Überraschung im Fischebecken ;-)

  • Es geht weiterhin sehr gut voran.


    Irgendwie fehlt hier jedoch eine Menge an Informationen. :smok:


    Es ist seit etwas längerer Zeit so, dass ich zusätzlich zu den Beiden oben vorgestellten tatsächlich zusätzlich 9 Panda-Kinder großziehe.

    Allesamt hinter dem Filter entdeckt und mühsam gerettet. In dieser "Fuhre" sind die Kleinen unterschiedlich groß, entwickeln sich jedoch sehr gut.

    Mittlerweile unterscheide ich zwischen Babys und Kleinkindern. ;)


    Den Filter habe ich inzwischen auch nochmal etwas sorgsamer abgedichtet.

    Ob das erfolgreich war, werden wohl die nächsten Tage zeigen ... hab heute zufällig schon wieder ein Gelege entdeckt. =O


    Weitere Aufzuchten hatte ich nur nicht geplant. Bleibt also zu hoffen, dass ich nicht schon wieder Kleine finde.

    Selbstverständlich wird der Filter nun erstmal wieder kontrolliert. Seufz.


    Der große Orange hat schon gut und gerne 3 cm erreicht und sieht schon aus, wie ein kleiner Wels.


    Dieser steht so langsam kurz vor dem Umzug ins Becken - ich schätze so in ca. 2 Wochen.

    Nun beschäftigt mich die Frage, ob ich den Kleinen, kurz vor dem Umzug ins Becken an das neue Futter gewöhnen sollte.

    Bisher gibt es noch immer Artemien.

    Damit ist im Becken dann ja Schluß.


    Der Panda ist noch etwas kleiner, entwickelt aber langsam die typische Färbung der Rückenflosse. Der schwarze Fleck vor der Schwanzflosse ist schon recht deutlich.

    Der bleibt aber vorerst noch im Kindergarten. :)


    Das sind die einzigen vernünftigen Fotos, die ich heute hinbekommen habe.

    (Neben dem großen Orangen ist ein Panda aus der anderen Gruppe, die sind nach Größen mittlerweile auf 2 Kästen aufgeteilt)




    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

  • Alles klar. Dsnke.

    Es soll dem Kleinen ja auch weiterhin gut gehen.

    Der und der "große" Panda bleiben auch bei mir.


    Die 2 sitzen zwar noch mit einem Teil der anderen zusammen, aber ich habe gerade einen weiteren, noch etwas größeren Aufzuchtskasten geordert.

    Wenn der da ist, werde ich die Gruppen nochmal neu aufteilen.

    Die beiden Großen setze ich dann einzeln.

    Das macht das unterschiedliche Füttern dann einfacher.

    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

  • Heute wurde aufgeräumt, also der Kindergarten neu zusammengesetzt.


    Nun sitzen die zwei Größten, die ja auch bleiben, zusammen.

    Für diese gab/gibt es heute noch Artemien und ab morgen wird der Speiseplan neu zusammengesetzt. Artemien und langsam auch Welsfutter dazu.

    Dann Tag für Tag immer weniger Artemien und mehr geeignetes Welsfutter. ;)

    Ich denke, dass ich die Beiden in ca. 2 Wochen ins Becken entlassen kann.


    Der Rest des Kindergartens sitzt nun in einem größeren Aufzuchtskasten.


    Diese Racker waren von Anfang an in der Entwicklung etwas unterschiedlich, machen aber alle sehr gute Fortschritte.

    Bis zu ihrem endgültigen Auszug wird es aber noch dauern. Es sind ja zwei Nachzügler dabei, die aber auch schon gut aufgeholt haben.


    Leider ist es mit den Fotos gar nicht so leicht, auch ALLE gleichzeitig zu erwischen.

    Meist sitzt mindestens einer unter dem Blatt. ^^


    Also bitte ich die Bildqualität zu entschuldigen. Aber immerhin ist es mir gelungen, alle Neune auf ein Foto zu bekommen. :)





    Und hier die beiden Großen.

    Allerdings sitzt hier der Panda zu Hälfte unter dem Blatt.

    Was sehr schade ist, ist so gar nicht zu sehen, dass sich die Rückenflosse schon schön schwarz einfärbt.

    Ein besseres Foto war mir allerdings nicht geglückt. :(


    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

  • Oh, ich kann Dir das nächste Gelege gerne zukommen lassen.

    Meine Pandas sind heute schon wieder so sehr aktiv in Gange. ^^


    Die Aufzucht ist schon eine tolle Sache, aber auch anstrengend.

    Zur Zeit werden die Kleinen noch alle 4 Std. gefüttert.

    Ich habe oft das Gefühl, dass ich sie gerade versorgt habe - und dann sind sie schon wieder dran. ;)


    Auf jedem Fall ging das Umsetzen heute recht problemlos. Davor hatte ich ein wenig Sorge.

    Aber das geht mittlerweile ja schon mit einem kleinen Kescher und war sogar recht einfach. 8)


    Ich bin froh, dass die Gruppen nun sortiert sind und ich denke, dass die Truppe auch bis zum Auszug in dem größeren Kasten verbleiben kann.

    Evtl. muss ich nochmal ein Anubiablatt opfern. So dass auch alle einen bequemen Platz zum Verstecken finden. :)

    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

  • Ich würde sie gern nehmen aber ich habe meine Zwerge und die sind gerade in der Geschlechtsreife. Platz für Pandas hätte ich nicht 😕

    Meine Zwerge balzen wir verrückt aber die Eier sind wahrscheinlich so winzig, die findest du nicht im Aquarium 🙈

  • Oh, Missverständnis. Die aktuellen sind schon vergeben. :)

    Ich meinte, weil Du mich beneidest.

    Dann könnte ich Dir die nächsten Eier zukommen lassen, zur Selbstaufzucht. :glup:

    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

  • No way.

    Ich bin froh, wenn alles vorbei ist. ^^


    Für eine laaange Zeit wird es keine weitere Aufzucht geben.

    Finde ich ein Gelege, wird es entnommen.

    Ganz konsequent. 8)

    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

  • Mal ein kurzes Update von meinen "Großen".

    Ich versuche schon seit einer Woche, sie an das normale Futter zu gewöhnen, eher mit mäßigem Erfolg.

    Rein nach dem Motto:

    Wat de Buur nicht kennt, das frett he nich. :D

    Zu lange kann ich das Futter in der Aufzuchtsbox ja auch nicht liegen lassen.


    Wahrscheinlich muss ich wohl etwas konsequenter werden und die Beiden mal etwas hungern lassen.


    Nächstes WE steht ein WW an und mein Plan war ja, sie anschließend auch ins Becken zu entlassen. :/


    Hier sind die kleinen Verweigerer:







    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

  • Erst deine Lotl ohne Lounge leben lassen und jetzt diese putzigen Scheißer hungern lassen...

    Ich werde dich melden ☝🏼


    (okay... Nächste Woche Rettungsaktion. Lotl und Corys retten. CHECK)

  • Das stimmt.

    Sie sind jetzt so um die 2 Monate alt und haben ca. 3 cm Länge.

    Ich hatte nochmal nachgelesen, dass die Größe für das Umsetzen ausreichend ist.


    In dem Becken leben neben den Welsen nur noch ein paar kleine Salmler.

    Also, alle ganz friedlich.

    Wenn ich mir die allerdings die jeweils adulten Tiere dazu ansehe, dann sind die Zwei doch noch recht klein. 8)


    Und bei dem Panda ist die Rückenflosse noch immer nicht durchgefärbt.

    Wie lange das dauert, konnte ich leider nicht herausfinden.

    Der Orange sieht hingegen, abgesehen von der Größe, schon "fertig" aus.


    Und totz dessen, dass sie zusammen aufgewachsen sind, gehören sie ja nicht zusammen.

    Daher bin ich auch sehr gespannt, wie schnell sie sich ihrer jeweiligen Gruppe anschließen werden, nachdem sie sich orientiert haben.

    Beide gehören zwar zur Gruppe der Corydoras, sind letztlich aber doch unterschiedliche Welse.


    Das alles geht aber erst, wenn sie wirklich futterfest sind.

    Mal schauen, vielleicht kapieren sie es ja noch bis zum nächsten WE. ;)

    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

  • Da es für mich ja auch ganz neu ist, freue ich mich natürlich, darüber zu berichten.


    Im Gegenzug muss ich mich für Euer Interesse bedanken. :smok:

    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!