Neues Aquarium etc. für meine Axolotl - 1000 Fragen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Aquarium etc. für meine Axolotl - 1000 Fragen...

      Hallo ihr lieben!

      Schon seit einer ganzen Weile informiere ich mich, weil ich die Lebensbedingungen meiner Axolotl verbessern möchte, aber bin leider noch zu keiner guten Lösung gekommen und habe noch immer sehr viele Fragen. Daher habe ich mich nun entschlossen, hier mal im Forum um Rat zu fragen!

      Zur Zeit sieht es so aus:
      - Aquarium 60 cm Länge
      - 2 Axolotl
      - Innenfilter
      - Kühlung durch Ventilator
      - Bodengrund: Axogravel
      - wenige Pflanzen (die gehen mir immer ein)
      - ein paar Schnecken
      - 1 Zebrabärbling (weitere Zebrabärblinge und Guppies wurden von meinen Axolotln aufgegessen)

      Mein Ziel:
      - Aquarium 80 cm Länge (mehr passt leider nicht - mit oder ohne Deckel?!)
      - weiterhin 2 Axolotl ;)
      - geeigneterer Filter (Außen- oder HMF?)
      - bessere Kühlung (evtl. Durchlaufkühler?)
      - evtl. Kies als Bodengrund (das finde ich hübscher, aber ist es genauso geeignet?)
      - mehr Pflanzen (dazu brauche ich evtl. Beleuchtung?)
      - weiterhin ein paar Schnecken
      - ein paar mehr Fische (die natürlich auch gefressen werden dürfen)

      Wie ihr seht, habe ich noch ziemlich viele Fragen, und weiß vor allem gerade nicht, womit ich am besten anfangen sollte! Es würde mich sehr freuen, wenn ich hier ein paar Tipps bekommen könnte! Vielen lieben Dank schon einmal! :)
    • Mein Ziel:
      - Aquarium 80 cm Länge (mehr passt leider nicht - mit oder ohne Deckel?!)

      *super,dass du es verbessern willst, 60 sind für 1, und erst recht für 2 zu klein.
      Ohne Deckel, weil sich darunter nur die Wärme staut. Guck nach LED Aufsatzleuchten.

      - geeigneterer Filter (Außen- oder HMF?

      *ich würde bei einem 80er einen Aussenfilter nehmen, damit im Becken der Platz bleibt. Persönlich habe ich jedoch einen HMF, aber eben auch ein größeres Becken


      - bessere Kühlung (evtl. Durchlaufkühler?)

      *Durchlaufkühler!

      - evtl. Kies als Bodengrund (das finde ich hübscher, aber ist es genauso geeignet?)

      *Ungefärbter, gerundeter, Max 1-3mm großer Naturkies geht oder bei Axogravel bleiben (Forenshop)


      - mehr Pflanzen (dazu brauche ich evtl. Beleuchtung?)

      * Nimm für den Anfang die Topfpflanzen Einblatt und Bergpalme , von Erde befreien, Wurzeln einkürzen, wässern, einpflanzen.

      - weiterhin ein paar Schnecken

      *hast du schon? Posthorn- und Blasenschnecken gehen.


      - ein paar mehr Fische (die natürlich auch gefressen werden dürfen)

      *nur, wenn sie aus BD freier Quelle sind (Inserat hier), in Frage kommen Kardinalsfische, Zebrabarben und Guppys.

      Zeig mal Bilder!
      Wie sieht es mit den Thema BD aus, weißt du da Bescheid? Bevor du ein neues Becken aufstellst ist es sonst ratsam, einen (neuen) Test zu machen. Liebe Grüße
    • dreama schrieb:

      Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort, jetzt ist mir schon einiges klarer! :)



      Mein Ziel:
      - Aquarium 80 cm Länge (mehr passt leider nicht - mit oder ohne Deckel?!)

      *super,dass du es verbessern willst, 60 sind für 1, und erst recht für 2 zu klein.
      Ohne Deckel, weil sich darunter nur die Wärme staut. Guck nach LED Aufsatzleuchten.



      Ah ok! Das heißt, ich kann einfach so ein ganz 'einfaches' Glasaquarium z.B. aus dem Baumarkt kaufen?


      - ein paar mehr Fische (die natürlich auch gefressen werden dürfen)
      *nur, wenn sie aus BD freier Quelle sind (Inserat hier), in Frage kommen Kardinalsfische, Zebrabarben und Guppys.


      Oh, das heißt, man sollte Fische und Schnecken nur hier über das Forum kaufen? Ich habe das bisher immer im 'normalen' Zooshop gemacht, aber dann sollte ich das vielleicht in Zukunft besser nicht mehr machen!


      Zeig mal Bilder!


      Hier hab ich ein Bild hochgeladen - wie man sieht, ist es im Moment leider eher eine recht triste Angelegenheit. :/ Ich hoffe, das kann ich bald ändern!!


      Wie sieht es mit den Thema BD aus, weißt du da Bescheid? Bevor du ein neues Becken aufstellst ist es sonst ratsam, einen (neuen) Test zu machen.


      Ich muss leider zugeben, dass ich mich damit bisher noch nicht so wirklich beschäftigt habe. :/ Ich hab gerade schon mal ein bisschen im Forum gesucht, evtl. hat noch jemand einen passenden Link? (Kenne mich hier noch nicht so gut aus...) Im Sommer war ich mit meinen Axolotln beim Tierarzt, sie hatten so einen Pilz (aber ich glaube, nicht BD?!) - jetzt scheinen sie aber wieder fit zu sein. Aber natürich wäre es sehr gut, da nochmal sicherzugehen, und vor allem dafür zu sorgen, dass es nicht wieder passiert! ;(
      Bilder
      • IMG_20180922_180550-min.jpg

        596,4 kB, 1.653×1.240, 20 mal angesehen
    • Hallo,

      ich verlinke Dir mal die angepinnte Beiträge aus dem Krankenboard. Da findest Du alle wesentlichen Informationen.

      Den BD-Abstrich kannst Du selbst vornehmen. Tiere in ein feuchtes Küchenhandtuch setzen und dann mit einem Abstrichbesteck ohne Medium abstreichen. Danach entweder an das HLL oder Exomed. Das Abstrichbesteck bekommst Du entweder im Forenshop oder beim Tierarzt.

      Ich würde den beiden auch ein hübsches neues zu Hause einrichten. Meine lieben viele Pflanzen . Dort verstecken sie sich gern. Bei einem 80er Becken ginge auch ein Eck-HMF mit einer Kreiselpumpe, die auf den Durchlaufkühler abgestimmt ist. Der Durchlaufkühler braucht ja auch noch Platz. Er sollte also nicht direkt neben dem Becken stehen, da er es dann auch wieder erwärmt. Und um den Kühler herum sollte auch genug Luft sein.

      Um es den beiden dann gemütlicher zu machen, könntest Du noch Rückwandfolie verwenden. Es gibt wirklich natürlich aussehende. Ich selbst bin inzwischen auf schwarz umgestiegen. Gefällt mir gerade sehr gut.

      Hier mal ein Becken mit Jungtieren, allerdings gerade mal wenig Pflanzen. Die sind in der anderen Ecke


      Das hier ist ein Becken mit einer Fotrückwand. Allerdings 120 cm und zwei Eck-HMF (Marke Eigenbau) Das Bild ist bei der Einrichtung entstanden.



      Ich habe nur eine einfache LED-Klemmlampe an dem Becken. Allerdings bekommt es auch noch vom daneben stehendem Fischbecken etwas Licht ab.

      Ideen für das zukünftige zu Hause Deiner Schützlinge findest Du auch in der Bilderecke. Da kannst Du sehr gut Ideen klauen. ;)
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • Hi..

      habe da mal eine kleine Frage.. was ist das mittig im Vordergrund? Sieht für mich etwas "futterschalenmäßig" aus.. falls es sich um Holz handelt.. dann würde ich dir raten es zu entfernen, da sich darauf und darin gerne mal Einzellerbelag befindet, was nicht sonderlich gut für Axolotl wäre.
    • für den Anfang:
      Lotl in Staplerbox:
      Eine Anleitung: Axolotl in Stapelboxen

      Einrichtung:
      Tutorial zur Aquarieneinrichtung

      Zusammenfassung Batrachochytrium dendrobatidis (Chytridpilz)

      Dort gibt's Erklärung und Video wie man es macht.

      Fahrplan Lotlhaltung:

      Du liest dich zu allererst nochmal auf der Homepage ein.

      Du holst dir dann ein Abstrichbesteck ohne Medium im Forenshop oder bei irgendeinen Tierarzt oder deinen Hausarzt und schickst die entnommene Tupferprobe selbst ins geeignete Labor, zB Exomed.


      Bis du nicht weißt, ob deine Tierchen gesund sind, also BD negativ, leben sie bei täglichem Wasserwechsel in Staplerboxen, solange, bis das Ergebnis da ist. Das verschafft die Zeit, das neue Becken einzurichten und alles zu besorgen. Ja, ein reines Glasbecken reicht. Von den Komplettsets brauchst du Heizung, Innenfilter und Deckel eh nicht.

      Es darf nichts was in Berührung mit dem Tier gekommen, solange es noch potentiell mit BD infiziert ist, an dein neues Aquarium(zubehör).

      Besorg dir also desinfizierende Handwaschseife, Desinfektionsspray und Nitrilhandschuhe. Hände vor dem Boxenwechsel mit Desinfektinsseife waschen, behandschut umsetzen, Arbeitsflächen hinterher desinfizieren.

      Wenn du deine Tiere in der Quarantäne kennen gelernt hast, also weißt, dass sie gut fressen und ausscheiden und sie gesund sind, dürfen sie in ein neu eingerichtetes, eingefahrenes Becken ziehen.


      Das Ding da in der Mitte sieht für mich nach Seemandelbaumblatt aus - brauchst du nicht, wen du einen ordentlichen Filter hast.


      Achso - wegen den Fischen. Die kannst du in der normalen Zoohandlung nicht getestet kaufen. Du kannst jetzt, wo du eh nicht weißt, ob deine Tiere krank sind, im Prinzip noch welche kaufen, sie zusammen mit den Lotln setzen und dann testen - sicherer ist aber, du wartest ein Testergebnis ab und kaufst dann hier im Forum welche von gesunden Beständen
    • Daisy schrieb:

      Hallo,

      ich verlinke Dir mal die angepinnte Beiträge aus dem Krankenboard. Da findest Du alle wesentlichen Informationen.

      Den BD-Abstrich kannst Du selbst vornehmen. Tiere in ein feuchtes Küchenhandtuch setzen und dann mit einem Abstrichbesteck ohne Medium abstreichen. Danach entweder an das HLL oder Exomed. Das Abstrichbesteck bekommst Du entweder im Forenshop oder beim Tierarzt.


      *Ah, vielen Dank! Das heißt, bevor ich sonst irgendetwas kaufe, sollte ich zuallererst mal diesen BD-Test machen, richtig? Dann werde ich mich da mal zuerst drum kümmern!


      Ich würde den beiden auch ein hübsches neues zu Hause einrichten. Meine lieben viele Pflanzen . Dort verstecken sie sich gern. Bei einem 80er Becken ginge auch ein Eck-HMF mit einer Kreiselpumpe, die auf den Durchlaufkühler abgestimmt ist. Der Durchlaufkühler braucht ja auch noch Platz. Er sollte also nicht direkt neben dem Becken stehen, da er es dann auch wieder erwärmt. Und um den Kühler herum sollte auch genug Luft sein.


      *Hmh, nun bin ich doch wieder unsicher, was für einen Filter ich nehmen sollte. Ich hab halt total Schiss, irgendetwas zu kaufen, was dann später doch nicht passt. Das Aquarium steht halt bei mir in der Küche auf der Arbeitsplatte, deshalb frage ich mich jetzt, wie viel Platz der Durchlaufkühler da noch braucht, nicht dass das dann alles nicht passt oder so. ?(
      Pflanzen hätte ich auch auf jeden Fall gerne mehr! Ich habe immer mal wieder welche gekauft, und dann waren meine beiden Axolotl auch ganz munter, aber dann sind die Pflanzen immer eingegangen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich bisher gar nicht beleuchtet habe, oder?


      Um es den beiden dann gemütlicher zu machen, könntest Du noch Rückwandfolie verwenden. Es gibt wirklich natürlich aussehende. Ich selbst bin inzwischen auf schwarz umgestiegen. Gefällt mir gerade sehr gut.

      Hier mal ein Becken mit Jungtieren, allerdings gerade mal wenig Pflanzen. Die sind in der anderen Ecke



      *Ooooh, wie süüüüß!! :love:


      Das hier ist ein Becken mit einer Fotrückwand. Allerdings 120 cm und zwei Eck-HMF (Marke Eigenbau) Das Bild ist bei der Einrichtung entstanden.



      Ich habe nur eine einfache LED-Klemmlampe an dem Becken. Allerdings bekommt es auch noch vom daneben stehendem Fischbecken etwas Licht ab.

      Ideen für das zukünftige zu Hause Deiner Schützlinge findest Du auch in der Bilderecke. Da kannst Du sehr gut Ideen klauen. ;)
    • Monkey schrieb:

      Hi..

      habe da mal eine kleine Frage.. was ist das mittig im Vordergrund? Sieht für mich etwas "futterschalenmäßig" aus.. falls es sich um Holz handelt.. dann würde ich dir raten es zu entfernen, da sich darauf und darin gerne mal Einzellerbelag befindet, was nicht sonderlich gut für Axolotl wäre.
      Neenee, das ist so ein Seemandelbaum-Blatt aus dem Forenshop, das hab ich da reingemacht, damit meine lieben kleinen schnell wieder fit werden. :saint:
    • dreama schrieb:

      für den Anfang:
      Lotl in Staplerbox:
      Eine Anleitung: Axolotl in Stapelboxen

      Einrichtung:
      Tutorial zur Aquarieneinrichtung

      Zusammenfassung Batrachochytrium dendrobatidis (Chytridpilz)

      Dort gibt's Erklärung und Video wie man es macht.

      Fahrplan Lotlhaltung:

      Du liest dich zu allererst nochmal auf der Homepage ein.

      Du holst dir dann ein Abstrichbesteck ohne Medium im Forenshop oder bei irgendeinen Tierarzt oder deinen Hausarzt und schickst die entnommene Tupferprobe selbst ins geeignete Labor, zB Exomed.


      Bis du nicht weißt, ob deine Tierchen gesund sind, also BD negativ, leben sie bei täglichem Wasserwechsel in Staplerboxen, solange, bis das Ergebnis da ist. Das verschafft die Zeit, das neue Becken einzurichten und alles zu besorgen. Ja, ein reines Glasbecken reicht. Von den Komplettsets brauchst du Heizung, Innenfilter und Deckel eh nicht.

      Es darf nichts was in Berührung mit dem Tier gekommen, solange es noch potentiell mit BD infiziert ist, an dein neues Aquarium(zubehör).

      Besorg dir also desinfizierende Handwaschseife, Desinfektionsspray und Nitrilhandschuhe. Hände vor dem Boxenwechsel mit Desinfektinsseife waschen, behandschut umsetzen, Arbeitsflächen hinterher desinfizieren.

      Wenn du deine Tiere in der Quarantäne kennen gelernt hast, also weißt, dass sie gut fressen und ausscheiden und sie gesund sind, dürfen sie in ein neu eingerichtetes, eingefahrenes Becken ziehen.


      Das Ding da in der Mitte sieht für mich nach Seemandelbaumblatt aus - brauchst du nicht, wen du einen ordentlichen Filter hast.


      Achso - wegen den Fischen. Die kannst du in der normalen Zoohandlung nicht getestet kaufen. Du kannst jetzt, wo du eh nicht weißt, ob deine Tiere krank sind, im Prinzip noch welche kaufen, sie zusammen mit den Lotln setzen und dann testen - sicherer ist aber, du wartest ein Testergebnis ab und kaufst dann hier im Forum welche von gesunden Beständen
      Perfekt, vielen Dank, damit kann ich eine ganze Menge anfangen!! :) Dann weiß ich jetzt auf jeden Fall erstmal, was als nächstes dran ist. Das ist wirklich super, dass es dieses Forum hier gibt, habe nämlich im echten Leben leider noch keine anderen Axolotl-Besitzer kennengelernt, mit denen ich mich austauschen könnte! :)
    • Ich stelle mir ein Lotl Aquarium in der Küche auf der Arbeitsfläche schwierig vor.
      Guck dir mal die Maße von Kühlern an:
      aquaterratec.de/de/?cat=c1041_…edic-aqua-medic-1041.html
      Du musst ausreichend Platz haben für Becken, da neben den Kühler und dann muss der Kühler zu allen Seiten einen gewissen Anstand haben, damit er die warme Abluft wieder abgeben kann. Bei warmer Umgebungstemperatur von Herd und Backofen.. Ich weiß ja nicht...

      Gibt's da noch irgendwo in deiner Wohnung nen anderen Platz ohne direktes pralles Sonnenlicht? Vielleicht für ein Meterbecken? Oder dann zur Not in der Küche eine freie Wand, wo du ein Schwerlastregal ohne Türen aufstellen kannst, in dem dann der Kühler untendrunter steht mit Luftablass nach vorne in den Raum oder aber du was selbst bauen kannst mit Ytong?


      Aquarienunterschränke und Unterlage

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dreama () aus folgendem Grund: Link eingefügt

    • Ich finde den Standort für ein Lotlbecken auch nicht ideal. Zumal du dringend einen Kühler bräuchtest.

      Erst einmal bin ich bin froh, dass du zum Wohle der Tiere , das Becken verändern möchtest . Es wirkt ehrlich gesagt, sehr kahl und lieblos....und nicht sehr lotlgerecht.

      Als erstes würde ich die Tiere wirklich in Lebensmittelechte Boxen evakuieren. Ausschließlich pures Leitungswasser....bei täglichem Wasserwechsel
      In der Zeit kannst du das neue Becken einfahren . Es dauert ja bis zu 6 Wochen bis die Tiere dann einziehen können. Diese Zeit halten die Tiere locker in den Boxen aus.

      Du brauchst auch unbedingt viele echte Wasserpflanzen. Lotl lieben einen dichten Dschungel. Ich kann dir den Händler Wasserflora bei Amazon sehr empfehlen.

      Pflanzen vorher gut in Vircon S desinfizieren und dann ein paar Tage im Eimer wässern.....

      Bei weiteren Fragen....einfach fragen
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Nimm bitte das Seemandelbsumblatt raus, außer im Krankenboard wurde Dir direkt dazu geraten...
      Das Seemandelbaumblatt greift die Schleimhaut der Axolotl an.
      Die Empfehlung Seemandelbaumblatt ins Wasser zu geben ist leider veraltet und wird nicht mehr enpfohlen....
    • super, dass du auch den BD Test in Angriff nehmen willst. Damit fängst du an.
      Bau das alte Becken schonmal ab, motte es ein und halte deine Lotl die nächsten Wochen bei täglichem Wasserwechsel in Boxen.
      Ich denke, der Pilzbefall, denn du beim Tierarzt vorgestellt hattest, kann gut möglich von der schlechten Wasserqualität kommen- und das hast du zwangsläufig bei so einem Innenfilter. Ich denke, die Kiemen deines Weißlings werden es dir auch danken - die sehen recht spärlich aus. Das sind die Wohlfühlbarometer unserer Lotl.
      Ganz wichtig: Lass dich nicht entmutigen, wenn viele Ratschläge auf dich einprasseln. Sind alle gut gemeint
    • ich hab dir mal fix ne Liste geschrieben von dem, was du benötigst :


      *2x Abstrichbesteck ohne Medium (1xSammelabstrich reicht , aber 1x in Reserve, falls positiv)für den BD Test
      *Axolotl Pellets von Aquaterratec (Forenshop)als Futter
      *Glasbecken, 80cm, noch besser 1Meter
      *Unterschrank, fertig oder alternativ selbstgebaut (robust, nicht von Ikea)
      *Axogravel Bodengrund
      *Schaumstoffmatte für unters Becken, Druckausgleich
      *geeigneter Filter, HMF oder Aussenfilter
      *Durchlaufkühler (im Forenshop Ratenzahlung möglich)
      *LED Lampe
      *Pflanzen (gibt's schon desinfiziert im Forenshop)
      *Virkon S Desi zum selbst Pflanzen desinfizieren (auch im Forenshop erhältlich)
      * Testkoffer mit Tröpfchentests für mindestens Nitrat, Nitrit, ph,
      * Höhlen, für den Anfang tuns auch unlasierte Ton Blumentöpfe, aber Höhlen sind nicht teuer
      *optional Rückwandfolie
      *lebensmittelechte Boxen für die Quarantänezeit, immer eine mehr als du Tiere hast
      *Nitrilhandschuhe
      *Sagrotan Allzweckreiniger, Händedesi, desinf.Seife, Schwämme,
    • Vielen lieben Dank für die ganzen Tipps!! Wegen des Standorts werde ich dann nochmal überlegen... ?( Leider habe ich nur eine seeehr kleine Wohnung, und die Arbeitsplatte ist eigentlich der einzige Ort, wo das Aquarium hinpasst... Und dieser Küchenschrank passt eigentlich nur entweder in die Nähe vom Herd oder an die andere Wand in die Nähe der Heizung. Was natürlich beides nicht so toll ist. :cursing: Aber ich werde mir das jetzt nochmal gut überlegen, ob ich evtl. doch eine Komplettumgestaltung der Küche machen kann, damit die Axolotl evtl. in eine andere Ecke kommen mit einem extra Unterschrank. Dazu muss ich nur einige Küchenmöbel komplett ausmisten inkl. Geschirr, aber das kann ja vielleicht auch nicht schaden... XD Oh je oh je, ich sehe schon, dass da sehr viel zu tun ist, aber ich danke euch sehr für eure Tipps, die ich alle umsetzen werde, und hoffe, dass ich hier irgendwann sehr schöne Nachher-Bilder posten kann!!
    • Du bist zumindest hinsichtlich des Kühlers nicht in Zugzwang, weil der heiße Sommer nun vorbei ist - das ist ein großer finanzieller Posten. Vielleicht verschafft dir dass einen Puffer für die Standortsüberlegung. Also will sagen : der Kühler kann etwas warten, sodass du das Geld vll reinvestieren kannst für ein passendes Mobiliar
    • mutig, ich würde als Anfänger nicht auf die Idee kommen, ein Wandaquarium einzurichten - als inzw. "Profi"/ Fortgeschrittene auch nicht. Dann doch lieber back to Basics- Aquarienschrank oder Schwerlastregal oder Ytong Unterbau. Gibt's nirgends 1 Meter Platz in der Bude? :whistling:
    • Die liebe Julia hat mal einen Raumteiler gebaut. Hier noch in der Bauphase:
      [IMG:axolotlforum.de-web.biz/AOF-Bi…0130815_023__640x535_.jpg]

      Und später fertig:
      [IMG:axolotlforum.de-web.biz/AOF-Bi…0130825_039__360x640_.jpg]

      Vielleicht ist das ne Möglichkeit, vll lässt sich das Becken im Schlaf-oder Wohnzimmer irgendwo als Raumteiler integrieren? Ich gebe nicht auf - es muss was besseres möglich sein, als eine kahle 60cm Pfütze auf der Arbeitsplatte ;) :saint: <3
    • Puh, @dreama, lass kokosnussduschgel erst mal Zeit zu reagieren :knuddel

      Sie hat ja schon das richtige Ziel, nämlich ein größeres und schöneres Zuhause für Ihre Süßen, aber so was braucht ja auch Zeit.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)