Aufbau und Anschluss Kühler + Außenfilter - wie geht das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufbau und Anschluss Kühler + Außenfilter - wie geht das?

      Ich muss mal nach Hilfe fragen. Bin gerade am Aufbauen. Wahrscheinlich ist das wieder die Millionste Frage zum gleichen Thema für euch.

      Ich sitze hier vor dem Kühler und dem Außenfilter, habe beides ausgepackt. Ich habe keinen Plan, wie ich das machen soll, wo welches der Kleinteile hin soll, wo und wie die Schläuche dran... :keineAhnung: Hatte mir das einfacher vorgestellt - so nach dem Motto, Schraube drehen, Schlauch dran, Stecker rein - fertig
      Ich habe keinerlei technisches Grundverständnis, mir fällt es total schwer, überhaupt das Ganze zu verstehen, weiß nicht einmal vom Namen her, was welches Einzelteil ist (water inlet + outlet connector,nut = Mutter, seal ring = Dichtring, fuse = Sicherung), dann auch noch das Thema Schläuche ?( Ich kann viele Sachen: renovieren, sägen, bohren, verputzen... - aber grad sitz ich hier wie Schwein vor Uhrwerk. :wacko:

      Die schematische Abbildung in der Anleitung bringt mir nicht viel, da ich ja noch nie ein Aquarium besessen habe geschweige denn solche Geräte, habe ich nicht einmal ein Bild oder Plan im Kopf, wo was hingehört. War hier im Forum auf Bildersuche, aber auch da sehen die Geräte und Kühler ganz anders aus als meiner, so dass mir das auch nicht viel geholfen hat. Da steht dann noch was von Adapter und Verbindungsstück und ich verstehe erst recht nichts mehr :(

      Jetzt bin ich grad total überfordert und weiß nicht, was ich machen soll. Gibt es Menschen, die einem das aufbauen gegen Geld? Ist ernst gemeint, denn ich bezweifle gerade, dass ich das mit nur Telefon-Support hinkriege. Das würde sich so anhören: dieses krumme Dings muss an das eckige Dingsda dran... wer hat schon die Geduld, einem Blinden die Farben zu erklären :rolleyes: ?

      Ich wollte erst einmal gucken, wo welches Gerät wie am besten steht, wo die Schläuche lang gehen, bevor ich den Axogravel und das Wasser einfülle, damit ich notfalls Schrank und Becken noch hin und herbewegen kann. Meine Freude ist natürlich jetzt gedämpft, wollte vorhin so richtig loslegen, Kies waschen, Wasser einfüllen --- aber nach 2 Stunden Anleitung lesen und Forum suchen gebe ich jetzt auf - Ich habe ja schon lange aufgehört mit Rauchen, aber jetzt ist einer dieser Momente, wo ich echt mega gern eine rauchen würde.
      Stattdessen gehe ich jetzt ins Bett. Morgen ist ein neuer Tag. Hüha hott und en garde :horse: Clara
    • Schau mal auf der Startseite in der Suchfunktion, da findest Du sicher etwas. Es gibt gute gezeichnete Erklärungen, die eigentlich selbsterklärend sind.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • So, neuer Tag, frischer Mut. Ich war gestern einfach zu fertig vom Renovieren. Jetzt fühle ich mich wieder fit fürs Basteln und Knobeln.

      Mit dem Schema von Hartmut kann ich schon viel anfangen. Das ist gut. Danke!

      Ich habe den EHEIM classic 600 Filter und den DLK Hailea HC 250A.

      Dann möchte ich fragen - anhand des Bildes - wo würdet ihr welches Gerät wo hinstellen am sinnvollsten?
      Den Außenfilter mit oben auf den Schrank rechts an das Aquarium und den Kühler unten? - so hatte ich mir das gedacht. Die Kabel sollen hinter dem Schrank verlaufen zur Steckdose.
      Sollte der Außenfilter am besten noch mit auf die Matte oben wegen Nässe? Dann ruckel ich die Matte noch zurecht.

      Ich habe extra noch einen passenden Schlauch mit bestellt für den Kühler. Aber bräuchte ich nicht noch mehr "Schellen" ähm Dichtungsringe für die ganzen Schlauchverbindungen? Was müsste ich mir noch aus dem Baumarkt besorgen?

      In der Anleitung steht, dass der Kühler ca. 20-40cm Abstand braucht von den Wänden - d.h. ich müsste das Gerät ja mitten in den Raum stellen?

      Wo kommen diese Einzelteile hin, siehe Bilder?

      Danke schon einmal für euren Beistand in meinen dunklen Stunden. :sup:
      Bilder
      • Anordnung.jpg

        495,68 kB, 1.542×1.156, 4 mal angesehen
      • Exhibit A.jpg

        591,93 kB, 1.541×1.156, 6 mal angesehen
      • Exhibit B.jpg

        502,56 kB, 1.342×1.007, 6 mal angesehen
      • Exhibit C.jpg

        424,02 kB, 1.199×900, 6 mal angesehen
    • Zur Technik kann ich leider auch nicht viel beitragen. Aber wenn Du den DLK mit dem "Gesicht" zur Wand stellst, kann die Abluft in den Raum gepustet werden. Oder eben mit dem "Gesicht" zum Schrank. Da musst Du sehen, auf welcher Seite. Wie die Gummistopfen eingesetzt werden, geht doch aus der Anleitung hervor, oder? Die Schlauchschellen (meine waren zu klein, habe größere im Baumarkt besorgt) brauchst Du um ein Abrutschen der Schläuche zu verhindern. Überhaupt solltest Du ALLE Übergangsstellen der Schläuche damit sichern. Die kleine Sicherung ist Ersatz. Diese solltest Du gut weglegen und im Bedarfsfall auch wiederfinden. :D Wollte noch ein Foto von den Anschlüssen meines DLK's anfügen, bekomme ich übers Handy aber nicht hin. Dazu bin ICH zu doof. :wacko:
      Ich denke, es werden sich die Technikfachleute noch melden, solltest Du den Aufbau tatsächlich nicht hinkriegen. Ist aber kein Hexenwerk. Ich habs auch geschafft. :yeah:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hallo Clara,

      mit dem von Hartmut eingestellten Bild sollte der Anschluss der Geräte ansich deutlich sein, die auf dem Bild A gezeigten Stopfen werden mit der dünnen Seite in die Ein- und Auslaufrohre gelegt. Darauf werden dann anschließend die Anschlussstutzen mit den Verschraubungen aufgesetzt und soweit festgezogen, bis sie die Stopfen so weit eingepresst haben und fest sitzen, dass sie richtig abdichten. Anschließend müssen die entsprechenden Schläuche für die Pumpe und den Aquarieneinlauf aufgesetzt werden. Ansich keine wirklich große Sache. Das Aggregat muss so stehen, dass die Abluftbereiche und Zuluftbereiche ausreichend Platz zur Wand haben, um den Wärmetausch richtig durchführen zu können.
      Auf der Abbildung C siehst du eine Ersatzsicherung, welche als Ersatz mitgeliefert wird, falls die bereits eingesetzte Sicherung mal auslösen sollte.
      Die Schraubschellen benötigst du um den Schlauch vor einem Abrutschen von den Stutzen zu sichern.

      Viele Grüße,
      Frank
    • @Nicole - wäre ich glaub ich nicht von allein drauf gekommen, den DLK einfach verkehrherum hinzustellen, aber ist ja tatsächlich eine sehr simple Lösung.

      Ja, habe es glaube ich jetzt hinbekommen. Allerdings fehlen mir jetzt glaube ich Adapter, da ja der Eheim Filterschlauch schmaler ist als der Schlauch vom Durchlaufkühler. Fahre morgen in die Aquaristik-Handlung oder OBI und hoffe, die haben das da, was ich brauche.

      Der Eheim-Filter muss laut Anleitung unterhalb vom Wasserstand stehen?
      Und der DLK, wo kann der stehen von der Höhe, oder ist das wurscht?

      Und sagt mal, ist das normal, dass das Wasser so trüb ist? Ich habe den Sand wirklich intensiv gewaschen - jeden 5kg Sack habe ich in zwei Eimern 12mal hin- und hergeschaufelt bis das Wasser klar war. Das ganzeAxoGravel waschen hat 3 Stunden gedauert. Dementsprechend enttäuscht war ich, dass es doch irgendwie trüb aussieht? Was nun, Wasser nochmalrausschöpfen? Habe das Wasser wie in einer Anleitung von hier auf einenTeller ins Aquarium gegossen, um Aufwirbelungen zu vermeiden. Das Foto ist jetzt 16 Stunden nach dem Wasser einfüllen und sieht unverändert trüb aus, dachte, das setzt sich noch.

      Vielen Dank an alle für eure Zeit und Rat
      Clara
    • Reinigen von Bodengrund geht am Besten mit einem entsprechend passendem Sieb, dort das Wasser beim Spülen durchlaufen lassen und nicht im Eimer baden und Zeitaufwendig ausspülen, da auf diese Weise die Trübung immer nur verdünnt wird, beim Durchspülen werden die Schwebeteilchen sofort mit abgeführt. Aber sobald der Filter läuft, wird die Trübung schnell beseitigt.
      Wenn du Adapter im Baumarkt nicht finden kannst, kannst du hier fündig werden.

      Viele Grüße,
      Frank
    • Hi Clara, also zum Außenfilter weiss ich leider nicht viel. Habe einen Mattenfilter. Der DLK sollte wohl eher unterhalb der Wasseroberfläche stehen. Was mich jedoch etwas irritiert ist, dass Du Sand und Gravel mischt ?( . Weiß nicht, ob das so gut ist, da Sand sich verdichten kann. Und spätestens beim Mulmen würdest Du beide Schichten vermischen .. Hmmm ..
      Grundsätzlich geht die Trübung spätestens weg, wenn der Filter läuft. Aber mit der Sand/Gravel-Mischung bin ich unsicher. Sofern noch möglich, würde ich das ändern. Tut mir ehrlich leid, für Deine Mühe. :wacko: Vielleicht sagt noch jemand was dazu. Und bitte daran denken, die Schlauchschellen auch an den Reduzierstücken anzubringen. Reduzierstücke = dicke und dünne Schläuche verbinden ... :D Achja und für den Auslauf solltest Du so ein Sprudelrohr anschliessen. Sonst ist die Strömung bestimmt zu stark.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hamburger Axolotl schrieb:

      Was mich jedoch etwas irritiert ist, dass Du Sand und Gravel mischt ?( . Weiß nicht, ob das so gut ist, da Sand sich verdichten kann. Und spätestens beim Mulmen würdest Du beide Schichten vermischen .. Hmmm ..
      Grundsätzlich geht die Trübung spätestens weg, wenn der Filter läuft. Aber mit der Sand/Gravel-Mischung bin ich unsicher. Sofern noch möglich, würde ich das ändern. Tut mir ehrlich leid, für Deine Mühe.
      Hallo Nicole, nein ist kein Sand. Habe ja intensiv hier gelesen - ist beides Axo-Gravel - 20kg in Weiß und 10kg in Schoko. Ich weiß auch nicht warum ich 2 verschiedene Farben bestellt hatte vor einiger Zeit :konf: - im Nachhinein hätte ich nur eine Farbe in Weiß besser gefunden. Aber mit den 20kg allein war mir der Bodengrund zu dünne, deswegen habe ich noch mit Schoko aufgefüllt.

      Okay, also mit Sieb spülen - das wusste ich nicht, stand nicht so genau in dem Tutorial zur Beckeneinrichtung drin - vielleicht sollte das dort ergänzt werden. Habe mit einer Schaumkelle gespült und dann von links nach rechts in die Eimer gekellt und das Wasser drüber laufen lassen.
      Weiß grad nicht, ob ich morgen wirklich das Wasser nochmal rausmache, den Gravel irgendwie rausschaufel und durch den Sieb spüle. Oder lass ich es und der Filter schafft das dann schon?

      Habe gerade kräftemäßig noch ein paar andere Baustellen zu bewältigen und mache das immer abends dann nach der Arbeit... fühle mich grad sehr überfordert von allem ;( :pinch:
    • Ich spüle auch nicht durch ein Sieb. Ich nehme etwas Gravel in einen Eimer und rühre den im Waser durch. Abgiesen. Wieder Wasser drauf und rühren. Solange bis das Wasser klar bleibt. Dann ins Becken.

      Dein Filter filtert in den nächsten Tagen die Schwebstoffe raus und gut. Da würde ich nichts mehr ändern.
    • Ok, doch kein Sand. Dann ist alles gut. :thumbsup: Hab's wohl falsch gelesen. Sorry.
      Die Trübung verschwindet mit laufendem Filter recht schnell. Das wurde ja schon bestätigt. Du kannst also an dem neuen Zuhause für Deine Tierchen schön weiter arbeiten. :D :P Wir freuen uns schon jetzt auf die Fotos, wenn alles fertig ist und die Racker eingezogen sind.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich möchte noch ergänzen, dass der Wasserstand gern höher darf. Bis 10 cm unter den Rand. Mehr Wasser bedeutet auch ein stabileres Beckenklima.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 30.06.2018 statt. ^^



    • Neu

      Ja, Wasser mache ich noch mehr hinein, wollte erst einmal das Gerät ausprobieren. Hat auch alles gut geklappt jetzt mit den Anschlüssen und das Wasser ist sehr schön klar und rein geworden. Echt toll.

      Ich will bald Pflanzen reinmachen (im Forenshop bestellt) - werde sie mit Virkon S desinfizieren wie hier beschrieben. Allerdings weiß ich nicht, nach dem Desinfektionsbad, wie lange soll ich sie abspülen? Habe im Forum gelesen, dass die Pflanzen nach der Desinfektion noch einmal 5 Tage im Eimer gewässert wurden- ich dachte eigentlich, gründliches abspülen danach reicht? Was sagt ihr?
    • Neu

      Hallo Clara, schön, das die Technik jetzt läuft. :thumbsup: Sofern Du die Planzen im Shop "behandelt" bestellt hast, brauchst Du nicht noch einmal behandeln. Falls nicht, die Pflanzen nur ca. 1 Minute tauchen. Moosbälle sollten ca. 15 Min. im Virkon S baden. Ich spüle die Pflanzen danach kurz ab und wässere sie dann nochmal mind. 24 Stunden im klaren Wasser. Das sollte eigentlich ausreichen.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Neu

      Okay, gut, das mach ich dann so mit den Pflanzen heute noch. Dann setze ich die morgen abend ein und mach mal Fotos für euch.

      (Habe eben im Krankenforum gepostet - wahrscheinlich hat der eine Würmer... ach, blöd echt. Werde jetzt eine Kotprobe einschicken am Montag.)

      Muss auf das Aquarium eine Abdeckung drauf? - Wir haben ja Ofenheizung (Kohle) in der Wohnung, so ab Oktober geht es dann wohl los mit heizen. Denke gerade daran, dass ja dadurch irgendwelcher blöder "Staub" durch die Wohung fliegen kann und auch im Becken landen wird ohne Deckel oben drauf. Hat da jemand Erfahrungen mit?
      Und Katzen haben wir ja auch - wobei ich nicht denke, dass die in das Becken reinspringen werden, allerhöchstens von außen gucken, was sich da so bewegt...

      alles Liebe, Clara
    • Neu

      Also bei Katzen auf jeden Fall eine Abdeckung. Die kannst Du recht leicht selber bauen. Einen Rahmen aus 4 Leisten kleben (Heißkleber) und Hasendraht oder (wegen des Ofens) Fligendraht oder -gitter (gibt es alles im Baumarkt) drauftakern. Der Fliegendraht kann grobe Rußteilchen abhalten und die Katzen kommen auch nicht durch. Außerdem kannst Du beim Fliegendraht gut mit einer Schere Löcher für die Schläuche reinschneiden.

      Eine geschlossene Abdeckung wie beim Aquarium würde ich nicht nehmen, da es darunter zum Wärmestau kommen könnte.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher