpunkt macht die Fütterung dieser Bakterien Sinn - um sie auf den späteren, noch größeren Ansturm an Nährstoffen vorzubereiten. LG Reinhard

  • Hey Chibi, wenn ich deine Beschreibung richtig interpretiere, laufen die biologischen Kreisläufe in deinem Becken über einen langen Zeitraum auf Sparflamme. Oder fütterst Du die Schnecken regelmäßig und reichlich? Falls nicht, könntest du die Filterbakterien auf den plötzlichen Ansturm durch die Ausscheidungen der Axolotl und gelegentliche Futterreste (kommt ja erst im nächsten Monat) vorbereiten, indem du regelmäßig einen Teil des Aquariumwassers gegen vollgekötteltes Wasser aus den Quarantäneb…

  • Hey Natalie, bisher habe ich jede Art von Dekomaterial und Höhle usw. vor dem Einsetzen gründlich auf scharfe Ecken und Kanten untersucht und in vielen Fällen auch nachgeschliffen. Wenn das Material wirklich wasserfest ist, schadet das nicht. Wenn unter der farbigen Oberflächenschicht der Plastikhöhle noch ein anderes Material zum Vorschein kommen sollte, würde ich persönlich bei den ersten drei anschließenden Reinigungsaktionen eine genaue Geruchsprobe der geschliffenen Oberflächenteile (=aus d…

  • Gefährdung des Xochimilco-Sees

    Honafre - - Vorstellung von Links

    Beitrag

    Vor kurzem wurde ich auf einen Artikel in der Zeitschrift "WOZ" aufmerksam gemacht. Darin wird beschrieben, wie die ständige von Menschen betriebene Entwässerung des Erdreichs unter Mexico-Stadt dazu führt, dass die Reste des ursprünglichen Axolotl-Lebensraums (also die Kanäle am Ort des ehemaligen Xochimilco-Sees) durch wiederkehrende Bodeneinbrüche Wasser in die teilweise entleerten Grundwasserreservoire verlieren. Man hat mittlerweile Routine darin, diese Einbrüche durch Betonverfüllungen zu …

  • Hi Martin, würde gerne noch einen draufsetzen: Deine Vorstellung von Schlauchwaage / kommunizierenden Röhren ist zwar korrekt, aber zu den beiden bereits beschriebenen Problemen (Wasserdruck im DLK 8 m unter dem Wasserspiegel des Aquariums bzw dem Oberrand deines Beckens sowie dem Strömungswiderstand infolge der gesamten Turbulenzen auf insgesamt ca. 16 m Schlauchlänge plus Krümmungen etc.) kommt noch die Frage: Wie verhinderst du, dass das Wasser auf dem Weg vom Kühler zum Aquarium wieder annäh…

  • Hi Sebastian, auch wenn dir niemand hier im Forum konkret sagen kann, welche Schäden in deinem Becken bei einem Einsatz von Aktivkohle über 10 Stunden hinweg drohen, hat unsere Zurückhaltung Gründe: Ich selber bin z. B. der Meinung, dass allein schon die Tatsache, dass ich etwas nicht weiß, ausreicht, um auf eine Empfehlung zu verzichten. Das bezieht sich zwar nur auf Dinge, die sich in anderen Zusammenhängen bereits als problematisch erwiesen haben, aber das ist bei Aktivkohle ja der Fall. Wenn…

  • Falls du mit "Valisnerien" aus der Ostsee das dort vorkommende Seegras meinst (also eine Meerespflanze!): Seegraswiesen / lebendes Seegras gilt wegen seiner wichtigen ökologischen Funktionen als ganz besonders schutzbedürftig. LG Reinhard

  • Immobilie steht

    Honafre - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Dann reicht wohl: Abwischen und gut ist's.

  • Immobilie steht

    Honafre - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Kalkablagerungen kenne ich nur dort, wo Wasser stark erhitzt wird (Wasserkocher) oder wo es verdunstet (Wasserspiegelränder im Aquarium usw.). Beschreib bitte mal genauer die grau-weißen Schlieren, die auf dem Bild zu sehen sind! Lassen sie sich mit einem (neuen und gut ausgespülten) Küchenschwamm abwischen? Kalkrusten sind nur mühsam mit der harten Seite des Küchenschwamms zu entfernen. Verlaufen die Schlieren in den Richtungen, in denen du die Innenseiten des Aquariums voher abgewischt hast? H…

  • Hallo Diego, hallo Daniela, ihr habt klargestellt, dass ihr den Co2 - Wert nicht über das Maß hinaus erhöhen wollt, welches sich in den Becken erfolgreicher Axolotlhalter ohne Hilfsmittel natürlicherweise einstellt. Ihr befürchtet aber, das der Wert in eurem Becken aus irgendeinem Grund deutlich darunter liegen könnte. Habe ich das soweit richtig verstanden? Dann überlege ich jetzt in diese Richtung: Co2 - Anlagen sind meines Wissens dafür konstruiert, den Co2-Gehalt der Wassers (den dicht wachs…

  • Ein Forum ist unter Anderem ein Ort für Diskussionen. Und ernst gemeinte Denkanstöße, so wie deiner, Mandy, haben absolut nichts mit "auf den Schlips treten" zu tun . Aus einer ähnlichen Motivation heraus kam hier vor Jahren auch schon mal die Frage auf, ob man die in unserem Forum angesammelten und insbesondere die vielen auf Erfahrung und Beobachtung gestützten Fachkenntnisse in einem Fachbuch zur Axolotlhaltung zusammenfassen könne. Das entstand dann aber doch nicht, weil sich die Erkenntniss…

  • Blaualgen

    Honafre - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Eine berechtigte Frage . Cyanobakterien können auch Fäulnisstoffe fressen und Nährstoffmangel anderer Art dadurch ein Stück weit ausgleichen. Mangels gesicherter Daten biete ich dir eine Vermutung an: Möglicherweise bekämpfen sich Wasserpflanzen und Cyanobakterien auf ähnliche Art, wie das Landpflanzen und andere Lebewesen nachweislich auch tun, nämlich chemisch. Wenn viel mehr Blaubakterien im Becken sind als große Wasserpflanzen, befinden sich viel mehr von den chemischen Stoffen im Wasser, di…

  • Wenn Lotti schwimmen kann, aber einfach nicht will, ist das seine Entscheidung. Axolotl sind halt auch nur Menschen - oder so ähnlich .

  • Eigentlich würde ich gerne mal Filmaufnahmen von Lotti sehen. Aber grundsätzlich finde ich die Beschreibung überraschend. Bisher kenne ich nur Axolotl, die schon wenige Tage nach dem Schlüpfen, also noch als Larven, Luft schlucken, einige weitere Tage mit Üben verbringen und dann für den gesamten Rest ihres Lebens je nach Lust und Laune auswählen: mit viel Auftrieb unter der Wasseroberfläche chillen, mit eingermaßen passendem Auftrieb fast schwerelos im gesamten Beckenvolumen umherschwimmen wie …

  • Zu Rudis Verhalten: Was ich schon mehrfach selbst erlebt habe, ist eine deutliche Verhaltensänderung bei Ortswechsel. Axolotl gelten zwar einerseits als nicht territorial im Sinne agressiver Verteidigung eines Reviers. Aber andererseits reagieren sie auf eine ungewohnte Umgebung sofort mit Zurückhaltung. Das kann sich im Laufe der Zeit wieder ändern, also warte geduldig ab wie es weitergeht ! LG Reinhard

  • Deine Beschreibung des Durchflusses überrascht mich, Koko. Eine zu schwache Pumpe lässt das Wasser zwar langsam fließen, aber es fließt dann immer noch gleichmäßig und stetig. Nur so für alle Fälle: Was hast du unternommen, um den Kühler und sämtliche Schläuche völlig (!) luftfrei zu bekommen? Bei meinen Kühlern (Aqua Medic Titan) musste ich eine Zeit lang schwenken, kippen und rütteln, bis alles ohne Luftblasen war. Am höchsten Punkt der scharfen Krümmung, die über den Beckenrand hinüber zum DL…

  • So würde ich es jedenfalls tun .

  • Wenn die Seiten des Kühlers, die jetzt fast die Wand berühren, irgend eine Art von Ansaug- oder Abluftgitter haben, sollten sie deutlich von der Wand entfernt sein. Wenn der Kühler läuft, kannst du auch mit der Hand spüren, wie viel Luft sich dort bewegt. Gilt für die Rückseite also auch. LG Reinhard

  • virkon aquatic

    Honafre - - Axolotl Diskussionsboard

    Beitrag

    Ist irgend etwas über eventuelle mutagene Wirkungen der Inhaltsstoffe von Virkon bekannt?