Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 641.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Roughhawk: „Kurz zum Ma0: Ich selber würde immer mindestens 50er Tiefe nehmen. “ Ich hab so ein 50er Becken und verfluche es schon lange weil ich ständig ne kleine Leiter brauche um wirklich drin schaffen zu können Das wird demnächst stillgelegt hab ich mir geschworen

  • Algen

    Elke - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    ah... das mit dem Füttern war natürlich total kontraproduktiv könnte schon die Ursache mit sein. Wenn vorher keinerlei Anzeichen waren.... Nährstoffüberschuß. Denke dann hast Du Chance, das wieder in den Griff zu bekommen mit etwas Ausdauer

  • Parasiten?

    Elke - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Mit was hast Du denn versucht sie anzulocken ?? Wie sieht es mit den Wasserwechseln aus? Wie oft und wieviel machst Du ?? Besatz... wieviel Futter und in welchen Intervallen ? Oft verschwinden sie auch wieder wenn ihnen die Nährstoffgrundlage entzogen wird. Mit den Fallen kann man aber gut nachhelfen. Ob das jetzt wirklich welche sind, kann ich auch nicht mit Bestimmtheit sagen, aussehen tun sie danach auch für mich nach Deinen Bildern.

  • Algen

    Elke - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Dein Becken läuft erst seit ca. Mitte Juli, da ist zwar der Nitritpeak vorbei und man sagt "eingelaufen", das ist aber relativ... richtig eingelaufen ist ein Becken erst viel später wenn sich genügend Bakterien gebildet haben, so daß ein Gleichgewicht besteht zwischen Belastung des Beckens (Kot der Tiere, Pflanzenteile, Futter) und Verwertung durch die Bakterien - angemessener Wasserwechsel, nicht zuviel oder zu wenig.... passendes Licht/Beleuchtungszeit... und natürlich genügend nährstoffverwer…

  • Richtig eingerichtet?

    Elke - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    ahh, ok, klar jetzt weiß ich welcher Axo das ist, sorry... Da habt Ihr ja jetzt bereits eine ganz klare Vorstellung was geändert werden soll Klasse, daß Ihr auch das richtige Futter inzwischen verfüttert Danke für die Bilder, läuft ja alles bei Euch, das ist schön

  • Richtig eingerichtet?

    Elke - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Hi Sandra, Züchter.... leider sind nicht immer alle sooo vertrauensvoll was Ratschläge betrifft. Meinungen gehen da schon mächtig auseinander. wie gesagt, ich würde das nicht machen, lass da mal längere Abstände, damit sich ein stabiles Milieu aufbaut. Bei einer Größe von 19cm brauchen sie nicht mehr alle drei Tage Futter, da werden sie mit der Zeit zu fett und anfällig für Erkrankungen. Da muß ich doch gleich mal fragen - sorry - was genau Ihr füttert ?? das ist ja auch mit ausschlaggebend... W…

  • Richtig eingerichtet?

    Elke - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Zitat von Axolotl-Novize: „oder auch axolotltauglicher Kies “ Falls Du den nicht im Shop bestellen solltest, achte vor Ort darauf, daß der Kies nicht größer ist als 1-3mm, unbedingt abgerundet und NICHT kunststoffummantelt !. Alle farbigen Kiese sind so, egal was in Geschäften/Baumärkten erzählt wird. Für Fische unbedenklich aber nicht axogeeignet, da sie den beim Fressen mit aufnehmen, teils ausspucken aber ein Teil landet im Darm und wird dort angedaut - giftige Stoffe lagern sich in den Organ…

  • Das ist ja mal ein geniales Foto

  • Bodenmatten im Becken!

    Elke - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    ... und wie ??

  • Zitat von Denni: „Besonders , dieser leuchtende Plastik- Kitsch ist ja schon fast Tierquälerei . Mag ja , je nach Geschmack , als Deko fungieren.....Aber ist völliger Blödsinn , in einem Aquarium. Welches Tier fühlt sich inmitten von leuchtenden Plastikgedöns wohl? “ Da Axolotl über die gesamte Haut aufnehmen was ans Aquarienwasser abgegeben wird, würde bei mir nie solches Zeugs ins Becken kommen, da wohl kaum Axolotl-geeignet. Für Fisch aquarien mag es gehen, für unsere Tiere würde ich komplett…

  • April, April ???? dann haben ihn wohl die Frische gefrühstückt

  • Tja, da hast Du ja jetzt Deine Beschäftigung gehabt, ist der Lotti denn jetzt wieder aufgetaucht ???

  • Gute Idee... wobei, ich dachte an techniklose Becken, die funktionieren ja auch wenn sie richtig geführt werden. Aber den HMF laufen lassen in der Zwischenzeit, auch wenn der Strom mal weg ist, ist ne gute Idee, der kann das eher ab.

  • Super, dann klappt das ja und Du mußt nicht komplett neu einfahren Manchmal drückt man sich echt blöd aus und andere könnten es dann falsch verstehen, daran hast Du mich erinnert gottseidank Ich möchte nicht ausschließen, daß es Anfänger gibt, die einen Außenfilter dann in einen Eimer stellen würden

  • Zitat von Lady Gabriele: „Entschuldigt die Frage wegen SE - wollte nicht gegen Forenregel verstoßen. “ Nein, Du verstößt nicht gegen Forenregeln mit der Frage Nur können wir hier halt keine rechtlichen Fragen klären, wir sind ja alles keine Fachleute für so etwas Nicht daß wir noch später zur Verantwortung gezogen werden, wenns nicht stimmt was hier geschrieben wird.

  • Sorry natürlich nicht den Außenfilter in den Eimer stellen Der kann kurze Zeit so transportiert werden hab mich blöd ausgedrückt, das mit dem in Eimer stellen gilt für einen HMF Aber Du kannst ihn vor Ort wieder so anschließen (Strom), daß er durchflutet wird, also Wasser in eine größere Box oder nen großen Eimer... was auch immer, damit der weiter ansaugen und wieder abgeben kann, also der Filterkreislauf bestehen bleibt. Also Filter DAVOR nicht mit rein... Die Hauptsache ist, daß er durchspült…

  • Weiterlaufen lassen auf keinen Fall wenn zwischendurch eh der Strom weg ist. Wenn die Übergangswohnung in aller nächster Nähe ist und Du nur so ne halbe Stunde brauchen würdest bis dahin, kannst Du den Außenfilter mitnehmen und dort sofort wieder anschließen und für die Übergangszeit so laufen. Dann könntest Du ihn so auch nach Rückkehr genauso wieder sofort ans Aquarium anschließen. Das Aquarium kannst Du so lange so stehen lassen - gegen Staub abgedeckt - und nach Rückkehr WW machen, Filter an…

  • Filter kaputt was nun?

    Elke - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Lese gerade ganz nach, wenn der Filter bereits zwei Wochen nicht mehr durchströmt wurde, ist alles tot drin. Also unbedingt entsorgen was drin ist, bzw. das ganze Filterzeugs gut auswaschen, so daß nichts mehr drin und dran ist. Dann neu einlaufen lassen wie bereits geschrieben wurde

  • Filter kaputt was nun?

    Elke - - Aquarien, Einrichtung

    Beitrag

    Bitte keinerlei Bakterienmittel ins Wasser geben, sonst kannst Du das ganze Becken ausräumen und neu machen. Die Tiere können das Zeugs absolut nicht ab. JBL hat keine Ahnung von Axolotln. Wenn der Filter nicht mehr durchflutet wird, sterben die Bakterien ab. Machst Du ihn dann wieder an, geht das ganze giftige Zeugs ins Becken, also nicht machen bitte. Katrin hat das schon richtig erklärt...

  • Sind das Blaualgen?

    Elke - - Axolotl Diskussionsboard

    Beitrag

    Ob das gut genug filtert, würde dann an der Menge des Filtermaterials liegen. Je mehr Material, also mehr Oberfläche, je mehr Bakterien können sich ansiedeln die dann entsprechend mehr oder weniger filtern würden, je nach Material, wenns richtig eingelaufen ist und umgewälzt wird. Gehört halt alles zu sammen in der Summe um eine gute Filterung zu erreichen.