Seltsames Fressverhalten

  • Hi, ich bin auch neue Axolotl"mutti" und wundere mich etwas über die Neuankömmlinge. Wie ich jetzt festgestellt habe, haben wir unsere Kleinen wohl etwas zu früh bekommen. Der Kleinere ist jetzt etwa 7 - 8 cm gross, der größere etwa 11. Aber zum Glück mopsfidel. Bei dem Kleinen hatte ich mir zunächst etwas Sorgen gemacht, weil er sehr schlecht fraß. Ich hab dann erstmal wieder auf lebende Mückenlarven umgestellt von Axobalance, und die wurden gut angenommen. Von dem Axobalance suche ich bei den 3mm- Pellets die kleinen raus von ca 1mm.

    Nun habe ich festgestellt, dass ich zwei "Diven" abbekommen habe. Sie wollen nämlich beide von Hand gefüttert werden. Sie holen sich die Pellets aus den Fingern bzw. von der Pinzette, aber wenn sie am Boden liegen werden sie scheinbar nicht so recht gefunden. Wenn ich händisch füttere, gibt es aber kein sichtbares Ende. Es wird alles gefressen was sie bekommen. Mit "was in 30 min nicht weg ist war zu viel" komme ich also nicht weiter.

    Wie viele von den kleineren Pellets dürfen die ca. am Tag bekommen? Irgendwie fehlt mir völlig die Relation.

  • In der Größe dürfen alle noch 1x täglich so viel fressen wie sie wollen.

    Aber lass dich nicht erziehen. Pellets in die Box schmeißen und nach 30 -60 Minuten Boxenschrubben und Wasserwechsel. Punkt. Wer Hunger hat der frisst. Die Erbsenhirne sind super Erzieher, da muss man gegensteuern und zur Not eine Weile hart bleiben 😉

  • Hi

    Die fressen in der Box alleine vom Boden 😉


    Ganz sicher…

    Ich hab bei der Boxenhaltung ehrlich nie so nen Terror gemacht mit ansammeln der alten Pellets nach 30 Minuten oder so … Pellets rein …Bisschen gucken und vielleicht noch ein paar mehr rein und dann Deckel drauf und die Tiere in Ruhe lassen! Es passiert genau nichts in ein paar Stunden mit den Pellets und bei jeden Tag Wechsel und Reinigung ist es eh eher die Kacke als nen Pellet das Probleme machen könnte 😉


    Und im Aquarium hab ich seit Jahren keine Pellets über 😁

    Würmer gibts mit der Zange aber Pellets nie!

    LG
    Hawki ( Marcus )

  • Die Erbsenhirne müssen auch erstmal lernen, das Futter auf dem Boden zu suchen. Meine haben sich am Anfang auch besonders doof angestellt. Aber irgendwann checken die das von alleine. Da macht man sich mit andauernder Handfütterung selber das Leben schwer. ^^

    Ich liebe das Meer wie meine Seele, denn das Meer ist meine Seele. ~ Heinrich Heine

  • Vor allem soll man nicht ständig ins Becken fassen. Man schleppt, im dümmsten Fall, krankmachende Keime ein.


    Eigentlich sollten sie das ja beim Züchter schon gelernt haben. Es sollten nur pelletfeste Tiete abgeheben werden. Also nutze die Quarantänezeit ;) . Wenn sie das in den Boxen nicht gelernt haben, hat man im Becken ein Problem.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!