Fischfilets

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fischfilets

      So jetzt hab ich doch mal eine Frage.

      Ich bin ja noch ganz frisch .....

      Und ich füttere auch Fischfilet, heute gab es Zander.

      Süßwasserfische sind ja eigentlich okay. Jetzt hab ich gelesen, dass man aber keine Forellen verfüttern soll..... Jetzt bin ich verwirrt.
      Was muss ich beachten, bzw. Was unterscheidet Süßwasserfische von Süßwasserfische?

      Und warum muss ich die Haut von Filet abmachen wenn sie eigentlich ganze kleine Fische fressen ?
      Versteht mich nicht falsch ich mags nur verstehen :/

      Eine Frage noch zu der Größe.
      Die kleinen sind ca 15cm groß... Kleine Happen, z.b. Frostfutter Gammerus schlucken sie ohne Probleme. Heute beim Zander, 6mm ca das Fischstückchen, hat mein Weißling es rein gesogen... Gekaut, wieder halb raus... Gekaut, wieder rein, wieder raus..... Hats ihm nit geschmeckt oder war es zu groß ;(

      Ja ich weiß, die meisten von euch schwören auf die Pellets, wie man liest. Ich würde gerne, sofern ich es schaffe, auf diese verzichten.

      Ich glaub ich hab das wichtigste.... Wenn nicht bitte Löcher in den Bauch fragen.

      Liebste Grüße
      Mandy
    • Lyliana schrieb:

      Jetzt hab ich gelesen, dass man aber keine Forellen verfüttern soll.
      Das ist Unsinn; sie müssen nur grätenfrei sein.


      Lyliana schrieb:

      z.b. Frostfutter Gammerus schlucken sie ohne Probleme
      Frostfutter ist qualitativ immer minderwertigeres Futter und Gammarus haben auch einen nicht sooo hohen Nährwert. Dürften auch schnell oben schwimmen...


      Lyliana schrieb:

      Und warum muss ich die Haut von Filet abmachen
      ...würde ich nicht tun.


      Lyliana schrieb:

      Fischstückchen, hat mein Weißling es rein gesogen... Gekaut, wieder halb raus... Gekaut, wieder rein, wieder raus..... Hats ihm nit geschmeckt oder war es zu groß
      Völlig normal. Es muss halt passend liegen, bevor es geschluckt werden kann. Machen alle immer oder meistens.


      Lyliana schrieb:

      Ja ich weiß, die meisten von euch schwören auf die Pellets, wie man liest. Ich würde gerne, sofern ich es schaffe, auf diese verzichten.
      Warum? Die Axobalance sind zweifellos das beste Pelletfutter welches es gibt, auch als Alleinfutter geeignet. Alle anderen Pelletsorten sind nur Fischfutter. Gut für Fische - unsinnig für Axolotl.
      Viele Grüße, Hartmut
    • Forelle ist sehr fettreich. Daher diese nur sehr dezent füttern. Barsch ist z.b nicht so fettreich. Sonst gibt es beim Axolotl eine Fettleber.
      Die Haut von grossen Fischen ist sehr hart. Die können sie gar nicht verdauen. Daher bei grossen Fischen ohne Haut.
      Und die Fischstücke sollte dünn sein damit sie auch abschlucken.
      Sie kennen scheinbar die Substanz nicht und müssen sich erst gewöhnen.
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)

      Dies ist nicht mein Forum - ich arbeite hier nur [IMG:http://www.cheesebuerger.de/images/more/schilder/n090.gif]

      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Auf die Fütterung mit den Pellets solltest Du nicht verzichten.
      Da sind u.a. auch Vitamine, Calcium und weiteres enthalten.
      Dieses Futter ist explizit auf die Bedürfnisse dieser Tiere ausgerichtet.
      Aber wirklich nur Axobalance, nichts aus dem Zoohandel!
      "Nur" mit Süsswasserfisch wäre es auf Dauer eine zu einseitige Fütterung.
      Meine Beiden füttere ich hauptsächlich mit den Pellets und hin und wieder einen Regenwurm.
      Zander- oder Forellenfilet gibt es auch mal, aber eher selten.
      LG Nicole


      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ja ich befürchte da komm ich nicht rum.

      Da ich keine Tiefkühl Minifische finde (wie Stinte nur in süß ;) ) werd ich wohl doch auf die Pellets zurück greifen.

      Wir hatten durch eine Pflanze kleine Schnecken im Aquarium .... die sind mittlerweile aufgebraucht. :essen:
      Zumindest die großen. Die Kleinen haben sich verflüchtigt

      okay, ich werd dann mal in den Shop wandern. ;)
    • Daran müssen sie sich erst gewöhnen, also einfach hart bleiben :droh: Die Pellets erst mal aufs Mäulchen werfen, um den Schnappreflex auszulösen und dann immer mehr weg vom Maul, dann lernen sie auch das Suchen. Der Hunger treibt's dann rein und keine Angst, verhungert ist noch keiner.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Die sind ganz schön stur :konf:

      Pancho hat jetzt gerade so, 3 Krümel (die sind ja echt winzig diese Pellets) gefressen.

      Kauna hat verweigert. Geschnuffelt und ignoriert.... Und dann aber gebettelt um was anderes.

      Werd ihm (glaub ihr) morgen erneut was anbieten.
      Pancho vielleicht lieber nix oder nur wenig, hab das Gefühl er ist mittlerweile schon 1cm größer als Kauna :wacko:

      Habt einen schönen rest Sonntag <3
    • Auch wenn es schwer fällt: hart bleiben :droh: Vielleicht kannst Du schon die nächstgrößere Pelletgröße nehmen. Meine lieben (glaub ich) ihre 4,5mm Pellets. Für jeden gibt es einmal in der Woche ungefähr 5 Pellets, sind aber schon 28 - 30cm groß.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ja ich denke ich werd morgen die nächst größeren bestellen.
      Geht ja nix kaputt, im Notfall frissts der Hund der is ganz scharf drauf :D

      Größe der Beiden
      Weißling Kauna knapp bis 15cm vielleicht noch 13cm
      Naturfarben Pancho... bin mir sicher er hat 15cm