Krallenfrosch krank, Befund Exomed

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krallenfrosch krank, Befund Exomed

      Hallo ihr Lieben,

      ich weiß, dies ist ein Axolotl-Forum. Da ihr mir in der Vergangenheit aber trotzdem so toll geholfen habt (danke nochmal, Christina!), hoffe ich, dass vielleicht nochmal jemand draufgucken kann.

      Es geht wieder um das Männchen aus meinem alten Thread: Magerer Krallenfrosch- Diagnostik?

      Diesmal hat es ihn wirklich übel erwischt. Vor gut einer Woche habe ich ihn mit Redleg-artigen Symptomen aus dem Becken gefischt:

      1-IMG_20180530_215121-001.jpg

      Bei der Fütterung drei Tage zuvor war er noch ganz normal; die einzige Auffälligkeit war, dass sich alle Frösche vermehrt gehäutet haben. Aufgrund seines katastrophalen Zustands habe ich sofort eine AB-Behandlung mit Doxycyclin begonnen. Was anderes habe ich nicht bekommen, da Feiertag. Zusätzlich Dauer- und Intensivsalzbäder.

      Freitag konnte ich endlich einen Tupfer mit Nährmedium besorgen und habe zwei Abstriche (einmal mit und einmal ohne Medium) für ein Amphibienhautprofil abgeschickt. Diese habe ich allerdings von einem anderen Frosch mit sehr viel leichteren Hautveränderungen genommen, da dieser ja schon anbehandelt war.

      In den folgenden Tagen hat er die Hautfetzen abgestoßen. Zeitweise waren die Wunden verpilzt, das ist durch die Intensivbäder zurück gegangen.

      1-IMG_20180603_155406.jpg

      1-IMG_20180604_032154.jpg

      Die Pigmentstörungen sind ebenfalls wieder weg.

      Heute kam der Befund, Bd negativ,


      Rest nicht so toll. Der Citrobacter ist resistent gegen das Doxy.

      Der Frosch sieht meiner Meinung nach heute besser aus, die Wunden scheinen zu heilen.
      1-IMG_20180606_230723.jpg


      Meine Fragen:
      1. Was mache ich mit ihm? Direkt das nächste AB drauf hauen (nach jetzt 8 Tagen) wäre wohl ziemlich heftig, oder?
      2. Was ist mit den anderen? Die sind noch im Becken und sehen bis auf ein Weibchen, welches leicht rosane, raue Stellen am Bauch hat, normal aus. Für das Weibchen möchte ich morgen bei meinem Fellnasentierarzt Medikamente besorgen. Kann mir jemand sagen, was und in welcher Dosierung?
      3. Muss das Becken desinfiziert werden? Ich habe jetzt in den letzten Tagen vermehrt Wasser gewechselt und ein Filterproblem behoben, welches ich als Ursache für die ganze Misere vermute.

      Ich würde mich sehr freuen, wenn mir vielleicht nochmal jemand einen Rat geben könnte!

      Vielen Dank,
      LG
      LG

      Julia
    • Hallo Julia,
      ich glaube da kann Dir im Moment keiner entscheidend helfen bei der doch recht massiven Erkrankung.
      Christina ist momentan nicht in der Lage aus gesundheitlichen Gründen und fällt erst einmal aus.
      Hartmut fährt auf Forentreffen und MC hat anderweitig Verpflichtungen.
      So kann ich Dir nur empfehlen, bei einem TA nach zu fragen.
      Hoffe Du kriegst sie wieder hin.
      Vielleicht guckt Hartmut oder MC zufällig mal rein und sieht diesen Thread aber garantieren kann ich
      natürlich nicht dafür... :knuddel
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • M.C. schrieb:

      Ich schick dir ne kurze PN
      Dankeschön MC :kiss: hatte mir schon so leid getan, nicht weiterhelfen zu können.
      Aber mit den Fröschen kenne ich mich nun gar nicht aus.
      Gute Besserung für die Tierchen Julia, lass hören wie es weitergeht :knuddel
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Eure Hilfsbereitschaft ist wirklich einmalig <3

      Die Empfehlungen helfen mir sehr, auch wenn sie sich auf Axolotl beziehen.

      Der kleine Kerl ist erstaunlich munter und hat heute zwei kleine Streifen Leber gefressen. Ich bin vorsichtig optimistisch.
      LG

      Julia
    • Benutzer online 1

      1 Besucher