Kyrwalda's Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kyrwalda's Becken

      Hey Miteinander :D

      wie in der Vorstellungsrunde gewünscht, zeige ich euch mal ein paar Bilder vom Becken und den Lotln. Sie sind erst seit Sonntag hier und ich bin ein absoluter Neuling in der Welt der Aquaristik.
      Aktuell sind noch einige Dinge auf dem Weg zu mir, ich habe unter anderem Pflanzen und ein paar Versteckmöglichkeiten für die Lieben bestellt. :)

      Alles, was auf den folgenden Bildern zu sehen ist, habe ich so von der vorherigen Halterin übernommen.


      Ich finde es sieht ziemlich karg aus. Freue mich schon auf das Bepflanzen, nachdem ich die Gewächse gut gewässert habe versteht sich.


      Männlein Nummer 1.




      Männlein Nummer 2


      l

      Hier befindet sich links das Weibchen und rechts das Männchen. Damit wäre die Truppe dann komplett. :D Bisher haben diese beiden sich nicht so schön knipsen lassen wie die anderen. Sie scheinen dann doch eher von der schüchternen Sorte zu sein.

      Laut Vorbesitzerin hat sie drei davon aus schlechter Haltung übernommen und gesund gepflegt. :|
      Bisher scheint es ihnen ganz gut zu gehen, zumindest fressen sie, Ausscheidungen hab ich auch schon entdeckt und hin und wieder sind sie sehr aktiv im Becken. Die Lampe hab ich mittlerweile weggedreht, sodass das Becken jetzt nur noch von indirektem Licht beschienen wird.
      Habt ihr Anmerkungen? ich bin wirklich bestrebt alles richtig zu machen und ihnen einen guten Platz zum Leben bieten zu können. Leider habe ich sie zu früh bekommen, ich dachte, ich hätte noch 2 Wochen Zeit bis sie bei mir einziehen. :huh:

      LG Kyrwalda
    • Sehr schicke Tiere hast du da. Sehen auch so gut aus.

      Wenn dann die Pflanzen fertig sind wird es ha auch schattiger, das freut sie dann bestimmt.

      Wie groß ist denn das Becken?
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Zwei kleine Änderungen möchte ich Dir vorschlagen.

      Die Steinhöhle rechts im Bild so hinstellen, dass die Öffnung weiter unten ist. Dann wird sie vermutlich auch besser angenommen. Lotl sind machmal etwas faul. ;) ;)

      Und dann kann ich Dir nur empfehlen ein anderes Thermometer zu verwenden. Das, was Du da hast, enthält Bleikügelchen. Wenn so ein Teil mal kaputt geht, kannst Du im schlimmsten Fall den Boden austauschen. Es gibt gelbe Thermometer, die eine Alkohllösung enthalten. Die sind besser geeignet.

      Ach und noch eine Frage: Die Pflanze in der Mitte sieht aus wie echter Efeu. Der wäre nicht geeignet für unsere Lotl. Zumindest bin ich mir da sehr unsicher. Besser wäre Efeutute.

      Soweit bist Du aber auf dem richtigen Weg. Und die Tiere sehen klasse aus. Sind sie BD getestet?
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • Diese beiden Steinhöhlen wollte ich ganz aus dem Aquarium entfernen, weil sie sich für meine Begriffe sehr rau anfassen. :huh: Ich habe andere Höhlen geordert, ich glaube, die sind aus Keramik und ganz glatt. Irgendwie habe ich Angst, dass sie sich verletzen. :/

      Das mit dem Thermometer ist natürlich ein Argument. Hab's rausgenommen und schaue dass ich morgen ein anderes bekomme.

      Der Efeu ist nicht echt, das ist eine Kunstpflanze. Das war mit den Höhlen das Einzige, was die vorige Halterin als Rückzugs und Versteckmöglichkeiten angeboten hat. Echten Efeu sowie Efeututen oder Baumfreund kann ich bei mir leider nicht aufstellen, weil ich noch sechs Katzen als Mitbewohner habe und die gerne mal an den Pflänzchen knabbern. :| Bei unseren Iguanas geht sowas schon eher.

      Ja, ich finde auch dass sie erstaunlich gut aussehen, obwohl es ein fürchterlich stressiger Tag für sie gewesen sein muss. Ja, sie sind zum Glück BD frei. Ich weiß nur nicht - finde, sie stehen sehr gut im Futter. ^^ Wenn ich Bilder von anderen Axolotln sehe, empfinde ich meine als etwas dicklich. Habe sie bis jetzt nur einmal gefüttert und das ist schon drei Tage her.
    • Echtes Efeu hat im Becken auch nichts zu suchen. Was du einsetzen könntest ist die Efeutute, falls Du sie nicht im Topf in einem Geländerhänger an das Aqua hängen kannst, kannst Du einen langen Zweig davon abschneiden. Dann die Schnittstelle mindestens 4 besser länger antrocknen lassen und den Blattglanz mit lauwarmem Wasser abwaschen, dann den Zweig ins Becken legen. Wird gerne als Hängematte genutzt. Muss man halt immer mal wieder auswechseln.
      Auch die Wasserpest kann man gut schwimmen lassen, das mag sie meist lieber als eingebuddelt.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • @Axolotl-Novize Danke, das mit dem Zweig der Efeutute versuche ich echt mal. Wie gesagt, wegen der Katzen kann ich diese Pflanze nicht draußen stehen lassen, sie ist ziemlich giftig für sie. Wie mache ich das mit dem antrocknen lassen? 4 Tage?
      Ansonsten habe ich gerade zum wässern im Eimer Valisnerien, Echinodorus, Ludwigie und eine Art Gras, dessen Namen ich jedoch wieder vergessen habe.

      Ich bin unwissend, deshalb muss ich fragen: Lässt sich die Wasserpest denn auch so ohne weiteres wieder dezimieren? Wir haben einen großen Teich im Garten in dem die Wasserpest zu einem echten Problem geworden ist, deshalb frage ich. ?(
    • Wenn du Katzen hast, solltest du unbedingt eine Abdeckung auf das Becken machen. Früher oder später fangen die Schnurrer an Lotl zu angeln. Das Überleben die Lotl meistens nicht. Am besten eine Gitterabdeckung. Da staut dich keine Wärme drunter.
      Erwachsene Tiere brauchen nur einmal in der Woche Futter. Solange die Bäuche nicht breiter als die Köpfe sind ist noch alles gut. Was und wieviel fütterst du denn?
    • Zum Thema Wasserpest.

      Im Aquarium kann man sie ohne Probleme rausreißen oder zurückschneiden, keine Sorgen.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • 4 - 6 Stunden antrocknen lassen reicht, der Saft darf nicht mehr austreten .

      Die Wasserpest wuchert bei mir nicht so sehr, ich denke im Teich ist das Wasser auch wärmer, deshalb darf die echte Wasserpest bei uns auch nicht mehr gehandelt werden. Die Wasserpest, die es im Forenshop gibt ist aber unbedenklich.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • @Jörg Da hast du recht, das sollte ich zeitnah in Angriff nehmen. Wobei ich sagen muss, dass die Katzen das Aquarium bisher zum Glück ziemlich in Ruhe lassen. Wobei sich das ja noch ändern kann.

      Okay, dann werde ich das mal probieren. Wasserpest werde ich dann mal aus dem Forenshop bestellen und mal sehen was passiert.

      Danke euch schonmal :)
    • Kyrwalda schrieb:

      @Jörg Da hast du recht, das sollte ich zeitnah in Angriff nehmen. Wobei ich sagen muss, dass die Katzen das Aquarium bisher zum Glück ziemlich in Ruhe lassen. Wobei sich das ja noch ändern kann.
      Ja leider un Katzenwunden sind böse. Häufig sind die Tiere leider nicht mehr zu retten. Man schläft besser mit Abdeckung. Meine waren saßen meist auch nur davor, ab und an hab ich sie aber auch auf der Abdeckung gefunden... Zwar nur beim Versuch Fische zu angeln, aber dank der Abdeckung auch hier nicht erfolgreich.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Ich habe bei mir auch so einen Holzrahmen, allerdings mit Fliegengitter aus Metall betackert, damit die Tierhaare (früher vom Hund, ist leider gestorben) nicht ins Becken kamen.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Mh, das tut mir leid mit deinem Hund. :/ Das mit dem Fliegengitter ist natürlich eine gute Überlegung. Mir fällt nur gerade ein, hält denn das, wenn ich es einfach so auf das Becken lege? Ich denke da gerade an meine Maine Coon, vor allem der Kater, er wiegt 8 kg. Wenn der da mal mit Schmackes drauf springt :|
    • Wenn Du das Gitter fest spannst und festtackerts, dann wird es wohl eher passieren, dass sie mitsamt dem Gitter runterfallen, evtl. auch ins Becken rein, aber das Wasser ist recht kühl.

      Evtl. kannst Du ja ein wenig "Tricker"training mit ihnen machen, also, wenn sie dem Aqua zu nahe kommen etwas Wasser auf sie sprühen oder so, auch MainCoon, nach meinen Kenntnissen recht selbstbewusst und stolz sind.Aber wunderschöne Tiere :love: :foto:
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Okay, dann organisier ich mir lieber noch jemanden der mir dabei hilft, damit es auch was wird. Gehöre leider zu den Personen, die zwei linke Hände haben was sowas angeht. :rolleyes:
      Das Mit dem Training ist ne gute Idee, vielleicht kann ich sie wirklich davon abhalten im Becken rumzufuchteln.
      Ja, sie sind wirklich sehr selbstbewusst und dazu noch wasserbegeistert - zumindest meine. :huh:
      Ist es hier in der Bilderecke eigentlich erlaubt auch andere Fotos einzustellen, wie z.B. vom Coonie oder von den Iguanas?

      Danke schonmal :)